FAQ für Studierende

Was muss ich zu Beginn meines Studiums beachten?

Sie sollten sich auf alle Fälle mit der Studienordnung Ihres Faches vertraut machen. Dort finden Sie alle zu belegenden Veranstaltungen, Prüfungsformen, Zugangsvoraussetzungen und einen exemplarischen Studienverlaufsplan.

Bei Ihrer Immatrikulation erhalten Sie einen HRZ-Zugang, mit dem Sie Ihre Universitätsmailadresse einrichten können. Sie erhalten alle wichtigen Mitteilungen automatisch über diese Mailadresse, richten Sie sich deswegen rechtzeitig Ihr Konto ein oder schalten Sie eine Weiterleitung auf einen bevorzugten externen Mailaccount. Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesen FAQ unter "Technische Fragen". 

Die offizielle Online-Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Die Bereitstellung der Materialien aller Lehrveranstaltungen, die Kommunikation mit Studierenden und in den meisten Fällen auch die Anmeldung für Lehrveranstaltungen läuft über Moodle. Erstellen Sie sich daher rechtzeitig einen Account.


Wo finde ich die Studienordnung meines Studiengangs?

Die Studienordnungen für die Lehramtsstudiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für Lehramt für das Fach Katholische Religion sowie auf der Seite der ABL.

Die Studienordnung und die BA-Studiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für den Bachelor-Studiengang sowie auf der Seite des Prüfungsamtes Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften (PGKS).

Die Studienordnungen für alle Masterstudiengänge finden Sie ebenfalls auf der Seite des PGKS.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?
In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten sind die Veranstaltungen aufgeführt. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?
In den Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist. 


Welche Veranstaltungsformen gibt es?
GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, VL: Vorlesung.
Wo finde ich die angebotenen Lehrveranstaltungen?

Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?

In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten stehen die zu belegenden Veranstaltungen. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Welche Veranstaltungsformen gibt es?

GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, V: Vorlesung.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?

In den Veranstaltungen im QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist.


Ich finde Veranstaltung XYZ im Vorlesungsverzeichnis nicht. Was soll ich tun?

Sie können die Suchfunktion im QIS/LSF nutzen, um nach Ihrem gewünschten Modulkürzel zu suchen.

Beispiel: Sie studieren L3 und suchen ein Seminar, dass für das Modul 6, Lehrveranstaltung 4 "Glauben leben, Glauben feiern" geeignet ist. Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sich durch die Suche nach dem Kürzel L3-M6-LV4 die entsprechenden Seminare anzeigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nicht sofort nach Ende eines Semesters alle Veranstaltungen für das neue Semester feststehen. Im Laufe der vorlesungsfreien Zeit werden die angebotenen Lehrveranstaltungen für das kommende Semester und ggf. deren Beschreibungen ergänzt. Behalten Sie also das Vorlesungsverzeichnis regelmäßig im Blick.


Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Wie kann ich mich für einen Kurs anmelden, den ich besuchen möchte?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel aufgeführt, wie Sie sich anmelden müssen. Sollte dort nichts aufgeführt sein, sollten Sie persönlich zur ersten Sitzung erscheinen, sofern Präsenzlehre stattfindet. Im Zweifel können Sie die Seminarleitung per E-Mail kontaktieren.

Aktuell wird die Anmeldung hauptsächlich über Moodle geregelt. Wenn das Passwort für den Moodle-Kurs nicht in der Seminarbeschreibung des QIS/LSF steht, können Sie die Seminarleitung kontaktieren, um das Passwort zur Selbsteinschreibung in den Moodle-Kurs zu erhalten.

Nur in seltenen Fällen ist eine Belegung über das QIS/LSF direkt erforderlich. In diesen Fällen ist die Belegpflicht sowie der Belegungszeitraum vermerkt.


Was sind die Anmeldefristen und was soll ich tun, wenn ich eine Frist verpasst habe?

Falls Fristen vorhanden sind, sind sie in der Veranstaltung im QIS/LSF vermerkt. Sollten Sie eine Frist verpasst haben, kontaktieren Sie die Seminarleitung und erkundigen Sie sich, ob Sie trotzdem noch teilnehmen können.


Was soll ich tun, wenn zwei Veranstaltungen, die ich belegen möchte, zeitgleich stattfinden?

Solange mindestens eine der beiden Veranstaltungen asynchron (d.h. ohne analoge oder virtuelle Treffen mit der Seminargruppe) stattfindet, können Sie beide Veranstaltungen belegen. Bei Präsenzveranstaltungen bzw. synchronen virtuellen Sitzungen müssen Sie sich für eine der Veranstaltungen entscheiden. Der Fachbereich Katholische Theologie legt Wert darauf, seine Veranstaltungen möglichst ohne Überschneidungen stattfinden zu lassen, kann dies aber nicht immer ausschließen. Abstimmungen mit anderen Fachbereichen sind leider nicht möglich.

Im Zweifel müssen Sie die Veranstaltung in einem anderen Semester belegen.

Mit wem kann ich meine Hausarbeitsstruktur besprechen?

Wenn Sie in einer Veranstaltung eine Hausarbeit schreiben müssen und dabei Hilfe benötigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zunächst sollten Sie mit der Lehrperson sprechen, in deren Veranstaltung Sie die Hausarbeit anfertigen wollen. Auch die Tutor*innen der jeweiligen Professur können Ansprechpartner*innen für Studierende sein. Außerdem gibt es eine Schreibberatung im Schreibzentrum der Goethe-Universität.


Welche Zitationsform soll ich in meiner Hausarbeit verwenden?

Der Fachbereich Katholische Theologie hat einen Reader zum wissenschaftlichen Arbeiten herausgegeben, in dem die Zitationsweise, die im Allgemeinen am Fachbereich verwendet wird, genau angegeben und erklärt wird. Wichtig ist, dass Sie einheitlich und gewissenhaft zitieren und Ihre Quellen im Literaturverzeichnis angeben.


Kann ich ausschließlich Online-Quellen verwenden?

Inzwischen ist ein großer Teil der Literatur in den Universitätsbibliotheken auch digital verfügbar. Mit Online-Büchern müssen Sie bei Zitation und Quellenangabe ebenso sorgfältig umgehen wie mit physischer Literatur. Es ist allerdings davon abzuraten, eine Hausarbeit nur auf Grundlage von Artikeln aus dem Internet zu schreiben - eine ausgewogene Literaturrecherche gehört zum Schreiben einer Hausarbeit dazu.

Welche Sprachnachweise muss ich für mein Studium erbringen?

Der Studiengang Gymnasiallehramt erfordert für den Zugang zu Modul 5 den Nachweis der Sprachkenntnisse in Latein und Griechisch. Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse in Latein - die dem früheren kleinen Latinum entsprechen - kann durch das Abitur, einen Sprachkurs an der Goethe-Universität oder auch durch eine externe Prüfung an einer anderen Universität oder staatlichen Schule erfolgen. Für Altgriechisch ist der Nachweis von Griechischkenntnissen im Umfang des Graecums nachzuweisen. Auch hier können die erforderlichen Kenntnisse durch das Abitur, einen Kurs an der Universität oder eine externe Prüfung an einer staatlichen Schule nachgewiesen werden.

Für den Studiengang Bachelor Hauptfach sind Lateinkenntnisse für das Modul 4 ebenfalls Voraussetzung. Für deren Nachweis gilt das Gleiche wie für das Gymnasiallehramt. Im Modul 2 belegen Studierende des Studiengangs Bachelor Hauptfach einen Griechischkurs (bzw. einen Hebräischkurs, sofern Griechischkenntnisse bereits vor dem Studium erworben wurden). In dieser Sprache muss für den Abschluss des Moduls ebenfalls die Sprachkenntnisprüfung abgelegt werden. 


Ich studiere Bachelor Hauptfach. Muss ich auch den Kurs Griechisch II belegen? 

Sie haben für das Modul 3 zwei Wahlpflichtmodule, aus denen Sie eins wählen können. Eines davon, das Modul 3b, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Griechischkenntnisse zu vertiefen oder zusätzlich zu Ihren Griechischkenntnissen Hebräischkenntnisse zu erwerben. Ob Sie das Sprachenvertiefungsmodul wählen oder das Modul zur vertieften philosophischen Propädeutik, steht Ihnen frei.


Wo und wie kann ich an der Goethe-Universität Griechisch- und Lateinkurse belegen?

An der Universität finden regelmäßig Griechisch- und Lateinkurse statt. Für die theologischen Fachbereiche bietet der Fachbereich 06 Evangelische Theologie die Nachweise an. Die Sprachkurse für Griechisch I finden immer im Sommersemester statt, außerdem gibt es in der vorlesungsfreien Zeit vor dem Wintersemester Kompaktkurse. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Kurse finden Sie regulär im Vorlesungsverzeichnis unter den Veranstaltungen des Fachbereichs Evangelische Theologie. 


Zu welchem Zeitpunkt in meinem Studium sollte ich die Sprachnachweise erbringen?

Im Studienverlaufsplan sind die Sprachkurse in den ersten Semestern angesiedelt. Wir raten Ihnen - sofern Sie die Kurse semesterbegleitend ablegen wollen - die Kurse in ruhigeren Semestern zu belegen, in denen Sie ansonsten keinen massiven Arbeitsaufwand haben, da die Sprachkurse naturgemäß eher arbeits- und lernintensiv sind.


Muss ich Englischkenntnisse nachweisen?

Nein, der Nachweis von Englischkenntnissen ist nicht erforderlich. Allerdings werden ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt, die zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur befähigen.

Die Unterrichtssprache aller Studiengänge ist Deutsch. 



Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Muss ich einen Schein abgeben?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung


Wie fülle ich einen Schein korrekt aus?

Einen ausgefüllten Musterschein finden Sie hier.


Wo und wann kann ich meine Scheine abholen?

Ihre Scheine erhalten Sie bei Frau Petra Januszewski. Bitte kontaktieren Sie Frau Januszewski vor der Abholung, um sicherzustellen, dass Ihr Schein vorliegt.


Wo kann ich mir Leistungen eines vorigen Studiums anerkennen lassen?
Wenden Sie sich für die Anerkennung von Studienleistungen an Frau Dr. Lerche die Studienberatung unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de.


Welche Lehrplattform wird am Fachbereich genutzt?
Wir vom FB07 nutzen unsere eigene Moodle-Plattform. Diese ist unabhängig von der Universitätsstruktur, sodass Sie sich dort - anders als bei OLAT - separat registrieren müssen.


Was muss machen, um mich bei Moodle anzumelden?
Registrieren Sie sich links unten einen eigenen Account unter Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse.
Für die Veranstaltung erhalten Sie Kennwörter zur Selbsteinschreibung von den Lehrenden. Suchen Sie nach der jeweiligen Veranstaltung, achten Sie auf das richtige Semester, und klicken Sie auf die Veranstaltung, die Sie belegen wollen. Sie werden nun nach einem Kennwort gefragt und können sich nach Eingabe des Kennworts einschreiben.
Sie befinden sich nun im virtuellen Kursraum und können den Anweisungen dort folgen.
Bei wem kann / muss ich meine WHA schreiben?

Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Hausarbeit für das erste Staatsexamen im Fach katholische Religion schreiben wollen, sollten Sie sich an die Professor*innen des Fachbereichs wenden, in deren Fachgebiet Sie Ihre Arbeit anfertigen möchten, um abzuklären, ob sie als Prüfer*innen verfügbar sind. Wenn Sie L3 studieren, muss die WHA thematisch in dem Schwerpunkt verortet sein, in dem Sie Ihr Schwerpunktmodul 8a-d belegt haben. 

Beispiel: Sie studieren L3 und haben als Wahlpflichtschwerpunktmodul das Modul 8a, "Religionsphilosophisch-religionswissenschaftliche Schwerpunktbildung", gewählt. Wenn Sie Ihre Examensarbeit im Fach katholische Religion schreiben wollen, muss sie im Gebiet Religionsphilosophie bzw. Religionswissenschaft verortet sein. Ansprechpartner*innen für Sie wären in diesem Fall die Professor*innen im jeweiligen Schwerpunkt.


Wie finde ich ein Thema für meine WHA?

Ganz allgemein sollten Sie natürlich ein Thema wählen, das Sie persönlich interessiert, schließlich sollen Sie eigenständig dazu forschen. Das Thema kann vertiefend auf ein Seminar oder eine Seminareinheit aufbauen, auf einer bestimmten Literatur basieren oder durch Lektüre verschiedener Quellen entstehen. Oft entwickeln sich WHA-Themen auch durch Gespräche mit Kommiliton*innen und Dozierenden. Im Zweifel kann Ihnen der / die Professor*in weiterhelfen, bei dem / der Sie Ihre WHA schreiben wollen.


Ich möchte mein erstes Staatsexamen machen. Wie muss ich vorgehen?

Auf den Seiten der ABL finden Sie Hinweise für das Vorgehen bei der Ersten Staatsprüfung. Prüfungsunterlagen und Termine finden Sie auf der Seite der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Wie richte ich meine E-Mailadresse ein? Wo kann ich die Weiterleitung auf meine externe E-Mail einschalten?
Die Universitätsmailadresse ist die erste Anlaufstelle für Informationen von der Universtät und sollte dementsprechend regelmäßig abgerufen werden. Außerdem ist es möglich, eine Weiterleitung auf eine beliebige E-Mailadresse einzurichten. Gehen Sie bitte zuerst auf das universitäre Webmail-Programm "Horde" und melden Sie sich mit Ihrem HRZ-Account an. Dort wählen Sie in der oberen Spalte "Weitere" aus und dann HRZ. Dort sehen Sie dann einen Link für Weiterleitungen. Nach einem Klick darauf können Sie eine Weiterleitungsadresse eingeben und abspeichern.
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit einem Dozenten oder einer Dozentin habe?

Es gibt zahlreiche Stellen, an die Sie sich wenden können, wenn Sie Schweirigkeiten mit einer Lehrperson haben. Die Fachschaft des Fachbereichs oder unsere Studienberatung können Sie ganz grundsätzlich über das Vorgehen im Einzelfall beraten. Wenn der Konflikt aufgrund einer Note oder den zu erbringenden Leistungen in einer Lehrveranstaltung entstanden ist, können Sie bei dem Studiendekan oder der Studiendekanin des Fachbereichs oder, wenn sich das Problem intern nicht klären lässt, der Ombudsperson der Goethe-Universität um Rat fragen. Bei Diskriminierungsfällen helfen Ihnen die Gleichstellungsbeauftragten unseres Fachbereichs und der Goethe-Universität gerne weiter. 


Was soll ich tun, wenn ich mir nicht mehr sicher bin, ob mein Theologiestudium noch das Richtige für mich ist?

Bei Fragen, Zweifeln oder Unsicherheiten in Bezug auf Ihr Studium können Sie sich jederzeit an die Studienberatung des Fachbereichs unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de wenden. 


Ich leide psychisch unter dem Studium, habe starke Prüfungsängste oder erlebe eine private Krise und brauche Hilfe. An wen kann ich mich wenden?

Die Universität bietet verschiedene Anlaufstellen in Krisenfällen an. Weitere Informationen und Kontakte finden Sie hier.

Was muss ich zu Beginn meines Studiums beachten?

Sie sollten sich auf alle Fälle mit der Studienordnung Ihres Faches vertraut machen. Dort finden Sie alle zu belegenden Veranstaltungen, Prüfungsformen, Zugangsvoraussetzungen und einen exemplarischen Studienverlaufsplan.

Bei Ihrer Immatrikulation erhalten Sie einen HRZ-Zugang, mit dem Sie Ihre Universitätsmailadresse einrichten können. Sie erhalten alle wichtigen Mitteilungen automatisch über diese Mailadresse, richten Sie sich deswegen rechtzeitig Ihr Konto ein oder schalten Sie eine Weiterleitung auf einen bevorzugten externen Mailaccount. Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesen FAQ unter "Technische Fragen". 

Die offizielle Online-Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Die Bereitstellung der Materialien aller Lehrveranstaltungen, die Kommunikation mit Studierenden und in den meisten Fällen auch die Anmeldung für Lehrveranstaltungen läuft über Moodle. Erstellen Sie sich daher rechtzeitig einen Account.


Wo finde ich die Studienordnung meines Studiengangs?

Die Studienordnungen für die Lehramtsstudiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für Lehramt für das Fach Katholische Religion sowie auf der Seite der ABL.

Die Studienordnung und die BA-Studiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für den Bachelor-Studiengang sowie auf der Seite des Prüfungsamtes Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften (PGKS).

Die Studienordnungen für alle Masterstudiengänge finden Sie ebenfalls auf der Seite des PGKS.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?
In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten sind die Veranstaltungen aufgeführt. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?
In den Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist. 


Welche Veranstaltungsformen gibt es?
GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, VL: Vorlesung.
Wo finde ich die angebotenen Lehrveranstaltungen?

Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?

In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten stehen die zu belegenden Veranstaltungen. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Welche Veranstaltungsformen gibt es?

GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, V: Vorlesung.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?

In den Veranstaltungen im QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist.


Ich finde Veranstaltung XYZ im Vorlesungsverzeichnis nicht. Was soll ich tun?

Sie können die Suchfunktion im QIS/LSF nutzen, um nach Ihrem gewünschten Modulkürzel zu suchen.

Beispiel: Sie studieren L3 und suchen ein Seminar, dass für das Modul 6, Lehrveranstaltung 4 "Glauben leben, Glauben feiern" geeignet ist. Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sich durch die Suche nach dem Kürzel L3-M6-LV4 die entsprechenden Seminare anzeigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nicht sofort nach Ende eines Semesters alle Veranstaltungen für das neue Semester feststehen. Im Laufe der vorlesungsfreien Zeit werden die angebotenen Lehrveranstaltungen für das kommende Semester und ggf. deren Beschreibungen ergänzt. Behalten Sie also das Vorlesungsverzeichnis regelmäßig im Blick.


Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Wie kann ich mich für einen Kurs anmelden, den ich besuchen möchte?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel aufgeführt, wie Sie sich anmelden müssen. Sollte dort nichts aufgeführt sein, sollten Sie persönlich zur ersten Sitzung erscheinen, sofern Präsenzlehre stattfindet. Im Zweifel können Sie die Seminarleitung per E-Mail kontaktieren.

Aktuell wird die Anmeldung hauptsächlich über Moodle geregelt. Wenn das Passwort für den Moodle-Kurs nicht in der Seminarbeschreibung des QIS/LSF steht, können Sie die Seminarleitung kontaktieren, um das Passwort zur Selbsteinschreibung in den Moodle-Kurs zu erhalten.

Nur in seltenen Fällen ist eine Belegung über das QIS/LSF direkt erforderlich. In diesen Fällen ist die Belegpflicht sowie der Belegungszeitraum vermerkt.


Was sind die Anmeldefristen und was soll ich tun, wenn ich eine Frist verpasst habe?

Falls Fristen vorhanden sind, sind sie in der Veranstaltung im QIS/LSF vermerkt. Sollten Sie eine Frist verpasst haben, kontaktieren Sie die Seminarleitung und erkundigen Sie sich, ob Sie trotzdem noch teilnehmen können.


Was soll ich tun, wenn zwei Veranstaltungen, die ich belegen möchte, zeitgleich stattfinden?

Solange mindestens eine der beiden Veranstaltungen asynchron (d.h. ohne analoge oder virtuelle Treffen mit der Seminargruppe) stattfindet, können Sie beide Veranstaltungen belegen. Bei Präsenzveranstaltungen bzw. synchronen virtuellen Sitzungen müssen Sie sich für eine der Veranstaltungen entscheiden. Der Fachbereich Katholische Theologie legt Wert darauf, seine Veranstaltungen möglichst ohne Überschneidungen stattfinden zu lassen, kann dies aber nicht immer ausschließen. Abstimmungen mit anderen Fachbereichen sind leider nicht möglich.

Im Zweifel müssen Sie die Veranstaltung in einem anderen Semester belegen.

Mit wem kann ich meine Hausarbeitsstruktur besprechen?

Wenn Sie in einer Veranstaltung eine Hausarbeit schreiben müssen und dabei Hilfe benötigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zunächst sollten Sie mit der Lehrperson sprechen, in deren Veranstaltung Sie die Hausarbeit anfertigen wollen. Auch die Tutor*innen der jeweiligen Professur können Ansprechpartner*innen für Studierende sein. Außerdem gibt es eine Schreibberatung im Schreibzentrum der Goethe-Universität.


Welche Zitationsform soll ich in meiner Hausarbeit verwenden?

Der Fachbereich Katholische Theologie hat einen Reader zum wissenschaftlichen Arbeiten herausgegeben, in dem die Zitationsweise, die im Allgemeinen am Fachbereich verwendet wird, genau angegeben und erklärt wird. Wichtig ist, dass Sie einheitlich und gewissenhaft zitieren und Ihre Quellen im Literaturverzeichnis angeben.


Kann ich ausschließlich Online-Quellen verwenden?

Inzwischen ist ein großer Teil der Literatur in den Universitätsbibliotheken auch digital verfügbar. Mit Online-Büchern müssen Sie bei Zitation und Quellenangabe ebenso sorgfältig umgehen wie mit physischer Literatur. Es ist allerdings davon abzuraten, eine Hausarbeit nur auf Grundlage von Artikeln aus dem Internet zu schreiben - eine ausgewogene Literaturrecherche gehört zum Schreiben einer Hausarbeit dazu.

Welche Sprachnachweise muss ich für mein Studium erbringen?

Der Studiengang Gymnasiallehramt erfordert für den Zugang zu Modul 5 den Nachweis der Sprachkenntnisse in Latein und Griechisch. Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse in Latein - die dem früheren kleinen Latinum entsprechen - kann durch das Abitur, einen Sprachkurs an der Goethe-Universität oder auch durch eine externe Prüfung an einer anderen Universität oder staatlichen Schule erfolgen. Für Altgriechisch ist der Nachweis von Griechischkenntnissen im Umfang des Graecums nachzuweisen. Auch hier können die erforderlichen Kenntnisse durch das Abitur, einen Kurs an der Universität oder eine externe Prüfung an einer staatlichen Schule nachgewiesen werden.

Für den Studiengang Bachelor Hauptfach sind Lateinkenntnisse für das Modul 4 ebenfalls Voraussetzung. Für deren Nachweis gilt das Gleiche wie für das Gymnasiallehramt. Im Modul 2 belegen Studierende des Studiengangs Bachelor Hauptfach einen Griechischkurs (bzw. einen Hebräischkurs, sofern Griechischkenntnisse bereits vor dem Studium erworben wurden). In dieser Sprache muss für den Abschluss des Moduls ebenfalls die Sprachkenntnisprüfung abgelegt werden. 


Ich studiere Bachelor Hauptfach. Muss ich auch den Kurs Griechisch II belegen? 

Sie haben für das Modul 3 zwei Wahlpflichtmodule, aus denen Sie eins wählen können. Eines davon, das Modul 3b, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Griechischkenntnisse zu vertiefen oder zusätzlich zu Ihren Griechischkenntnissen Hebräischkenntnisse zu erwerben. Ob Sie das Sprachenvertiefungsmodul wählen oder das Modul zur vertieften philosophischen Propädeutik, steht Ihnen frei.


Wo und wie kann ich an der Goethe-Universität Griechisch- und Lateinkurse belegen?

An der Universität finden regelmäßig Griechisch- und Lateinkurse statt. Für die theologischen Fachbereiche bietet der Fachbereich 06 Evangelische Theologie die Nachweise an. Die Sprachkurse für Griechisch I finden immer im Sommersemester statt, außerdem gibt es in der vorlesungsfreien Zeit vor dem Wintersemester Kompaktkurse. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Kurse finden Sie regulär im Vorlesungsverzeichnis unter den Veranstaltungen des Fachbereichs Evangelische Theologie. 


Zu welchem Zeitpunkt in meinem Studium sollte ich die Sprachnachweise erbringen?

Im Studienverlaufsplan sind die Sprachkurse in den ersten Semestern angesiedelt. Wir raten Ihnen - sofern Sie die Kurse semesterbegleitend ablegen wollen - die Kurse in ruhigeren Semestern zu belegen, in denen Sie ansonsten keinen massiven Arbeitsaufwand haben, da die Sprachkurse naturgemäß eher arbeits- und lernintensiv sind.


Muss ich Englischkenntnisse nachweisen?

Nein, der Nachweis von Englischkenntnissen ist nicht erforderlich. Allerdings werden ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt, die zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur befähigen.

Die Unterrichtssprache aller Studiengänge ist Deutsch. 



Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Muss ich einen Schein abgeben?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung


Wie fülle ich einen Schein korrekt aus?

Einen ausgefüllten Musterschein finden Sie hier.


Wo und wann kann ich meine Scheine abholen?

Ihre Scheine erhalten Sie bei Frau Petra Januszewski. Bitte kontaktieren Sie Frau Januszewski vor der Abholung, um sicherzustellen, dass Ihr Schein vorliegt.


Wo kann ich mir Leistungen eines vorigen Studiums anerkennen lassen?
Wenden Sie sich für die Anerkennung von Studienleistungen an Frau Dr. Lerche die Studienberatung unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de.


Welche Lehrplattform wird am Fachbereich genutzt?
Wir vom FB07 nutzen unsere eigene Moodle-Plattform. Diese ist unabhängig von der Universitätsstruktur, sodass Sie sich dort - anders als bei OLAT - separat registrieren müssen.


Was muss machen, um mich bei Moodle anzumelden?
Registrieren Sie sich links unten einen eigenen Account unter Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse.
Für die Veranstaltung erhalten Sie Kennwörter zur Selbsteinschreibung von den Lehrenden. Suchen Sie nach der jeweiligen Veranstaltung, achten Sie auf das richtige Semester, und klicken Sie auf die Veranstaltung, die Sie belegen wollen. Sie werden nun nach einem Kennwort gefragt und können sich nach Eingabe des Kennworts einschreiben.
Sie befinden sich nun im virtuellen Kursraum und können den Anweisungen dort folgen.
Bei wem kann / muss ich meine WHA schreiben?

Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Hausarbeit für das erste Staatsexamen im Fach katholische Religion schreiben wollen, sollten Sie sich an die Professor*innen des Fachbereichs wenden, in deren Fachgebiet Sie Ihre Arbeit anfertigen möchten, um abzuklären, ob sie als Prüfer*innen verfügbar sind. Wenn Sie L3 studieren, muss die WHA thematisch in dem Schwerpunkt verortet sein, in dem Sie Ihr Schwerpunktmodul 8a-d belegt haben. 

Beispiel: Sie studieren L3 und haben als Wahlpflichtschwerpunktmodul das Modul 8a, "Religionsphilosophisch-religionswissenschaftliche Schwerpunktbildung", gewählt. Wenn Sie Ihre Examensarbeit im Fach katholische Religion schreiben wollen, muss sie im Gebiet Religionsphilosophie bzw. Religionswissenschaft verortet sein. Ansprechpartner*innen für Sie wären in diesem Fall die Professor*innen im jeweiligen Schwerpunkt.


Wie finde ich ein Thema für meine WHA?

Ganz allgemein sollten Sie natürlich ein Thema wählen, das Sie persönlich interessiert, schließlich sollen Sie eigenständig dazu forschen. Das Thema kann vertiefend auf ein Seminar oder eine Seminareinheit aufbauen, auf einer bestimmten Literatur basieren oder durch Lektüre verschiedener Quellen entstehen. Oft entwickeln sich WHA-Themen auch durch Gespräche mit Kommiliton*innen und Dozierenden. Im Zweifel kann Ihnen der / die Professor*in weiterhelfen, bei dem / der Sie Ihre WHA schreiben wollen.


Ich möchte mein erstes Staatsexamen machen. Wie muss ich vorgehen?

Auf den Seiten der ABL finden Sie Hinweise für das Vorgehen bei der Ersten Staatsprüfung. Prüfungsunterlagen und Termine finden Sie auf der Seite der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Wie richte ich meine E-Mailadresse ein? Wo kann ich die Weiterleitung auf meine externe E-Mail einschalten?
Die Universitätsmailadresse ist die erste Anlaufstelle für Informationen von der Universtät und sollte dementsprechend regelmäßig abgerufen werden. Außerdem ist es möglich, eine Weiterleitung auf eine beliebige E-Mailadresse einzurichten. Gehen Sie bitte zuerst auf das universitäre Webmail-Programm "Horde" und melden Sie sich mit Ihrem HRZ-Account an. Dort wählen Sie in der oberen Spalte "Weitere" aus und dann HRZ. Dort sehen Sie dann einen Link für Weiterleitungen. Nach einem Klick darauf können Sie eine Weiterleitungsadresse eingeben und abspeichern.
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit einem Dozenten oder einer Dozentin habe?

Es gibt zahlreiche Stellen, an die Sie sich wenden können, wenn Sie Schweirigkeiten mit einer Lehrperson haben. Die Fachschaft des Fachbereichs oder unsere Studienberatung können Sie ganz grundsätzlich über das Vorgehen im Einzelfall beraten. Wenn der Konflikt aufgrund einer Note oder den zu erbringenden Leistungen in einer Lehrveranstaltung entstanden ist, können Sie bei dem Studiendekan oder der Studiendekanin des Fachbereichs oder, wenn sich das Problem intern nicht klären lässt, der Ombudsperson der Goethe-Universität um Rat fragen. Bei Diskriminierungsfällen helfen Ihnen die Gleichstellungsbeauftragten unseres Fachbereichs und der Goethe-Universität gerne weiter. 


Was soll ich tun, wenn ich mir nicht mehr sicher bin, ob mein Theologiestudium noch das Richtige für mich ist?

Bei Fragen, Zweifeln oder Unsicherheiten in Bezug auf Ihr Studium können Sie sich jederzeit an die Studienberatung des Fachbereichs unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de wenden. 


Ich leide psychisch unter dem Studium, habe starke Prüfungsängste oder erlebe eine private Krise und brauche Hilfe. An wen kann ich mich wenden?

Die Universität bietet verschiedene Anlaufstellen in Krisenfällen an. Weitere Informationen und Kontakte finden Sie hier.

FAQ für Mitarbeiter - in Bearbeitung