Willkommen am Institut für Ethnologie

Aktuelles

Koop odisha rh 742 Alumnitag 18 Globe 744

Kooperation mit indischen Universitäten

Zwei Kooperationsverträge unterzeichnet

Im Rahmen der Exkursion nach Indien hat die Delegation des Instituts zwei neue Kooperationsverträge (Memorandum of Understanding) unterschrieben. Diese regeln künftig den Austausch von Lehrenden und Studierenden in Forschung und Lehre mit der Utkal University (Bhubaneswar, Odisha, Indien) und der Sambalpur University (Sambalpur, Odisha, Indien).

Ein dritter Vertrag mit der berühmten Mumbai University, der zweitgrößten Universität der Welt, ist kurz vor der Unterzeichnung. Im Zuge der Exkursion kam es bereits zu einem Treffen mit dem Kanzler.

Zeitungsbericht, erschienen in The Samaja (auf Oriya)
Foto der Unterzeichnung mit dem Vice-Chancellor der Sambalpur University 
Weitere Wege ins Ausland

Alumni-Tag 2018

3. Alumni-Tag des Instituts für Ethnologie und des Alumni-Netzwerks Ethnologie Frankfurt (ANEF)

Am 4. Mai 2018 findet der 3. Alumni-Tag des Instituts für Ethnologie und des Alumni Netzwerks Ethnologie Frankfurt statt. Aktuelle sowie ehemalige Studierende, Lehrende und Universitätsangehörige der Ethnologie sind herzlich eingeladen!

In diesem Jahr steht das Thema Ethnologie in der Öffentlichkeit im Mittelpunkt der Veranstaltung. Es diskutieren: Eva Brandl (Studierendenprojekt Ethnospektive), Roland Hardenberg (Institut für Ethnologie und Frobenius-Institut), Richard Kuba (Frobenius-Institut), Silke Mertins (u.a. NZZ am Sonntag, taz Meinung), Susanna Schulz (Museum für Naturkunde Berlin), Jana Steingässer (Journalistin und Autorin) sowie Mona Suhrbier (Weltkulturen Museum). Moderation: Sabine Klocke-Daffa (Universität Tübingen). Simon Stadler (Filmemacher und Ethnologe) präsentiert den ‚Dokumentar Roadmovie‘: Ghostland – Reise ins Land der Geister

Um Anmeldung bis zum 20.04.2018 wird gebeten.

Anmeldung
› Plakat/Programm (pdf)

UniReport BA Ethnologie

»Die Welt im Blick«

Die Ausgabe 01/2017 des UniReports stellt den Bachelor-Studiengang Ethnologie vor und berichtet darüber, was Ethnologie heute bedeutet.

„Wir leben in einer globalisierten Welt, und unsere eigene Gesellschaft hat sich zu einer pluralistischen Einwanderungsgesellschaft entwickelt. Das bedeutet, dass überall Wissen über die Kulturen der Welt benötigt wird, wenn das Zusammenleben friedlich sein soll und wenn man Reibungsverluste durch kulturelle Missverständnisse vermeiden möchte“.

Lesen Sie hier weiter über das Institut für Ethnologie an der Goethe Universität und erfahren Sie mehr darüber, was Ethnologie in den Augen unserer Mitarbeiter und Studierenden studierenswert macht.

UniReport Seite 3 (01/2017)


Über das Institut

Das Institut für Ethnologie befasst sich vor allem mit außereuropäischen Kulturen, wobei in Forschung und Lehre ebenso rezente wie historische Themen bearbeitet werden.

Regionale Schwerpunkte bilden Afrika, Zentral- und Südasien (Indien), Südostasien und Melanesien sowie das indigene Nordamerika.

Thematische Schwerpunkte am Institut sind unter anderen Religions- und Verwandtschaftsethnologie, Wirtschaftsethnologie, Geschichte der Ethnologie, politische Ethnologie, orale Traditionen, visuelle Anthropologie, Medienethnologie und kulinarische Ethnologie.

Profil des Instituts


Studieren am Institut

Finally free 510

Beratung

Fachberatung | Schreibberatung | Weitere Beratungsangebote

Aktuelle Informationen & Hinweise

Pinnwand 510

Informationen für Studierende

Hinweise zu Ihrem Studium, Prüfungen und Anmeldefristen | Mailinglisten des Instituts | Downloads | Studieren im Ausland

Buecher 510

Neuerscheinungen

Neue Publikationen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts.