Didaktik

Tagung »Literalität: Forschungsfeld und Bildungsaufgabe«

24.–29. August 2008 im Centro Stefano Franscini, Monte Verità (bei Ascona, Südschweiz)

Weitere Informationen: siehe rechts
Programm: siehe rechts (Downloads)
Anmeldefrist: 15. Juni 2008
Tagungskosten:
  • 985 Euro pauschal (inkl. Mahlzeiten und Unterkunft im Doppelzimmer)
  • 1.110 Euro pauschal (inkl. Mahlzeiten und Unterkunft im Einzelzimmer)
  • 800 Euro pauschal für Studierende und Angehörige des Mittelbaus
Veranstalter: Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule
Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann
Universität Bern
Prof. Dr. Armin Hollenstein
Universität Frankfurt a.M.
Prof. Dr. Cornelia Rosebrock
Tagungsbüro: Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule
Institut Forschung und Entwicklung
Sarah Steiner
Igelweid 22
CH-5000 Aarau
0041 62 832 02 66
sarah.steiner@fhnw.ch

Lesen ist eine unverzichtbare Grundkompetenz in der Mediengesellschaft. Im Zusammenhang mit diesem prominenten Lernziel stellen sich vor allem drei wichtige Fragen: Wie können Schriftfähigkeiten breit gesichert werden? Wie können wir die Erwerbsprozesse in der Schriftlichkeit verstehen und systematisch einordnen? Wie können die Effekte von spezifischen Fördermassnahmen ermittelt und beurteilt werden?

Expertinnen und Experten aus den Bereichen Literalitätsforschung, Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft sowie Verantwortliche für Schule und Bildungspolitik geben in Referaten und Workshops Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse und die gegenwärtige Bildungsdiskussion und liefern Anstösse zur weiteren Vertiefung. Die fünftägige Konferenz ist in Schwerpunkte gegliedert und widmet sich theoretischen und methodischen Aspekten sowie der Frage der Umsetzung in eine effektive Förderpraxis.

Ziel der Tagung ist der Austausch unter Forscherinnen und Forschern in den Bereichen Lesekompetenz und Medien sowie der Dialog zwischen Forschenden und den Verantwortlichen der Schweizer Bildungspolitik und der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Sie steht darüber hinaus weiteren Interessierten offen.