Öffentliche Vorträge nach Abteilungen

Abteilung I

Abteilung I

(Wintersemester 2020/21)

Programm als Download

Das Fach Klassische Archäologie veranstaltet gemeinsam mit den Fächern Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie jedes Semester ein Abendkolloquium „Neue archäologische Funde und Forschungen“ mit den Beiträgen renommierter Fachkollegen aus dem In-und Ausland zu ihren neuesten Forschungsergebnissen.

Wenn wir uns auch nicht persönlich begegnen können, so möchten wir Ihnen dennoch selbst unter den aktuellen Rahmenbedingungen ein attraktives Vortragsprogramm anbieten. (Weitere Vorträge sind angefragt, beachten Sie hierzu bitte die entsprechenden Ankündigungen auf unserer Homepage.) Die Zugangsdaten für die Online-Vorträge finden Sie zeitnah auf dieser Webseite.


Mi., 18.11.2020
18:15 Uhr

 

Online-Vortrag in Kooperation mit der Vortrags-Reihe der „Kleinen Fächer“ zu „Rassismus, Kolonialismus, Dekolonialisierung, Restitution“

Dr. Thomas Kiely (British Museum London)
Archaeology and Empire. The perspective from early British Cyprus, 1878–1914

Am Tag der Veranstaltung über folgenden Link dem ZOOM-Meeting beitreten
Meeting-ID: 452 014 1947
Kenncode: 2435


Di., 8.12.2020
18:15 Uhr

    

Online-Vortrag

Dr. Udo Schlotzhauer (DAI Berlin)
Die griechische Kolonisation im nördlichen Schwarzmeerraum. Neue Forschungen zur antiken Topographie und Besiedlungsgeschichte am Kimmerischen Bosporos

Den Link zur Veranstaltung finden Sie ab dem 1.12.2020 auf dieser Seite


Mi., 16.12.2020
18:15 Uhr

 

Online-Vortrag in Kooperation mit der Vortrags-Reihe der „Kleinen Fächer“ zu „Rassismus, Kolonialismus, Dekolonialisierung, Restitution“

Prof. Dr. Hans Hahn (Frankfurt/M.)
Ethnographische Sammlungen mit Objekten aus Togo in Deutschland. Fragen der Bewertung, der Legitimierung und zukünftiger Umgangsweisen

Den Link zur Veranstaltung finden Sie zeitnah auf dieser Seite


Di., 22.12.2020
18:15 Uhr

 

Online-Vortrag

Prof. Dr. Dirk Wicke (Frankfurt/M.)
Ein Jahresrückblick auf 2020

Den Link zur Veranstaltung finden Sie zeitnah auf dieser Seite


Da öffentliche Veranstaltungen pandemiebedingt bis auf Weiteres nicht durchführbar sind und der reguläre Lehrbetrieb auch im Wintersemester 2020/21 hauptsächlich virtuell stattfinden wird, können in diesem Jahr unsere Winckelmann-Feier sowie der Jahresabschluss der Vorderasiatischen Archäologie und Altorientalischen Philologie leider nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir uns nach dieser einmaligen Unterbrechung im nächsten Jahr alle wieder zu wissenschaftlichem Austausch und interessanten Gesprächen treffen können!



Gerne möchten wir auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Sonntagsführungen im Skulpturensaal, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, sonntags 11 Uhr

Der Skulpturensaal, ein großzügig angelegter Oberlichtsaal unter dem Dach des IG-Farben-Hauses, beherbergt die traditionsreiche Gipsabguss-Sammlung der Goethe-Universität. Hier sind zahlreiche originalgetreue Replikate antiker Skulpturen an einem Ort versammelt, deren Vorlagen auf Museen in der ganzen Welt verstreut sind. Unter idealen Bedingungen können so die griechischen und römischen Bildwerke von allen Seiten betrachtet und studiert werden. Die Sammlung dient aber nicht nur der Ausbildung künftiger Archäologen, sondern erlaubt es auch, einer breiteren Öffentlichkeit interessante kulturgeschichtliche Themen in Führungen und Kurzvorträgen zu vermitteln. Diese Sonntagsführungen finden während der Vorlesungszeit jeweils am letzten Sonntag im Monat statt.

Auch wenn der Skulpturensaal der Goethe-Universität pandemiebegingt weiterhin geschlossen ist, und die beliebten Sonntagsführungen durch die Sammlung im Wintersemester 2020/21 ausfallen müssen, geht die Arbeit hinter den Kulissen weiter. Dank einer großzügigen Spende konnten wir die Herstellung eines Abgusses in Auftrag geben, der das Ergebnis einer jahrzehntelangen, geradezu kriminalistischen Detektivarbeit darstellt: Die großformatige Sitzstatue des griechischen Dichters Menander, die ehemals im Dionysos-Theaters direkt unterhalb der Akropolis von Athen stand und die wahrscheinlich in der Spätantike wegen des wertvollen Bronzematerials eingeschmolzen wurde, ist in einer Vielzahl von römischen Marmorkopien überliefert. Keine der Kopien ist jedoch vollständig, und die Zugehörigkeit des Porträttypus zu einem separat gefundenen Torso des Körpers, bereits 1935 vermutet, konnte erst relativ kürzlich mit Gipsabgüssen überprüft und bestätigt werden. Die spektakuläre Rekonstruktion, die den Dichter auf einem Sessel sitzend zeigt, ist ein höchst eindrucksvolles Kunstwerk und in vielerlei Hinsicht lehrreich. Diese bedeutende Erweiterung unserer Sammlung wollen wir, sobald dies wieder möglich ist, mit einem kleinen Festakt im Skulpturensaal feiern – bleiben Sie gespannt und genießen Sie die Vorfreude!

Abteilung II

Abteilung II

Im Wintersemester finden keine Öffentlichen Vorträge statt.

Abteilung III

Abteilung III

Colloquium Praehistoricum

Im wöchentlich stattfindenden Colloquium Praehistoricum berichten auswärtige Wissenschaftler über ihre archäologischen Forschungen. Das Programm wird ergänzt durch Berichte über Arbeiten aus der eigenen Abteilung.


Vorträge der Vor- und Frühgeschichte
Dienstags, Beginn jeweils 16 Uhr c.t.

Im WS 20/21 voraussichtlich teils in Präsenz in HZ 2 (Hörsaalzentrum, Campus Westend), teils in digitaler Form. Bitte beachten Sie hierzu auch den OLAT-Link https://olat-ce.server.uni-frankfurt.de/olat/auth/RepositoryEntry/9862610946

Wenn Sie keinen OLAT-Zugang bekommen können, trotzdem aber gerne an der Vortragsreihe teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine email an sekrevfg@em.uni-frankfurt.de

Wir werden Sie dann über einen Verteiler zu den jeweiligen Einladungen für die Vorträge informieren.

Programm Colloquium Praehistoricum im WS 2020/21 (im Hybridformat)