Warum Pharmazie in Frankfurt studieren?

Skylineneu 02 srgb

Warum sollte ich Pharmazie in Frankfurt studieren?

Das Studium der Pharmazie wird bundesweit durch die Approbationsordnung für Apotheker geregelt. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht das Arzneimittel und der Auftrag des Gesetzgebers, zur Sicherstellung und ordnungsgemäßen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln. Trotzdem gibt es z.B. aufgrund der hervorragenden Forschungslandschaft gute Gründe, sich für Frankfurt als Studienort zu entscheiden.

Am Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie lehren und forschen derzeit 28 Hochschullehrer und 4 Hochschullehrerinnen. Sie werden von 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt und bilden mehr als 2.000 Studierende und 500 Doktoranden und Postdoktoranden in den Studiengängen Pharmazie, Chemie und Biochemie aus.

Der Fachbereich ist am Campus Riedberg der Universität im Norden Frankfurts lokalisiert. Künftig werden hier alle naturwissenschaftlichen Fachbereiche und Disziplinen ihren Platz finden. Durch die unmittelbare Nachbarschaft zum auf dem Universitätsgelände errichteten Max-Planck-Institut für Biophysik, dem Max-Planck-Institut für Hirnforschung und dem Frankfurter Innovationszentrum Biotechnologie (FIZ) entsteht der leistungsfähige Mittelpunkt der biowissenschaftlichen Wissensregion Rhein-Main.