FAQ für Studierende - Stand April 2021

Was muss ich zu Beginn meines Studiums beachten?

Sie sollten sich auf alle Fälle mit der Studienordnung Ihres Faches vertraut machen. Dort finden Sie alle zu belegenden Veranstaltungen, Prüfungsformen, Zugangsvoraussetzungen und einen exemplarischen Studienverlaufsplan.

Bei Ihrer Immatrikulation erhalten Sie einen HRZ-Zugang, mit dem Sie Ihre Universitätsmailadresse einrichten können. Sie erhalten alle wichtigen Mitteilungen automatisch über diese Mailadresse, richten Sie sich deswegen rechtzeitig Ihr Konto ein oder schalten Sie eine Weiterleitung auf einen bevorzugten externen Mailaccount. Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesen FAQ unter "Technische Fragen". 

Die offizielle Online-Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Die Bereitstellung der Materialien aller Lehrveranstaltungen, die Kommunikation mit Studierenden und in den meisten Fällen auch die Anmeldung für Lehrveranstaltungen läuft über Moodle. Erstellen Sie sich daher rechtzeitig einen Account.


Wo finde ich die Studienordnung meines Studiengangs?

Die Studienordnungen für die Lehramtsstudiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für Lehramt für das Fach Katholische Religion sowie auf der Seite der ABL.

Die Studienordnung und die BA-Studiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für den Bachelor-Studiengang sowie auf der Seite des Prüfungsamtes Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften (PGKS).

Die Studienordnungen für alle Masterstudiengänge finden Sie ebenfalls auf der Seite des PGKS.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?
In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten sind die Veranstaltungen aufgeführt. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?
In den Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist. 


Welche Veranstaltungsformen gibt es?
GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, VL: Vorlesung.
Wo finde ich die angebotenen Lehrveranstaltungen?

Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?

In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten stehen die zu belegenden Veranstaltungen. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Welche Veranstaltungsformen gibt es?

GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, V: Vorlesung.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?

In den Veranstaltungen im QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist.


Ich finde Veranstaltung XYZ im Vorlesungsverzeichnis nicht. Was soll ich tun?

Sie können die Suchfunktion im QIS/LSF nutzen, um nach Ihrem gewünschten Modulkürzel zu suchen.

Beispiel: Sie studieren L3 und suchen ein Seminar, dass für das Modul 6, Lehrveranstaltung 4 "Glauben leben, Glauben feiern" geeignet ist. Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sich durch die Suche nach dem Kürzel L3-M6-LV4 die entsprechenden Seminare anzeigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nicht sofort nach Ende eines Semesters alle Veranstaltungen für das neue Semester feststehen. Im Laufe der vorlesungsfreien Zeit werden die angebotenen Lehrveranstaltungen für das kommende Semester und ggf. deren Beschreibungen ergänzt. Behalten Sie also das Vorlesungsverzeichnis regelmäßig im Blick.


Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Wie kann ich mich für einen Kurs anmelden, den ich besuchen möchte?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel aufgeführt, wie Sie sich anmelden müssen. Sollte dort nichts aufgeführt sein, sollten Sie persönlich zur ersten Sitzung erscheinen, sofern Präsenzlehre stattfindet. Im Zweifel können Sie die Seminarleitung per E-Mail kontaktieren.

Aktuell wird die Anmeldung hauptsächlich über Moodle geregelt. Wenn das Passwort für den Moodle-Kurs nicht in der Seminarbeschreibung des QIS/LSF steht, können Sie die Seminarleitung kontaktieren, um das Passwort zur Selbsteinschreibung in den Moodle-Kurs zu erhalten.

Nur in seltenen Fällen ist eine Belegung über das QIS/LSF direkt erforderlich. In diesen Fällen ist die Belegpflicht sowie der Belegungszeitraum vermerkt.


Was sind die Anmeldefristen und was soll ich tun, wenn ich eine Frist verpasst habe?

Falls Fristen vorhanden sind, sind sie in der Veranstaltung im QIS/LSF vermerkt. Sollten Sie eine Frist verpasst haben, kontaktieren Sie die Seminarleitung und erkundigen Sie sich, ob Sie trotzdem noch teilnehmen können.


Was soll ich tun, wenn zwei Veranstaltungen, die ich belegen möchte, zeitgleich stattfinden?

Solange mindestens eine der beiden Veranstaltungen asynchron (d.h. ohne analoge oder virtuelle Treffen mit der Seminargruppe) stattfindet, können Sie beide Veranstaltungen belegen. Bei Präsenzveranstaltungen bzw. synchronen virtuellen Sitzungen müssen Sie sich für eine der Veranstaltungen entscheiden. Der Fachbereich Katholische Theologie legt Wert darauf, seine Veranstaltungen möglichst ohne Überschneidungen stattfinden zu lassen, kann dies aber nicht immer ausschließen. Abstimmungen mit anderen Fachbereichen sind leider nicht möglich.

Im Zweifel müssen Sie die Veranstaltung in einem anderen Semester belegen.

Mit wem kann ich meine Hausarbeitsstruktur besprechen?

Wenn Sie in einer Veranstaltung eine Hausarbeit schreiben müssen und dabei Hilfe benötigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zunächst sollten Sie mit der Lehrperson sprechen, in deren Veranstaltung Sie die Hausarbeit anfertigen wollen. Auch die Tutor*innen der jeweiligen Professur können Ansprechpartner*innen für Studierende sein. Außerdem gibt es eine Schreibberatung im Schreibzentrum der Goethe-Universität.


Welche Zitationsform soll ich in meiner Hausarbeit verwenden?

Der Fachbereich Katholische Theologie hat einen Reader zum wissenschaftlichen Arbeiten herausgegeben, in dem die Zitationsweise, die im Allgemeinen am Fachbereich verwendet wird, genau angegeben und erklärt wird. Wichtig ist, dass Sie einheitlich und gewissenhaft zitieren und Ihre Quellen im Literaturverzeichnis angeben.


Kann ich ausschließlich Online-Quellen verwenden?

Inzwischen ist ein großer Teil der Literatur in den Universitätsbibliotheken auch digital verfügbar. Mit Online-Büchern müssen Sie bei Zitation und Quellenangabe ebenso sorgfältig umgehen wie mit physischer Literatur. Es ist allerdings davon abzuraten, eine Hausarbeit nur auf Grundlage von Artikeln aus dem Internet zu schreiben - eine ausgewogene Literaturrecherche gehört zum Schreiben einer Hausarbeit dazu.

Welche Sprachnachweise muss ich für mein Studium erbringen?

Der Studiengang Gymnasiallehramt erfordert für den Zugang zu Modul 5 den Nachweis der Sprachkenntnisse in Latein und Griechisch. Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse in Latein - die dem früheren kleinen Latinum entsprechen - kann durch das Abitur, einen Sprachkurs an der Goethe-Universität oder auch durch eine externe Prüfung an einer anderen Universität oder staatlichen Schule erfolgen. Für Altgriechisch ist der Nachweis von Griechischkenntnissen im Umfang des Graecums nachzuweisen. Auch hier können die erforderlichen Kenntnisse durch das Abitur, einen Kurs an der Universität oder eine externe Prüfung an einer staatlichen Schule nachgewiesen werden.

Für den Studiengang Bachelor Hauptfach sind Lateinkenntnisse für das Modul 4 ebenfalls Voraussetzung. Für deren Nachweis gilt das Gleiche wie für das Gymnasiallehramt. Im Modul 2 belegen Studierende des Studiengangs Bachelor Hauptfach einen Griechischkurs (bzw. einen Hebräischkurs, sofern Griechischkenntnisse bereits vor dem Studium erworben wurden). In dieser Sprache muss für den Abschluss des Moduls ebenfalls die Sprachkenntnisprüfung abgelegt werden. 


Ich studiere Bachelor Hauptfach. Muss ich auch den Kurs Griechisch II belegen? 

Sie haben für das Modul 3 zwei Wahlpflichtmodule, aus denen Sie eins wählen können. Eines davon, das Modul 3b, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Griechischkenntnisse zu vertiefen oder zusätzlich zu Ihren Griechischkenntnissen Hebräischkenntnisse zu erwerben. Ob Sie das Sprachenvertiefungsmodul wählen oder das Modul zur vertieften philosophischen Propädeutik, steht Ihnen frei.


Wo und wie kann ich an der Goethe-Universität Griechisch- und Lateinkurse belegen?

An der Universität finden regelmäßig Griechisch- und Lateinkurse statt. Für die theologischen Fachbereiche bietet der Fachbereich 06 Evangelische Theologie die Nachweise an. Die Sprachkurse für Griechisch I finden immer im Sommersemester statt, außerdem gibt es in der vorlesungsfreien Zeit vor dem Wintersemester Kompaktkurse. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Kurse finden Sie regulär im Vorlesungsverzeichnis unter den Veranstaltungen des Fachbereichs Evangelische Theologie. 


Zu welchem Zeitpunkt in meinem Studium sollte ich die Sprachnachweise erbringen?

Im Studienverlaufsplan sind die Sprachkurse in den ersten Semestern angesiedelt. Wir raten Ihnen - sofern Sie die Kurse semesterbegleitend ablegen wollen - die Kurse in ruhigeren Semestern zu belegen, in denen Sie ansonsten keinen massiven Arbeitsaufwand haben, da die Sprachkurse naturgemäß eher arbeits- und lernintensiv sind.


Muss ich Englischkenntnisse nachweisen?

Nein, der Nachweis von Englischkenntnissen ist nicht erforderlich. Allerdings werden ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt, die zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur befähigen.

Die Unterrichtssprache aller Studiengänge ist Deutsch. 



Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Muss ich einen Schein abgeben?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung


Wie fülle ich einen Schein korrekt aus?

Einen ausgefüllten Musterschein finden Sie hier.


Wo und wann kann ich meine Scheine abholen?

Ihre Scheine erhalten Sie bei Frau Petra Januszewski. Bitte kontaktieren Sie Frau Januszewski vor der Abholung, um sicherzustellen, dass Ihr Schein vorliegt.


Wo kann ich mir Leistungen eines vorigen Studiums anerkennen lassen?
Wenden Sie sich für die Anerkennung von Studienleistungen an Frau Dr. Lerche die Studienberatung unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de.


Welche Lehrplattform wird am Fachbereich genutzt?
Wir vom FB07 nutzen unsere eigene Moodle-Plattform. Diese ist unabhängig von der Universitätsstruktur, sodass Sie sich dort - anders als bei OLAT - separat registrieren müssen.


Was muss machen, um mich bei Moodle anzumelden?
Registrieren Sie sich links unten einen eigenen Account unter Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse.
Für die Veranstaltung erhalten Sie Kennwörter zur Selbsteinschreibung von den Lehrenden. Suchen Sie nach der jeweiligen Veranstaltung, achten Sie auf das richtige Semester, und klicken Sie auf die Veranstaltung, die Sie belegen wollen. Sie werden nun nach einem Kennwort gefragt und können sich nach Eingabe des Kennworts einschreiben.
Sie befinden sich nun im virtuellen Kursraum und können den Anweisungen dort folgen.
Bei wem kann / muss ich meine WHA schreiben?

Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Hausarbeit für das erste Staatsexamen im Fach katholische Religion schreiben wollen, sollten Sie sich an die Professor*innen des Fachbereichs wenden, in deren Fachgebiet Sie Ihre Arbeit anfertigen möchten, um abzuklären, ob sie als Prüfer*innen verfügbar sind. Wenn Sie L3 studieren, muss die WHA thematisch in dem Schwerpunkt verortet sein, in dem Sie Ihr Schwerpunktmodul 8a-d belegt haben. 

Beispiel: Sie studieren L3 und haben als Wahlpflichtschwerpunktmodul das Modul 8a, "Religionsphilosophisch-religionswissenschaftliche Schwerpunktbildung", gewählt. Wenn Sie Ihre Examensarbeit im Fach katholische Religion schreiben wollen, muss sie im Gebiet Religionsphilosophie bzw. Religionswissenschaft verortet sein. Ansprechpartner*innen für Sie wären in diesem Fall die Professor*innen im jeweiligen Schwerpunkt.


Wie finde ich ein Thema für meine WHA?

Ganz allgemein sollten Sie natürlich ein Thema wählen, das Sie persönlich interessiert, schließlich sollen Sie eigenständig dazu forschen. Das Thema kann vertiefend auf ein Seminar oder eine Seminareinheit aufbauen, auf einer bestimmten Literatur basieren oder durch Lektüre verschiedener Quellen entstehen. Oft entwickeln sich WHA-Themen auch durch Gespräche mit Kommiliton*innen und Dozierenden. Im Zweifel kann Ihnen der / die Professor*in weiterhelfen, bei dem / der Sie Ihre WHA schreiben wollen.


Ich möchte mein erstes Staatsexamen machen. Wie muss ich vorgehen?

Auf den Seiten der ABL finden Sie Hinweise für das Vorgehen bei der Ersten Staatsprüfung. Prüfungsunterlagen und Termine finden Sie auf der Seite der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Wie richte ich meine E-Mailadresse ein? Wo kann ich die Weiterleitung auf meine externe E-Mail einschalten?
Die Universitätsmailadresse ist die erste Anlaufstelle für Informationen von der Universtät und sollte dementsprechend regelmäßig abgerufen werden. Außerdem ist es möglich, eine Weiterleitung auf eine beliebige E-Mailadresse einzurichten. Gehen Sie bitte zuerst auf das universitäre Webmail-Programm "Horde" und melden Sie sich mit Ihrem HRZ-Account an. Dort wählen Sie in der oberen Spalte "Weitere" aus und dann HRZ. Dort sehen Sie dann einen Link für Weiterleitungen. Nach einem Klick darauf können Sie eine Weiterleitungsadresse eingeben und abspeichern.
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit einem Dozenten oder einer Dozentin habe?

Es gibt zahlreiche Stellen, an die Sie sich wenden können, wenn Sie Schweirigkeiten mit einer Lehrperson haben. Die Fachschaft des Fachbereichs oder unsere Studienberatung können Sie ganz grundsätzlich über das Vorgehen im Einzelfall beraten. Wenn der Konflikt aufgrund einer Note oder den zu erbringenden Leistungen in einer Lehrveranstaltung entstanden ist, können Sie bei dem Studiendekan oder der Studiendekanin des Fachbereichs oder, wenn sich das Problem intern nicht klären lässt, der Ombudsperson der Goethe-Universität um Rat fragen. Bei Diskriminierungsfällen helfen Ihnen die Gleichstellungsbeauftragten unseres Fachbereichs und der Goethe-Universität gerne weiter. 


Was soll ich tun, wenn ich mir nicht mehr sicher bin, ob mein Theologiestudium noch das Richtige für mich ist?

Bei Fragen, Zweifeln oder Unsicherheiten in Bezug auf Ihr Studium können Sie sich jederzeit an die Studienberatung des Fachbereichs unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de wenden. 


Ich leide psychisch unter dem Studium, habe starke Prüfungsängste oder erlebe eine private Krise und brauche Hilfe. An wen kann ich mich wenden?

Die Universität bietet verschiedene Anlaufstellen in Krisenfällen an. Weitere Informationen und Kontakte finden Sie hier.

Was muss ich zu Beginn meines Studiums beachten?

Sie sollten sich auf alle Fälle mit der Studienordnung Ihres Faches vertraut machen. Dort finden Sie alle zu belegenden Veranstaltungen, Prüfungsformen, Zugangsvoraussetzungen und einen exemplarischen Studienverlaufsplan.

Bei Ihrer Immatrikulation erhalten Sie einen HRZ-Zugang, mit dem Sie Ihre Universitätsmailadresse einrichten können. Sie erhalten alle wichtigen Mitteilungen automatisch über diese Mailadresse, richten Sie sich deswegen rechtzeitig Ihr Konto ein oder schalten Sie eine Weiterleitung auf einen bevorzugten externen Mailaccount. Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesen FAQ unter "Technische Fragen". 

Die offizielle Online-Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Die Bereitstellung der Materialien aller Lehrveranstaltungen, die Kommunikation mit Studierenden und in den meisten Fällen auch die Anmeldung für Lehrveranstaltungen läuft über Moodle. Erstellen Sie sich daher rechtzeitig einen Account.


Wo finde ich die Studienordnung meines Studiengangs?

Die Studienordnungen für die Lehramtsstudiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für Lehramt für das Fach Katholische Religion sowie auf der Seite der ABL.

Die Studienordnung und die BA-Studiengänge finden Sie auf unserer Unterseite für den Bachelor-Studiengang sowie auf der Seite des Prüfungsamtes Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften (PGKS).

Die Studienordnungen für alle Masterstudiengänge finden Sie ebenfalls auf der Seite des PGKS.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?
In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten sind die Veranstaltungen aufgeführt. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?
In den Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist. 


Welche Veranstaltungsformen gibt es?
GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, VL: Vorlesung.
Wo finde ich die angebotenen Lehrveranstaltungen?

Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF.


Woher weiß ich, welche Kurse ich besuchen muss?

In Ihrer jeweiligen Studienordnung sind die Module und deren zu belegende Veranstaltungen aufgeführt. Sie sehen oben die Modulnummer und den Modultitel, unten stehen die zu belegenden Veranstaltungen. Hier können Sie auch erkennen, welche Veranstaltungsformen vorgesehen sind.


Welche Veranstaltungsformen gibt es?

GK: Grundkurs, PS: Proseminar, S: Seminar, V: Vorlesung.


Wie kann ich erkennen, ob ich einen Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis belegen kann / muss oder ob er für mein benötigtes Modul geeignet ist?

In den Veranstaltungen im QIS/LSF finden Sie oben rechts die Modulkürzel. Diese Kürzel lassen sich den Veranstaltungen, die in den Modulen Ihrer Studienordnung aufgeführt sind, zuordnen.

Beispiel: Sie lesen im QIS/LSF bei einer Veranstaltung das Kürzel L1-M3-LV1. Das bedeutet, dass die Veranstaltung für den Studiengang L1, Modul 3, Lehrveranstaltung 1 zugelassen ist.


Ich finde Veranstaltung XYZ im Vorlesungsverzeichnis nicht. Was soll ich tun?

Sie können die Suchfunktion im QIS/LSF nutzen, um nach Ihrem gewünschten Modulkürzel zu suchen.

Beispiel: Sie studieren L3 und suchen ein Seminar, dass für das Modul 6, Lehrveranstaltung 4 "Glauben leben, Glauben feiern" geeignet ist. Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sich durch die Suche nach dem Kürzel L3-M6-LV4 die entsprechenden Seminare anzeigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nicht sofort nach Ende eines Semesters alle Veranstaltungen für das neue Semester feststehen. Im Laufe der vorlesungsfreien Zeit werden die angebotenen Lehrveranstaltungen für das kommende Semester und ggf. deren Beschreibungen ergänzt. Behalten Sie also das Vorlesungsverzeichnis regelmäßig im Blick.


Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Wie kann ich mich für einen Kurs anmelden, den ich besuchen möchte?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel aufgeführt, wie Sie sich anmelden müssen. Sollte dort nichts aufgeführt sein, sollten Sie persönlich zur ersten Sitzung erscheinen, sofern Präsenzlehre stattfindet. Im Zweifel können Sie die Seminarleitung per E-Mail kontaktieren.

Aktuell wird die Anmeldung hauptsächlich über Moodle geregelt. Wenn das Passwort für den Moodle-Kurs nicht in der Seminarbeschreibung des QIS/LSF steht, können Sie die Seminarleitung kontaktieren, um das Passwort zur Selbsteinschreibung in den Moodle-Kurs zu erhalten.

Nur in seltenen Fällen ist eine Belegung über das QIS/LSF direkt erforderlich. In diesen Fällen ist die Belegpflicht sowie der Belegungszeitraum vermerkt.


Was sind die Anmeldefristen und was soll ich tun, wenn ich eine Frist verpasst habe?

Falls Fristen vorhanden sind, sind sie in der Veranstaltung im QIS/LSF vermerkt. Sollten Sie eine Frist verpasst haben, kontaktieren Sie die Seminarleitung und erkundigen Sie sich, ob Sie trotzdem noch teilnehmen können.


Was soll ich tun, wenn zwei Veranstaltungen, die ich belegen möchte, zeitgleich stattfinden?

Solange mindestens eine der beiden Veranstaltungen asynchron (d.h. ohne analoge oder virtuelle Treffen mit der Seminargruppe) stattfindet, können Sie beide Veranstaltungen belegen. Bei Präsenzveranstaltungen bzw. synchronen virtuellen Sitzungen müssen Sie sich für eine der Veranstaltungen entscheiden. Der Fachbereich Katholische Theologie legt Wert darauf, seine Veranstaltungen möglichst ohne Überschneidungen stattfinden zu lassen, kann dies aber nicht immer ausschließen. Abstimmungen mit anderen Fachbereichen sind leider nicht möglich.

Im Zweifel müssen Sie die Veranstaltung in einem anderen Semester belegen.

Mit wem kann ich meine Hausarbeitsstruktur besprechen?

Wenn Sie in einer Veranstaltung eine Hausarbeit schreiben müssen und dabei Hilfe benötigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zunächst sollten Sie mit der Lehrperson sprechen, in deren Veranstaltung Sie die Hausarbeit anfertigen wollen. Auch die Tutor*innen der jeweiligen Professur können Ansprechpartner*innen für Studierende sein. Außerdem gibt es eine Schreibberatung im Schreibzentrum der Goethe-Universität.


Welche Zitationsform soll ich in meiner Hausarbeit verwenden?

Der Fachbereich Katholische Theologie hat einen Reader zum wissenschaftlichen Arbeiten herausgegeben, in dem die Zitationsweise, die im Allgemeinen am Fachbereich verwendet wird, genau angegeben und erklärt wird. Wichtig ist, dass Sie einheitlich und gewissenhaft zitieren und Ihre Quellen im Literaturverzeichnis angeben.


Kann ich ausschließlich Online-Quellen verwenden?

Inzwischen ist ein großer Teil der Literatur in den Universitätsbibliotheken auch digital verfügbar. Mit Online-Büchern müssen Sie bei Zitation und Quellenangabe ebenso sorgfältig umgehen wie mit physischer Literatur. Es ist allerdings davon abzuraten, eine Hausarbeit nur auf Grundlage von Artikeln aus dem Internet zu schreiben - eine ausgewogene Literaturrecherche gehört zum Schreiben einer Hausarbeit dazu.

Welche Sprachnachweise muss ich für mein Studium erbringen?

Der Studiengang Gymnasiallehramt erfordert für den Zugang zu Modul 5 den Nachweis der Sprachkenntnisse in Latein und Griechisch. Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse in Latein - die dem früheren kleinen Latinum entsprechen - kann durch das Abitur, einen Sprachkurs an der Goethe-Universität oder auch durch eine externe Prüfung an einer anderen Universität oder staatlichen Schule erfolgen. Für Altgriechisch ist der Nachweis von Griechischkenntnissen im Umfang des Graecums nachzuweisen. Auch hier können die erforderlichen Kenntnisse durch das Abitur, einen Kurs an der Universität oder eine externe Prüfung an einer staatlichen Schule nachgewiesen werden.

Für den Studiengang Bachelor Hauptfach sind Lateinkenntnisse für das Modul 4 ebenfalls Voraussetzung. Für deren Nachweis gilt das Gleiche wie für das Gymnasiallehramt. Im Modul 2 belegen Studierende des Studiengangs Bachelor Hauptfach einen Griechischkurs (bzw. einen Hebräischkurs, sofern Griechischkenntnisse bereits vor dem Studium erworben wurden). In dieser Sprache muss für den Abschluss des Moduls ebenfalls die Sprachkenntnisprüfung abgelegt werden. 


Ich studiere Bachelor Hauptfach. Muss ich auch den Kurs Griechisch II belegen? 

Sie haben für das Modul 3 zwei Wahlpflichtmodule, aus denen Sie eins wählen können. Eines davon, das Modul 3b, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Griechischkenntnisse zu vertiefen oder zusätzlich zu Ihren Griechischkenntnissen Hebräischkenntnisse zu erwerben. Ob Sie das Sprachenvertiefungsmodul wählen oder das Modul zur vertieften philosophischen Propädeutik, steht Ihnen frei.


Wo und wie kann ich an der Goethe-Universität Griechisch- und Lateinkurse belegen?

An der Universität finden regelmäßig Griechisch- und Lateinkurse statt. Für die theologischen Fachbereiche bietet der Fachbereich 06 Evangelische Theologie die Nachweise an. Die Sprachkurse für Griechisch I finden immer im Sommersemester statt, außerdem gibt es in der vorlesungsfreien Zeit vor dem Wintersemester Kompaktkurse. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Kurse finden Sie regulär im Vorlesungsverzeichnis unter den Veranstaltungen des Fachbereichs Evangelische Theologie. 


Zu welchem Zeitpunkt in meinem Studium sollte ich die Sprachnachweise erbringen?

Im Studienverlaufsplan sind die Sprachkurse in den ersten Semestern angesiedelt. Wir raten Ihnen - sofern Sie die Kurse semesterbegleitend ablegen wollen - die Kurse in ruhigeren Semestern zu belegen, in denen Sie ansonsten keinen massiven Arbeitsaufwand haben, da die Sprachkurse naturgemäß eher arbeits- und lernintensiv sind.


Muss ich Englischkenntnisse nachweisen?

Nein, der Nachweis von Englischkenntnissen ist nicht erforderlich. Allerdings werden ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt, die zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur befähigen.

Die Unterrichtssprache aller Studiengänge ist Deutsch. 



Muss ich für Vorlesungen Teilnahmenachweise erbringen?

Für Vorlesungen müssen keine Teilnahmenachweise erbracht werden. Auf Modulscheinen ist daher keine Unterschrift notwendig. Wenn Sie in Vorlesungen einen Leistungsnachweis erbringen möchten, müssen Sie einen Schein abgeben, auf dem die Note vermerkt wird.


Welche Nachweise muss ich für die Veranstaltung XYZ erbringen?

In der Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF ist in der Regel vermerkt, welchen Nachweis die Lehrperson für den Abschluss einer Veranstaltung erfordert. Die Teilnahme muss in allen Seminaren und Proseminaren sowie dem Grundkurs nachgewiesen werden, die von der Lehrperson gestellten Anforderungen an eine Teilnahme (z.B. Impulsreferat, Übersetzung o.ä.) sind zu erfüllen. Die Leisungsnachweise unterscheiden sich je nach Veranstaltungsart.


Muss ich einen Schein abgeben?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung


Wie fülle ich einen Schein korrekt aus?

Einen ausgefüllten Musterschein finden Sie hier.


Wo und wann kann ich meine Scheine abholen?

Ihre Scheine erhalten Sie bei Frau Petra Januszewski. Bitte kontaktieren Sie Frau Januszewski vor der Abholung, um sicherzustellen, dass Ihr Schein vorliegt.


Wo kann ich mir Leistungen eines vorigen Studiums anerkennen lassen?
Wenden Sie sich für die Anerkennung von Studienleistungen an Frau Dr. Lerche die Studienberatung unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de.


Welche Lehrplattform wird am Fachbereich genutzt?
Wir vom FB07 nutzen unsere eigene Moodle-Plattform. Diese ist unabhängig von der Universitätsstruktur, sodass Sie sich dort - anders als bei OLAT - separat registrieren müssen.


Was muss machen, um mich bei Moodle anzumelden?
Registrieren Sie sich links unten einen eigenen Account unter Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse.
Für die Veranstaltung erhalten Sie Kennwörter zur Selbsteinschreibung von den Lehrenden. Suchen Sie nach der jeweiligen Veranstaltung, achten Sie auf das richtige Semester, und klicken Sie auf die Veranstaltung, die Sie belegen wollen. Sie werden nun nach einem Kennwort gefragt und können sich nach Eingabe des Kennworts einschreiben.
Sie befinden sich nun im virtuellen Kursraum und können den Anweisungen dort folgen.
Bei wem kann / muss ich meine WHA schreiben?

Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Hausarbeit für das erste Staatsexamen im Fach katholische Religion schreiben wollen, sollten Sie sich an die Professor*innen des Fachbereichs wenden, in deren Fachgebiet Sie Ihre Arbeit anfertigen möchten, um abzuklären, ob sie als Prüfer*innen verfügbar sind. Wenn Sie L3 studieren, muss die WHA thematisch in dem Schwerpunkt verortet sein, in dem Sie Ihr Schwerpunktmodul 8a-d belegt haben. 

Beispiel: Sie studieren L3 und haben als Wahlpflichtschwerpunktmodul das Modul 8a, "Religionsphilosophisch-religionswissenschaftliche Schwerpunktbildung", gewählt. Wenn Sie Ihre Examensarbeit im Fach katholische Religion schreiben wollen, muss sie im Gebiet Religionsphilosophie bzw. Religionswissenschaft verortet sein. Ansprechpartner*innen für Sie wären in diesem Fall die Professor*innen im jeweiligen Schwerpunkt.


Wie finde ich ein Thema für meine WHA?

Ganz allgemein sollten Sie natürlich ein Thema wählen, das Sie persönlich interessiert, schließlich sollen Sie eigenständig dazu forschen. Das Thema kann vertiefend auf ein Seminar oder eine Seminareinheit aufbauen, auf einer bestimmten Literatur basieren oder durch Lektüre verschiedener Quellen entstehen. Oft entwickeln sich WHA-Themen auch durch Gespräche mit Kommiliton*innen und Dozierenden. Im Zweifel kann Ihnen der / die Professor*in weiterhelfen, bei dem / der Sie Ihre WHA schreiben wollen.


Ich möchte mein erstes Staatsexamen machen. Wie muss ich vorgehen?

Auf den Seiten der ABL finden Sie Hinweise für das Vorgehen bei der Ersten Staatsprüfung. Prüfungsunterlagen und Termine finden Sie auf der Seite der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Wie richte ich meine E-Mailadresse ein? Wo kann ich die Weiterleitung auf meine externe E-Mail einschalten?
Die Universitätsmailadresse ist die erste Anlaufstelle für Informationen von der Universtät und sollte dementsprechend regelmäßig abgerufen werden. Außerdem ist es möglich, eine Weiterleitung auf eine beliebige E-Mailadresse einzurichten. Gehen Sie bitte zuerst auf das universitäre Webmail-Programm "Horde" und melden Sie sich mit Ihrem HRZ-Account an. Dort wählen Sie in der oberen Spalte "Weitere" aus und dann HRZ. Dort sehen Sie dann einen Link für Weiterleitungen. Nach einem Klick darauf können Sie eine Weiterleitungsadresse eingeben und abspeichern.
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit einem Dozenten oder einer Dozentin habe?

Es gibt zahlreiche Stellen, an die Sie sich wenden können, wenn Sie Schweirigkeiten mit einer Lehrperson haben. Die Fachschaft des Fachbereichs oder unsere Studienberatung können Sie ganz grundsätzlich über das Vorgehen im Einzelfall beraten. Wenn der Konflikt aufgrund einer Note oder den zu erbringenden Leistungen in einer Lehrveranstaltung entstanden ist, können Sie bei dem Studiendekan oder der Studiendekanin des Fachbereichs oder, wenn sich das Problem intern nicht klären lässt, der Ombudsperson der Goethe-Universität um Rat fragen. Bei Diskriminierungsfällen helfen Ihnen die Gleichstellungsbeauftragten unseres Fachbereichs und der Goethe-Universität gerne weiter. 


Was soll ich tun, wenn ich mir nicht mehr sicher bin, ob mein Theologiestudium noch das Richtige für mich ist?

Bei Fragen, Zweifeln oder Unsicherheiten in Bezug auf Ihr Studium können Sie sich jederzeit an die Studienberatung des Fachbereichs unter studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de wenden. 


Ich leide psychisch unter dem Studium, habe starke Prüfungsängste oder erlebe eine private Krise und brauche Hilfe. An wen kann ich mich wenden?

Die Universität bietet verschiedene Anlaufstellen in Krisenfällen an. Weitere Informationen und Kontakte finden Sie hier.

FAQ für Mitarbeiter*innen - Stand Mai 2021

Willkommen am Fachbereich 07 - Katholische Theologie
Hier haben wir einige Informationen zusammengetragen, die Ihnen zum Arbeitsbeginn am Fachbereich helfen können.


Was benötige ich, um am Fachbereich lehren zu können?

HRZ-Account, CW-Account, Moodle-Zugang, Transponder, Goethe-Card und Bibliothekszugang.


Was ist ein HRZ-Account und wo bekomme ich diesen? 

Einen HRZ-Account bekommen Sie vom Hochschulrechenzentrum. Er beinhaltet den Zugang zu fast allen Universitätsdiensten wie E-Mail, W-LAN und Software. Aktuell können Sie den Zugang telefonisch beim HRZ beantragen.


Wozu benötige ich den CW-Account? 

Wenn Sie an einem Desktop-PC in der Universität arbeiten möchten oder auf gemeinsame Netzlaufwerke zugreifen möchten, benötigen Sie einen CW-Zugang. Nachdem Sie einen HRZ-Account erhalten haben, können Sie den CW-Account beim IT-Verantwortlichen des Fachbereichs (Jan Schäfer) beantragen.


Woher bekomme ich die Goethe Card?

Die Goethe-Card ist ein Mitarbeiterausweis, den nur interne Mitarbeiter*innen bekommen. Sie können ihn hier beantragen.


Was mache ich mit einem Transponder?

Einen Transponder benötigen Sie, um die Türen zu öffnen und Zugang zum Kopierraum, Ihrem Büro oder dem Postraum zu erhalten. Sie erhalten Ihren Türtransponder bei Herrn Jan Schäfer.


Was ist Moodle?
Moodle ist die Lernplattform des Fachbereichs 07. Im Gegensatz zu anderen Fachbereichen der Goethe Universität, die OLAT benutzen, nutzen wir Moodle, um Kontakt mit den Studierenden aufzunehmen, Lehrveranstaltungen zu begleiten, Dokumente zu verteilen und den Studierenden untereinander Kontaktmöglichkeiten zu geben. Sie müssen sich dort einen eigenen Account anlegen. Weitere Informationen dazu sind im Moodle-Tab dieser FAQ zu finden.


Was gibt es noch alles?
Zoom, BSCW-Server, Hessenbox, BigBlueButton, D-Listen:
Mit Ihrem HRZ-Account erhalten Sie auch Zugang zu Zoom. Installieren Sie Zoom und nutzen Sie den SSO-Login uni-frankfurt oder gehen Sie auf uni-frankfurt.zoom.us und loggen Sie sich dort mit Ihrem HRZ Account ein.
Die Hessenbox bietet 100 GB datenschutzkonformen Speicherplatz. Müssen Sie große Dateien verteilen, bietet sich die Hessenbox an. Auch hier benötigen Sie den HRZ-Account und können sich hier einloggen.
BSCW ist ein kollaboratives Arbeitstool, um z.B. Dateien zu teilen oder gemeinsam an ihnen zu arbeiten. Weitere Infos finden Sie hier.
BigBlueButton ist ein Videokonferenztool ähnlich wie Zoom und befindet sich aktuell in der Testphase. Sie können BBB mit Ihrem HRZ-Account unter bbb.uni-frankfurt.de ausprobieren.
D-Listen sind Sammelmailverteiler, die genutzt werden, um wichtige Informationen am Fachbereich zu verteilen. Als Mitarbeiter*in sollten Sie in der Fachbereichsliste eingetragen sein. Bitte fragen Sie Ihre Kolleg*innen, welche Listen für Sie noch relevant wären, und bitten die zuständigen Personen um die Aufnahme in die Liste.

Wer ist am Fachbereich zuständig für...

... Personal, Urlaubsanträge?

Sabine Bremer.


... Rechnungen und Barvorlagen, Gremienbetreuung?

Ricarda Groh.


... Krank- und Gesundmeldungen, Reisekostenabrechnungen, Einkauf von Büromaterial, Scheine?

Petra Januszewski.


... Lektorat, Übersetzungen?

Beate Müller und Selina Roßgardt.


... HiWi-Verträge, Raumbuchungen, Lehrveranstaltungen?
David Bartoschek.


... Promotionen?
Selina Roßgardt.


... den Grundkurs, Lehrveranstaltungen, Studienleistungs- und Anerkennungsfragen?

Dr. Miroslava Lerche.


... IT-Support, Transponder, Moodle, Einkauf von Hard- und Software?
Jan Schäfer.


... Meldungen auf den sozialen Netzwerken?

Frederike Breuer. 


... die Homepage?

Die News verwaltet Frederike Breuer, die allgemeine Fachbereichsseite Jan Schäfer und für die Professurunterseiten sind die jeweiligen Professuren zuständig.


Ein vollständiges Organigramm des Fachbereichs finden Sie hier.

Wie melden sich die Studierenden für meine Lehrveranstaltung an?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie die Anmeldung handhaben können. Aktuell wird der Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs Ihrer Veranstaltung ins Vorlesungsverzeichnis eingetragen und nach der Anmeldephase entfernt. Die Studieren können sich so selbst in den Kurs einschreiben. Wenn Sie den Einschreibeschlüssel nicht ins Vorlesungsverzeichnis setzen möchten, können Sie ihn auf Anfrage nach Anmeldung per E-Mail direkt bei Ihnen herausgeben.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis selbst. Das ist vor allem dann eine Möglichkeit, wenn Sie eine Einschreibefrist oder eine stark reduzierte Teilnehmerzahl für Ihre Veranstaltung vorgesehen haben. Im Zweifel können Sie das IT-Team des Fachbereichs kontaktieren und fragen, welche Anmeldemethode für Ihre LV in Frage kommt. 


Wie bekomme ich einen Raum für meine Lehrveranstaltung?

Bei Beginn der Planungen für das Semester werden die Raumbedarfe mit abgefragt. Sollten Sie ansonsten einen Raum benötigen, können Sie sich an Herrn David Bartoschek wenden. 


Was muss ich bei der Meldung meiner Lehrveranstaltung für Informationen angeben?

Folgende Angaben sollten bei der Meldung der Lehrveranstaltung in die Abfrage eingetragen werden:
- Ziele und Inhalte der Veranstaltung;
- Prüfungs- und Arbeitsform;
- Veranstaltungsform (Blockseminar oder semesterbegleitende Veranstaltung);
- Bedingung(en) für die Vergabe von Studiennachweisen (Teilnahmenachweis und ggf. Leistungsnachweis);
- Prüfungstermin sowie Wiederholungstermin oder die Angabe, dass kein Termin für eine Wiederholung angesetzt ist;
- (Haupt-)verantwortlicher Prüfer, falls die Veranstaltung von mehreren Dozenten geleitet wird;
- Zugehörigkeit der Veranstaltung zu einem konkreten Modul(teil).


Woher weiß ich, welchen Modulen meine Lehrveranstaltung zugeordnet werden kann?

Bei Fragen zur Modulzuordnung hilft Ihnen das Team des Studiendekanats, Frau Dr. Lerche und Herr Bartoschek, gern weiter.


Wie funktioniert die Bewertung und Notenübermittlung für Lehrveranstaltungen?

Je nach Studiengang werden Scheine ausgefüllt oder Noten elektronisch an das Prüfungsamt übermittelt. Da dies ein sehr komplexes Thema ist, gibt es dafür einen Fragen-Tab unter "Scheine" bzw. "Prüfungsleistungen" in diesen FAQ.

Wer hat noch Scheine in Papierform?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung

Studierende der Studiengänge BA und MA Religionswissenschaften haben bereits eine elektronische Prüfungsverwaltung, doch auch Scheine in Papierform werden noch anerkannt.


Wo kann ich unterschriebene Scheine abgeben, damit die Studierenden sie sich abholen können?

Ausgefüllte Scheine werden im Sekretariat bei Frau Januszewski abgegeben, wo die Studierenden sie abholen können.


Muss ich die Scheine selbst stempeln?

Nein, die Scheine werden bei Frau Januszewski gestempelt.


Muss ich auch für Vorlesungen die Teilnahme unterschreiben? 

Nein, in den Studienordnungen sind keine Teilnahmenachweise für Vorlesungen vorgesehen. Die Anwesenheit muss also weder in Papierform noch elektronisch bestätigt werden. Wenn Studierende in Ihrer Vorlesung einen Leistungsnachweis - zum Beispiel eine Klausur - ablegen möchten, ist die Note der Leistung regulär auf dem Schein bzw. online in der elektronischen Prüfungsverwaltung einzutragen.

Wie melden sich Studierende für eine Prüfung an?

Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019: In den elektronisch verwalteten Studienanteilen erfolgt die Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen durch die Studierenden online über QIS/LSF. Dies ist ausschließlich innerhalb der für jedes Semester bekanntgegebenen Anmeldezeitfenster möglich. Die Zeitfenster erstrecken sich in der Regel über mindestens vier Wochen und liegen am Ende eines jeweiligen Semesters. Für Blockseminare gilt in der Regel ein vierwöchiger Anmelde- und Rücktrittszeitraum, der mit dem letzten Termin des Blockseminars endet. Studien- und Prüfungsleistungen können nur verbucht werden, wenn sie vorher durch die Studierenden über QIS/LSF angemeldet wurden. Dies betrifft sowohl Modulprüfungen als auch Teilnahme- und Leistungsnachweise.

Studierende, die aus der elektronischen Prüfungsverwaltung herausfallen (Lehramtsstudierende der alten SPoL vor 2019), müssen sich vor Antritt einer Prüfung nicht anmelden oder registrieren. Falls Sie aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung vornehmen möchten, können Sie dies nach eigenen Ermessen tun. 

BA- und MA-Studierende: Die Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt ebenfalls durch die Studierenden online über QIS/LSF.


Gibt es standardisierte Bewertungsvorlagen für Hausarbeiten, Klausuren oder mündliche Prüfungen?

Für Lehramtsstudierende gibt es einen Protokollbogen für mündliche Prüfungen. Standardisierte Bewertungsvorlagen für Hausarbeiten oder Klausuren gibt es nicht. Es wird jedoch empfohlen, ein eigenes Bewertungsschema zu erstellen und den Studierenden ggf. zu erläutern.


Welches Bewertungssystem gilt für die Benotung der Studienleistungen?

Lehramtsstudierende werden mit Notenpunkten entsprechend dem Schulsystem benotet (z.B. 15 Punkte, 10 Punkte usw.), BA- und MA-Studierende mit dem Dezimalnotensystem (z.B. 1,3, 2,7 usw.). Einen Notenschlüssel des Prüfungsamtes Lehramt finden Sie hier.


Brauche ich bei mündlichen Prüfungen eine*n Beisitz und / oder Protokollant*in?

Ja, mündliche Prüfungen werden von der oder dem Prüfenden in Gegenwart einer oder eines Beisitzenden abgehalten. Die wesentlichen Gegenstände und Ergebnisse dieser Prüfungen sind von der oder dem Beisitzenden in einem Protokoll festzuhalten. Das Prüfungsprotokoll müssen sowohl Prüfer*in als auch Beisitzer*in unterzeichnen. Vor der Festsetzung der Note ist die oder der Beisitzende unter Ausschluss des Prüflings sowie der Öffentlichkeit zu hören, ehe der Prüfling wieder hereingebeten und die Note mitgeteilt wird (siehe SPoL Lehramtsstudiengänge 2016, §29). 


Wie melde ich die Noten der Studierenden an das Prüfungsamt weiter, wenn die Prüfungsverwaltung elektronisch ist?

Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019: Nach Ablauf der jeweiligen Anmeldefristen werden zeitnah die Prüflingslisten vom Prüfungsamt in verschlüsselter Form an die entsprechenden Dozenten geschickt. Diese erhalten dazu ein Anschreiben mit einer Anleitung zur Listenver-/entschlüsselung (in diesem Zusammenhang weisen wir auch auf unsere fachbereichsspezifischen Handreichungen hin). Ferner erhalten die Dozenten in einer separaten Mail das Passwort für die Listen. 

In die Listen sind die Ergebnisse der jeweiligen Prüfungen einzutragen. Bitte beachten Sie, dass die Listen gegen jegliche Änderung abgesehen von der Eintragung der Ergebnisse gesichert sind, da sie sonst nicht automatisiert eingelesen werden können. Die ausgefüllten Listen sind mit demselben Passwort zu verschlüsseln, das im Anschreiben des Prüfungsamts mitgeteilt wurde, und innerhalb der Frist zurückzuschicken, die im selben Anschreiben mitgeteilt wurde. Lehrende erhalten eine Bestätigung über die Verbuchung der Listen. Für Studierende sind die jeweiligen Leistungen dann sofort in der Leistungsübersicht sichtbar, sodass eine andere Form der Notenbekanntgabe nicht mehr notwendig ist. Sollten Studierenden eine Leistung nicht bestanden haben, wird die entsprechende Prüfung (bspw. die korrigierte Klausur) beim Prüfungsamt eingereicht, damit sie in der Studierendenakte abgelegt werden kann.

Einen vollständigen Leitfaden zur elektronischen Prüfungsverwaltung der Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019 mit bebilderten Beispielen finden Sie hier.



Warum ist für einige Studierende die Prüfungsverwaltung elektronisch, für andere nicht?

Die Prüfungsverwaltung wird derzeit Stück für Stück auf elektronische Verwaltung umgestellt. Der Prozess ist mit vielen Hürden verbunden, daher gibt es derzeit leider keine andere Möglichkeit als die etwas unpraktikable Mischlösung aus Papierscheinen und elektronischer Meldung. Wir hoffen, dass der Prozess der Verinheitlichung bald abgeschlossen ist.


Muss ich Studienleistungen (z.B. Klausuren oder Hausarbeiten) aufbewahren? Wenn ja, wie lange?

Bestandene schriftliche Prüfungsarbeiten werden  von  den  Prüfenden  nach  Bekanntgabe  ihrer  Bewertung  fünf  Jahre  aufbewahrt;  sie  können  aber  auch sofort nach Bekanntgabe des Ergebnisses der entsprechenden Modulprüfung gegen Empfangsbestätigung an die Studierenden ausgehändigt werden. Die Verantwortung für die Dokumentation der Prüfungsergebnisse und Teilnehmerlisten liegen derzeit bei den einzelnen Professuren, ein einheitliches Verfahren arbeitet das Studiendekanat derzeit noch aus. Wichtig ist vor allem, dass Personen mit Lehraufträgen, die nur für einen kurzen Zeitraum am Fachbereich lehren, sämtliche Dokumentationen über Teilnehmer*innen und Prüfungsergebnisse dem Fachbereich zugänglich machen! Wenden Sie sich hierfür ggf. an Frau Januszewski.

Nicht bestandene Prüfungsleistungen müssen beim Prüfungsamt eingereicht werden. Diese Prüfungsleistungen werden vom Prüfungsamt fünf Jahre nach Bekanntgabe des endgültigen Ergebnisses der entsprechenden Modulprüfung aufbewahrt. 


Welche Lernplattform wird für die Lehrveranstaltungen genutzt?

Die Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Sie können sich auf der Startseite einen Account anlegen. 


Wie kann ich mich in einen Moodle-Kurs einschreiben? 

Auf der Moodle-Startseite können Sie, sobald Sie angemeldet sind, nach Kursen suchen. Die Kurse sind auch nach Semester sortiert. Wenn Sie den richtigen Kurs gefunden haben, können Sie sich mithilfe des Einschreibeschlüssels anmelden, dass Sie entweder mitgeteilt bekommen oder sich bei der Meldung Ihrer Lehrveranstaltung selbst aussuchen können.



Wie kann ich Dokumente, Videos usw. in meinen Moodle-Kurs einstellen, damit die Studierenden auf die Materialien zugreifen können?

Im Demo-Kurs des Fachbereichs finden Sie Anleitungen und Tutorial-Videos, die Ihnen zeigen, welche Tools Sie auf Moodle benutzen können, wie Sie Inhalte erstellen und virtuelle Seminarsitzungen auf Zoom planen und abhalten können. Auf Wunsch fügen wir Sie gerne dem Kurs hinzu, wenden Sie sich dafür bitte direkt an Herrn Schäfer vom IT-Team des Fachbereichs.

Woher bekomme ich einen Account im Uninetzwerk und meine E-Mail-Adresse?

Den Zugang bekommen Sie beim Hochschulrechenzentrum. Dort erhalten Sie auch Ihre Mitarbeiterkarte. 



Muss ich meine Mitarbeiterkarte validieren und wenn ja, wo kann ich das machen?

Ja, die Karte muss mindestens einmal jährlich validiert werden, sofern Sie auf Kartenfunktionen wie bargeldloses Bezahlen in der Mensa oder die Bibliotheksfunktionen zugreifen möchten.

Automaten zur Validierung finden sich in verschiedenen Gebäuden auf dem Campus, derzeit sind die Validierungsautomaten im Seminarhaus als einzige frei zugänglich.


Wie kann ich meinen E-Mail-Account mit Outlook oder einem anderen E-Mail-Dienst verbinden?

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.


Wie kann ich Weiterleitungen und Urlaubsmeldungen einrichten?

Loggen Sie sich in Horde/Webmail mit Ihrem HRZ-Account ein. Unter "Weiteres -> HRZ" finden Sie Abwesenheits- und Weiterleitungseinstellungen.


Wie kann ich den Fachbereichskalender mit meinem Outlook-Kalender verbinden?

Die Termine des Fachbereichs sowie eine Anleitung für die Verknüpfung mit Ihrem privaten Kalender finden Sie hier


Wie kann ich mich von Zuhause aus mit uniinternen Lauf- und Netzwerken verbinden?

Um von außerhalb auf das Netz der Goethe-Universität zugreifen zu können, benötigen Sie den VPN-Client AnyConnect. Auf dieserSeite finden Sie nähere Informationen zu dem Programm sowie links unter "Installation" eine Anleitung für die Installation auf Ihrem Rechner. 

Eine Anleitung zum Hinzufügen Ihres persönlichen Laufwerks finden Sie hier

Um ein Gruppenlaufwerk - zum Beispiel den Mittelbauserver für die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen - hinzuzufügen und auf die Dateien zugreifen zu können, müssen Sie für das Laufwerk zunächst freigeschaltet werden. Dafür können Sie sich an Jan Schäfer oder eine*n andere*n Mitarbeiter*in der IT des Fachbereichs wenden. Wenn Sie freigeschaltet sind, erhalten Sie den benötigten Laufwerk-Link. Eine Anleitung für die Einrichtung mit HRZ-Account und Laufwerk-Link finden Sie hier


Welche wichtigen Gremien gibt es am Fachbereich und an welchen sollte ich teilnehmen?

Üblicherweise stellen sich neue Mitarbeiter*innen des Fachbereichs im Fachbereichsrat vor. Der Fachbereichsrat ist im ersten Teil hochschulöffentlich, im Anschluss an den öffentlichen Teil findet der interne Teil mit den stimmberechtigten Mitgliedern des Rats statt, der sich aus Mitgliedern des Professoriums sowie Vertreter*innen der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, den administrativen Mitarbeiter*innen und der Studierendenschaft zusammensetzt und die durch offizielle Gremienwahlen bestätigt werden. 

Für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen findet dreimal pro Semester eine Mittelbausitzung statt. Themen, die das Studium, die Studienordnungen und Lehrveranstaltungen betreffen, werden in der Studienkommission und der Lehrplankonferenz besprochen. Außerdem gibt es jedes Semester eine Frauenvollversammlung und die Kommission Gender & Diversity in Kooperation mit dem Fachbereich Evangelische Theologie.


Welche aktuellen Bestimmungen durch die Corona-Pandemie muss ich beachten?

Bitte informieren Sie sich auf der Corona-Seite der Universität über die aktuell gültigen Bestimmungen. Diese werden regelmäßig aktualisiert, sodass es sinnvoll ist, dort regelmäßig vorbeizuschauen.


Ich habe etwas über Dienstvereinbarungen gehört. Welche Bestimmungen gibt es dazu?

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuell gültigen Dienstvereinbarungen der Goethe-Universität.

Willkommen am Fachbereich 07 - Katholische Theologie
Hier haben wir einige Informationen zusammengetragen, die Ihnen zum Arbeitsbeginn am Fachbereich helfen können.


Was benötige ich, um am Fachbereich lehren zu können?

HRZ-Account, CW-Account, Moodle-Zugang, Transponder, Goethe-Card und Bibliothekszugang.


Was ist ein HRZ-Account und wo bekomme ich diesen? 

Einen HRZ-Account bekommen Sie vom Hochschulrechenzentrum. Er beinhaltet den Zugang zu fast allen Universitätsdiensten wie E-Mail, W-LAN und Software. Aktuell können Sie den Zugang telefonisch beim HRZ beantragen.


Wozu benötige ich den CW-Account? 

Wenn Sie an einem Desktop-PC in der Universität arbeiten möchten oder auf gemeinsame Netzlaufwerke zugreifen möchten, benötigen Sie einen CW-Zugang. Nachdem Sie einen HRZ-Account erhalten haben, können Sie den CW-Account beim IT-Verantwortlichen des Fachbereichs (Jan Schäfer) beantragen.


Woher bekomme ich die Goethe Card?

Die Goethe-Card ist ein Mitarbeiterausweis, den nur interne Mitarbeiter*innen bekommen. Sie können ihn hier beantragen.


Was mache ich mit einem Transponder?

Einen Transponder benötigen Sie, um die Türen zu öffnen und Zugang zum Kopierraum, Ihrem Büro oder dem Postraum zu erhalten. Sie erhalten Ihren Türtransponder bei Herrn Jan Schäfer.


Was ist Moodle?
Moodle ist die Lernplattform des Fachbereichs 07. Im Gegensatz zu anderen Fachbereichen der Goethe Universität, die OLAT benutzen, nutzen wir Moodle, um Kontakt mit den Studierenden aufzunehmen, Lehrveranstaltungen zu begleiten, Dokumente zu verteilen und den Studierenden untereinander Kontaktmöglichkeiten zu geben. Sie müssen sich dort einen eigenen Account anlegen. Weitere Informationen dazu sind im Moodle-Tab dieser FAQ zu finden.


Was gibt es noch alles?
Zoom, BSCW-Server, Hessenbox, BigBlueButton, D-Listen:
Mit Ihrem HRZ-Account erhalten Sie auch Zugang zu Zoom. Installieren Sie Zoom und nutzen Sie den SSO-Login uni-frankfurt oder gehen Sie auf uni-frankfurt.zoom.us und loggen Sie sich dort mit Ihrem HRZ Account ein.
Die Hessenbox bietet 100 GB datenschutzkonformen Speicherplatz. Müssen Sie große Dateien verteilen, bietet sich die Hessenbox an. Auch hier benötigen Sie den HRZ-Account und können sich hier einloggen.
BSCW ist ein kollaboratives Arbeitstool, um z.B. Dateien zu teilen oder gemeinsam an ihnen zu arbeiten. Weitere Infos finden Sie hier.
BigBlueButton ist ein Videokonferenztool ähnlich wie Zoom und befindet sich aktuell in der Testphase. Sie können BBB mit Ihrem HRZ-Account unter bbb.uni-frankfurt.de ausprobieren.
D-Listen sind Sammelmailverteiler, die genutzt werden, um wichtige Informationen am Fachbereich zu verteilen. Als Mitarbeiter*in sollten Sie in der Fachbereichsliste eingetragen sein. Bitte fragen Sie Ihre Kolleg*innen, welche Listen für Sie noch relevant wären, und bitten die zuständigen Personen um die Aufnahme in die Liste.

Wer ist am Fachbereich zuständig für...

... Personal, Urlaubsanträge?

Sabine Bremer.


... Rechnungen und Barvorlagen, Gremienbetreuung?

Ricarda Groh.


... Krank- und Gesundmeldungen, Reisekostenabrechnungen, Einkauf von Büromaterial, Scheine?

Petra Januszewski.


... Lektorat, Übersetzungen?

Beate Müller und Selina Roßgardt.


... HiWi-Verträge, Raumbuchungen, Lehrveranstaltungen?
David Bartoschek.


... Promotionen?
Selina Roßgardt.


... den Grundkurs, Lehrveranstaltungen, Studienleistungs- und Anerkennungsfragen?

Dr. Miroslava Lerche.


... IT-Support, Transponder, Moodle, Einkauf von Hard- und Software?
Jan Schäfer.


... Meldungen auf den sozialen Netzwerken?

Frederike Breuer. 


... die Homepage?

Die News verwaltet Frederike Breuer, die allgemeine Fachbereichsseite Jan Schäfer und für die Professurunterseiten sind die jeweiligen Professuren zuständig.


Ein vollständiges Organigramm des Fachbereichs finden Sie hier.

Wie melden sich die Studierenden für meine Lehrveranstaltung an?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie die Anmeldung handhaben können. Aktuell wird der Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs Ihrer Veranstaltung ins Vorlesungsverzeichnis eingetragen und nach der Anmeldephase entfernt. Die Studieren können sich so selbst in den Kurs einschreiben. Wenn Sie den Einschreibeschlüssel nicht ins Vorlesungsverzeichnis setzen möchten, können Sie ihn auf Anfrage nach Anmeldung per E-Mail direkt bei Ihnen herausgeben.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis selbst. Das ist vor allem dann eine Möglichkeit, wenn Sie eine Einschreibefrist oder eine stark reduzierte Teilnehmerzahl für Ihre Veranstaltung vorgesehen haben. Im Zweifel können Sie das IT-Team des Fachbereichs kontaktieren und fragen, welche Anmeldemethode für Ihre LV in Frage kommt. 


Wie bekomme ich einen Raum für meine Lehrveranstaltung?

Bei Beginn der Planungen für das Semester werden die Raumbedarfe mit abgefragt. Sollten Sie ansonsten einen Raum benötigen, können Sie sich an Herrn David Bartoschek wenden. 


Was muss ich bei der Meldung meiner Lehrveranstaltung für Informationen angeben?

Folgende Angaben sollten bei der Meldung der Lehrveranstaltung in die Abfrage eingetragen werden:
- Ziele und Inhalte der Veranstaltung;
- Prüfungs- und Arbeitsform;
- Veranstaltungsform (Blockseminar oder semesterbegleitende Veranstaltung);
- Bedingung(en) für die Vergabe von Studiennachweisen (Teilnahmenachweis und ggf. Leistungsnachweis);
- Prüfungstermin sowie Wiederholungstermin oder die Angabe, dass kein Termin für eine Wiederholung angesetzt ist;
- (Haupt-)verantwortlicher Prüfer, falls die Veranstaltung von mehreren Dozenten geleitet wird;
- Zugehörigkeit der Veranstaltung zu einem konkreten Modul(teil).


Woher weiß ich, welchen Modulen meine Lehrveranstaltung zugeordnet werden kann?

Bei Fragen zur Modulzuordnung hilft Ihnen das Team des Studiendekanats, Frau Dr. Lerche und Herr Bartoschek, gern weiter.


Wie funktioniert die Bewertung und Notenübermittlung für Lehrveranstaltungen?

Je nach Studiengang werden Scheine ausgefüllt oder Noten elektronisch an das Prüfungsamt übermittelt. Da dies ein sehr komplexes Thema ist, gibt es dafür einen Fragen-Tab unter "Scheine" bzw. "Prüfungsleistungen" in diesen FAQ.

Wer hat noch Scheine in Papierform?

Für die älteren Lehramtsstudiengänge (bis SPoL 2019) sowie die Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Scheine in Papierform abgeben. Die Lehramtsstudierenden ab SPoL 2019 arbeiten mit der elektronischen Prüfungsverwaltung

Studierende der Studiengänge BA und MA Religionswissenschaften haben bereits eine elektronische Prüfungsverwaltung, doch auch Scheine in Papierform werden noch anerkannt.


Wo kann ich unterschriebene Scheine abgeben, damit die Studierenden sie sich abholen können?

Ausgefüllte Scheine werden im Sekretariat bei Frau Januszewski abgegeben, wo die Studierenden sie abholen können.


Muss ich die Scheine selbst stempeln?

Nein, die Scheine werden bei Frau Januszewski gestempelt.


Muss ich auch für Vorlesungen die Teilnahme unterschreiben? 

Nein, in den Studienordnungen sind keine Teilnahmenachweise für Vorlesungen vorgesehen. Die Anwesenheit muss also weder in Papierform noch elektronisch bestätigt werden. Wenn Studierende in Ihrer Vorlesung einen Leistungsnachweis - zum Beispiel eine Klausur - ablegen möchten, ist die Note der Leistung regulär auf dem Schein bzw. online in der elektronischen Prüfungsverwaltung einzutragen.

Wie melden sich Studierende für eine Prüfung an?

Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019: In den elektronisch verwalteten Studienanteilen erfolgt die Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen durch die Studierenden online über QIS/LSF. Dies ist ausschließlich innerhalb der für jedes Semester bekanntgegebenen Anmeldezeitfenster möglich. Die Zeitfenster erstrecken sich in der Regel über mindestens vier Wochen und liegen am Ende eines jeweiligen Semesters. Für Blockseminare gilt in der Regel ein vierwöchiger Anmelde- und Rücktrittszeitraum, der mit dem letzten Termin des Blockseminars endet. Studien- und Prüfungsleistungen können nur verbucht werden, wenn sie vorher durch die Studierenden über QIS/LSF angemeldet wurden. Dies betrifft sowohl Modulprüfungen als auch Teilnahme- und Leistungsnachweise.

Studierende, die aus der elektronischen Prüfungsverwaltung herausfallen (Lehramtsstudierende der alten SPoL vor 2019), müssen sich vor Antritt einer Prüfung nicht anmelden oder registrieren. Falls Sie aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung vornehmen möchten, können Sie dies nach eigenen Ermessen tun. 

BA- und MA-Studierende: Die Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt ebenfalls durch die Studierenden online über QIS/LSF.


Gibt es standardisierte Bewertungsvorlagen für Hausarbeiten, Klausuren oder mündliche Prüfungen?

Für Lehramtsstudierende gibt es einen Protokollbogen für mündliche Prüfungen. Standardisierte Bewertungsvorlagen für Hausarbeiten oder Klausuren gibt es nicht. Es wird jedoch empfohlen, ein eigenes Bewertungsschema zu erstellen und den Studierenden ggf. zu erläutern.


Welches Bewertungssystem gilt für die Benotung der Studienleistungen?

Lehramtsstudierende werden mit Notenpunkten entsprechend dem Schulsystem benotet (z.B. 15 Punkte, 10 Punkte usw.), BA- und MA-Studierende mit dem Dezimalnotensystem (z.B. 1,3, 2,7 usw.). Einen Notenschlüssel des Prüfungsamtes Lehramt finden Sie hier.


Brauche ich bei mündlichen Prüfungen eine*n Beisitz und / oder Protokollant*in?

Ja, mündliche Prüfungen werden von der oder dem Prüfenden in Gegenwart einer oder eines Beisitzenden abgehalten. Die wesentlichen Gegenstände und Ergebnisse dieser Prüfungen sind von der oder dem Beisitzenden in einem Protokoll festzuhalten. Das Prüfungsprotokoll müssen sowohl Prüfer*in als auch Beisitzer*in unterzeichnen. Vor der Festsetzung der Note ist die oder der Beisitzende unter Ausschluss des Prüflings sowie der Öffentlichkeit zu hören, ehe der Prüfling wieder hereingebeten und die Note mitgeteilt wird (siehe SPoL Lehramtsstudiengänge 2016, §29). 


Wie melde ich die Noten der Studierenden an das Prüfungsamt weiter, wenn die Prüfungsverwaltung elektronisch ist?

Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019: Nach Ablauf der jeweiligen Anmeldefristen werden zeitnah die Prüflingslisten vom Prüfungsamt in verschlüsselter Form an die entsprechenden Dozenten geschickt. Diese erhalten dazu ein Anschreiben mit einer Anleitung zur Listenver-/entschlüsselung (in diesem Zusammenhang weisen wir auch auf unsere fachbereichsspezifischen Handreichungen hin). Ferner erhalten die Dozenten in einer separaten Mail das Passwort für die Listen. 

In die Listen sind die Ergebnisse der jeweiligen Prüfungen einzutragen. Bitte beachten Sie, dass die Listen gegen jegliche Änderung abgesehen von der Eintragung der Ergebnisse gesichert sind, da sie sonst nicht automatisiert eingelesen werden können. Die ausgefüllten Listen sind mit demselben Passwort zu verschlüsseln, das im Anschreiben des Prüfungsamts mitgeteilt wurde, und innerhalb der Frist zurückzuschicken, die im selben Anschreiben mitgeteilt wurde. Lehrende erhalten eine Bestätigung über die Verbuchung der Listen. Für Studierende sind die jeweiligen Leistungen dann sofort in der Leistungsübersicht sichtbar, sodass eine andere Form der Notenbekanntgabe nicht mehr notwendig ist. Sollten Studierenden eine Leistung nicht bestanden haben, wird die entsprechende Prüfung (bspw. die korrigierte Klausur) beim Prüfungsamt eingereicht, damit sie in der Studierendenakte abgelegt werden kann.

Einen vollständigen Leitfaden zur elektronischen Prüfungsverwaltung der Lehramtsstudiengänge ab SPoL 2019 mit bebilderten Beispielen finden Sie hier.



Warum ist für einige Studierende die Prüfungsverwaltung elektronisch, für andere nicht?

Die Prüfungsverwaltung wird derzeit Stück für Stück auf elektronische Verwaltung umgestellt. Der Prozess ist mit vielen Hürden verbunden, daher gibt es derzeit leider keine andere Möglichkeit als die etwas unpraktikable Mischlösung aus Papierscheinen und elektronischer Meldung. Wir hoffen, dass der Prozess der Verinheitlichung bald abgeschlossen ist.


Muss ich Studienleistungen (z.B. Klausuren oder Hausarbeiten) aufbewahren? Wenn ja, wie lange?

Bestandene schriftliche Prüfungsarbeiten werden  von  den  Prüfenden  nach  Bekanntgabe  ihrer  Bewertung  fünf  Jahre  aufbewahrt;  sie  können  aber  auch sofort nach Bekanntgabe des Ergebnisses der entsprechenden Modulprüfung gegen Empfangsbestätigung an die Studierenden ausgehändigt werden. Die Verantwortung für die Dokumentation der Prüfungsergebnisse und Teilnehmerlisten liegen derzeit bei den einzelnen Professuren, ein einheitliches Verfahren arbeitet das Studiendekanat derzeit noch aus. Wichtig ist vor allem, dass Personen mit Lehraufträgen, die nur für einen kurzen Zeitraum am Fachbereich lehren, sämtliche Dokumentationen über Teilnehmer*innen und Prüfungsergebnisse dem Fachbereich zugänglich machen! Wenden Sie sich hierfür ggf. an Frau Januszewski.

Nicht bestandene Prüfungsleistungen müssen beim Prüfungsamt eingereicht werden. Diese Prüfungsleistungen werden vom Prüfungsamt fünf Jahre nach Bekanntgabe des endgültigen Ergebnisses der entsprechenden Modulprüfung aufbewahrt. 


Welche Lernplattform wird für die Lehrveranstaltungen genutzt?

Die Lernplattform des Fachbereichs Katholische Theologie ist Moodle. Sie können sich auf der Startseite einen Account anlegen. 


Wie kann ich mich in einen Moodle-Kurs einschreiben? 

Auf der Moodle-Startseite können Sie, sobald Sie angemeldet sind, nach Kursen suchen. Die Kurse sind auch nach Semester sortiert. Wenn Sie den richtigen Kurs gefunden haben, können Sie sich mithilfe des Einschreibeschlüssels anmelden, dass Sie entweder mitgeteilt bekommen oder sich bei der Meldung Ihrer Lehrveranstaltung selbst aussuchen können.



Wie kann ich Dokumente, Videos usw. in meinen Moodle-Kurs einstellen, damit die Studierenden auf die Materialien zugreifen können?

Im Demo-Kurs des Fachbereichs finden Sie Anleitungen und Tutorial-Videos, die Ihnen zeigen, welche Tools Sie auf Moodle benutzen können, wie Sie Inhalte erstellen und virtuelle Seminarsitzungen auf Zoom planen und abhalten können. Auf Wunsch fügen wir Sie gerne dem Kurs hinzu, wenden Sie sich dafür bitte direkt an Herrn Schäfer vom IT-Team des Fachbereichs.

Woher bekomme ich einen Account im Uninetzwerk und meine E-Mail-Adresse?

Den Zugang bekommen Sie beim Hochschulrechenzentrum. Dort erhalten Sie auch Ihre Mitarbeiterkarte. 



Muss ich meine Mitarbeiterkarte validieren und wenn ja, wo kann ich das machen?

Ja, die Karte muss mindestens einmal jährlich validiert werden, sofern Sie auf Kartenfunktionen wie bargeldloses Bezahlen in der Mensa oder die Bibliotheksfunktionen zugreifen möchten.

Automaten zur Validierung finden sich in verschiedenen Gebäuden auf dem Campus, derzeit sind die Validierungsautomaten im Seminarhaus als einzige frei zugänglich.


Wie kann ich meinen E-Mail-Account mit Outlook oder einem anderen E-Mail-Dienst verbinden?

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.


Wie kann ich Weiterleitungen und Urlaubsmeldungen einrichten?

Loggen Sie sich in Horde/Webmail mit Ihrem HRZ-Account ein. Unter "Weiteres -> HRZ" finden Sie Abwesenheits- und Weiterleitungseinstellungen.


Wie kann ich den Fachbereichskalender mit meinem Outlook-Kalender verbinden?

Die Termine des Fachbereichs sowie eine Anleitung für die Verknüpfung mit Ihrem privaten Kalender finden Sie hier


Wie kann ich mich von Zuhause aus mit uniinternen Lauf- und Netzwerken verbinden?

Um von außerhalb auf das Netz der Goethe-Universität zugreifen zu können, benötigen Sie den VPN-Client AnyConnect. Auf dieserSeite finden Sie nähere Informationen zu dem Programm sowie links unter "Installation" eine Anleitung für die Installation auf Ihrem Rechner. 

Eine Anleitung zum Hinzufügen Ihres persönlichen Laufwerks finden Sie hier

Um ein Gruppenlaufwerk - zum Beispiel den Mittelbauserver für die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen - hinzuzufügen und auf die Dateien zugreifen zu können, müssen Sie für das Laufwerk zunächst freigeschaltet werden. Dafür können Sie sich an Jan Schäfer oder eine*n andere*n Mitarbeiter*in der IT des Fachbereichs wenden. Wenn Sie freigeschaltet sind, erhalten Sie den benötigten Laufwerk-Link. Eine Anleitung für die Einrichtung mit HRZ-Account und Laufwerk-Link finden Sie hier


Welche wichtigen Gremien gibt es am Fachbereich und an welchen sollte ich teilnehmen?

Üblicherweise stellen sich neue Mitarbeiter*innen des Fachbereichs im Fachbereichsrat vor. Der Fachbereichsrat ist im ersten Teil hochschulöffentlich, im Anschluss an den öffentlichen Teil findet der interne Teil mit den stimmberechtigten Mitgliedern des Rats statt, der sich aus Mitgliedern des Professoriums sowie Vertreter*innen der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, den administrativen Mitarbeiter*innen und der Studierendenschaft zusammensetzt und die durch offizielle Gremienwahlen bestätigt werden. 

Für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen findet dreimal pro Semester eine Mittelbausitzung statt. Themen, die das Studium, die Studienordnungen und Lehrveranstaltungen betreffen, werden in der Studienkommission und der Lehrplankonferenz besprochen. Außerdem gibt es jedes Semester eine Frauenvollversammlung und die Kommission Gender & Diversity in Kooperation mit dem Fachbereich Evangelische Theologie.


Welche aktuellen Bestimmungen durch die Corona-Pandemie muss ich beachten?

Bitte informieren Sie sich auf der Corona-Seite der Universität über die aktuell gültigen Bestimmungen. Diese werden regelmäßig aktualisiert, sodass es sinnvoll ist, dort regelmäßig vorbeizuschauen.


Ich habe etwas über Dienstvereinbarungen gehört. Welche Bestimmungen gibt es dazu?

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuell gültigen Dienstvereinbarungen der Goethe-Universität.