Publikationen

Monographie

  • Freuds Chimären. Vom Narrativ des Tieres in der Psychoanalyse, Berlin und Zürich: Diaphanes 2011.

 

Herausgaben                         

  • gemeinsam mit Aline Steinbrecher und Clemens Wischermann: Tiere und Geschichte Band II. Literarische und historische Quellen einer Animate History, Stuttgart: Steiner 2017.
  • gemeinsam mit Albrecht Koschorke: Bertha Pappenheim (Anna O.). Literarische und publizistische Texte, Wien: Turia und Kant 2003.

 

Aufsätze                                                   

  • [im Erscheinen] Petrefakes & Petrefictions. Fälschungen und die ‚prähistorische Moderne, in: Kristin Knebel, Cornelia Ortlieb und Gudrun Püschel (Hgg.): Sammlung und Beiwerk, Dresden: Sandstein (voraussichtlich 2018).
  • [eingereicht: ] »Paleoindians« und das »Leichenfeld« der Urgeschichte. Zur Wissens- und Darstellungspoetik des urzeitlichen Artensterbens, in: Helmuth Hühn, Sabine Schneider und Reinhard Wegner (Hgg.), Eigen-Zeiten der Moderne. Regime, Logiken, Strukturen, Hannover: Wehrhahn (voraussichtlich 2018).                                              
  • [im Erscheinen ] »Lachs mit Mayonnaise.« Die Figur des Schnorrers und die Zeit des Nehmens, in: Michael Bies, Sebastian Giacovelli und Andreas Langenohl (Hgg.), Ästhetische Eigenzeiten von Tausch und Gabe, Hannover: Wehrhahn (voraussichtlich Anfang 2018).
  • Die (Tiefen-)Zeit der Tiere. Zur Biodiversität modernen Zeitwissens; wird im Bilanzband des SPP 1688 „Ästhetische Eigenzeiten“ abgedruckt werden, bislang (seit Mitte 2017) online veröffentlicht unter: http://www.aesthetische-eigenzeiten.de/workspace/dokumente/die-zeit-der-tiere-bilanz.pdf
  • Staub und Steine. Organische Überreste und die Tiefenzeit moderner Flüchtig- und Vergänglichkeit, in: Michael Bies, Sean Franzel und Dirk Oschmann (Hgg.), Flüchtigkeit der Moderne. Eigenzeiten des Ephemeren im langen 19. Jahrhundert, Hannover: Wehrhahn 2017, S. 183 – 202.
  • Eintrag „Tiere“, in: Benjamin Bühler und Stefan Willer (Hgg.), Futurologien. Ordnungen des Zukunftswissens, Paderborn: Fink 2016, S. 211 – 222.
  • Präparierte Zeit. Wallace, Martin, Raabe und die moderne Magie ‚ausgestopfter‘ Tiere, in: Body Politics. Zeitschrift für Körpergeschichte 2 (2014/2015), Heft 4, S. 275 – 299. (http://bodypolitics.de/de/wp-content/uploads/2015/09/Heft_4_03_Kugler_Praeparierte-Zeit_End.pdf)
  • Zukunft denken mit Iguanodon und Überbeutler. Kurd Laßwitz‘ Paläofiktion Homchen, in: Scheidewege 44 (2014/2015), S. 293 – 305.
  • Die Tiefenzeit von Dingen und Menschen. (Falsche) Fossilien und die Bergwerke zu Falun, in: Weimarer Beiträge 3 (2013), S. 397 – 415.

 

kleinere Texte                          

  • [im Erscheinen ] Eintrag „Der Schnorrer“, in: Joseph Vogl und Burkhardt Wolf (Hgg.), Handbuch Literatur und Ökonomie, Berlin: De Gruyter (voraussichtlich 2018).            
  • Wie erzählt man die biologische Vorgeschichte des Menschen? Denk- und Erzählfiguren biologischen (Nicht-)Wissens.(Rezension über: J. Lehmann, R. Borgards, M. Bergengruen [Hgg.], Die biologische Vorgeschichte des Menschen (2012.)), in: IASLonline [21.05.2015]
    URL: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=3805
  • Lexikonartikel „Bertha Pappenheim“ in: Killy. Literaturlexikon, herausgegeben von Wilhelm Kühlmann, Bd.9, Berlin: De Gruyter 2010.