Goethe Play

Der Hochschulsport bietet im Sommersemester unter dem Titel Goethe-Play ein Angebot zur Entspannung und Entschleunigung an. Zwei Mal pro Woche fährt ein Lastenfahrrad mit Spiel- und Entspannungsmöglichkeiten auf den Campus Westend. Auf der große Rasenfläche zwischen PEG und HZ wird mit Goethe Play ein Ambiente für niedrigschwellige Pausengestaltung geschaffen.

Ziel von Goethe-Play ist, eine alternative Pausengestaltung und damit einen abwechslungsreichen Unialltag zu ermöglichen. Neben den sozialen Aspekten von Bewegung und Begegnung helfen die Entschleunigungs- und Entspannungsangebote Ressourcen aufzubauen, die Stress und psychischen Belastungen entgegenwirken können. 

Durch den auffordernden Charakter stellt Goethe-Play eine hervorragende Präsentationsfläche für den Hochschulsport sowie mögliche Partner der Universität dar. Goethe Play eignet sich sehr gut für Veranstaltungen wie Sommerfeste oder Tagungen und kann gerne angefragt werden. Das Projekt wurde von der Techniker Krankenkasse gesponsert und konnte reichhaltig und umfassend ausgestattet werden. 

Die angebotenen Materialien von Goethe-Play werden kostenlos an die Student*innen und Mitarbeiter*innen der Goethe Universität verliehen. Das Konzept orientiert sich am Vorbild anderer Universitäten in Deutschland (TU Berlin, JLU Gießen, TU Kaiserslautern), die ein solches Programm seit einigen Jahren erfolgreich anbieten. 

Wenn also die Vorlesung mal wieder zu abgehoben war, könnt ihr bei uns wieder runterkommen. Kommt einfach vorbei und sprecht uns an!