Erfolgreich Lehren und Lernen – Vielfalt und Internationales im Studium (ELLVIS)

Projektbeschreibung

In der Programmlinie QuiS des Landes Hessen hat die Goethe-Universität mit ihrem Projektantrag „Erfolgreich Lehren und Lernen – Vielfalt und Internationales im Studium“ (ELLVIS) Mittel eingeworben. Das Projekt ELLVIS hat die Steigerung von Lehrqualität, das Adressieren von Heterogenität, Diversität und Inklusion sowie eine Förderung der Internationalisierung des Studiums und der Lehre zum Ziel. Über ELLVIS werden bereits etablierte Formate weiterentwickelt und durch neue Teilprojekte ergänzt. Die Goethe-Universität stärkt mit dem Projekt ihr Engagement für Diversity und Barrierefreiheit als Querschnittsthemen in der Lehre.

Teilprojekte des Gleichstellungsbüros

„Diskriminierung entgegenwirken: strukturell und nachhaltig“ (P1)

Das im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität angesiedelte ELLVIS Teilprojekt „Diskriminierung entgegenwirken: strukturell und nachhaltig“ (P1) hat sich zum Ziel gesetzt, struktureller Diskriminierung und Benachteiligung insbesondere in Studium und Lehre entgegen zu wirken und nachhaltige Strukturen und Maßnahmen gegen Diskriminierung zu etablieren. Dabei sollen Schwerpunkte gesetzt werden in den Bereichen geschlechtliche Vielfalt, rassismuskritische Hochschule und First Generation. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen und Einrichtungen der Universität werden hierzu Instrumente und Konzepte entwickelt und umgesetzt. 

Dazu zählen u.a. folgende Maßnahmen:

  • Erarbeitung von Möglichkeiten der Namensänderung für Studierende und Beschäftigte
  • Entwicklung eines Identitätsmanagements (weitere Änderung von Formularen, Anschreiben etc.)
  • Einrichtung von All-Gender-Toiletten
  • Workshops, Trainings bzw. Selbstlerntools für unterschiedliche Zielgruppen - insb. Lehrende und Beratende – zu den drei Themenbereichen bzw. übergreifende Sensibilisierungsangebote
  • Unconcious Bias Trainings für Professuren und Führungskräfte
  • Beratung und Begleitung von Lehrenden und Einrichtungen bei der Umsetzung von bedarfsorientierten Maßnahmen für Studierende
  • Konzeption von Vernetzungsangeboten für von Diskriminierung Betroffene zur Unterstützung zum Aufbau eigener Netzwerke
  • Empowerment-Angebote für Studierende und Beschäftigte

„Fachbereiche: Kompetent für Diversity!“ (VP1)

Das ELLVIS-Teilprojekt „Fachbereiche: Kompetent für Diversity!“ zielt darauf ab, Lehre und Studium diversitätsgerecht zu gestalten und Gender- und Diversity-Kompetenzen im Fachbereich zu stärken. Die einzelnen Maßnahmen und Instrumente orientieren sich eng an den konkreten Bedarfen der Fachbereiche. Sie können Maßnahmen zur Kompetenzvermittlung wie Trainings und Beratung ebenso umfassen, wie Einzelberatungen von Lehrenden und Führungskräften, Empowerment-Angebote für Studierende oder auch Wissenschaftler*innen, Handreichungen für unterschiedliche Zielgruppen, die Erarbeitung eines Code of Conduct, Informationen insbesondere für Erstsemesterstudierende und vieles mehr. 

Das Angebot umfasst u.a. folgende grundlegende Instrumente:
  • Auftaktworkshop und Gespräche zur Herausarbeitung spezifischer Bedarfe und Interessen der Fachbereiche
  • ggf. Bedarfsabfrage nach Themen und Formaten für Qualifizierung 
  • Inhouse-Trainings und externe Trainingsangebote für Führungskräfte, Lehrende, Beratende, Studierende u.a. sowie Follow-Ups zu den Veranstaltungen
  • Beratung und Begleitung in der Umsetzung weitergehender Angebote und nachhaltiger Maßnahmen (kollegiale Beratung, Einzelberatung)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Erarbeitung von Informationsmaterialien
Die Zusammenarbeit läuft in der Regel zwei bis drei Semester und soll die Fachbereiche aktiv dabei unterstützen, Lehre und Studium diversitätsgerecht zu gestalten und Gender- und Diversity-Kompetenzen bei allen Mitgliedern des Fachbereichs zu stärken. Die einzelnen Maßnahmen werden in einem Auftaktworkshop ermittelt oder können auch aus den jeweiligen GEDAP stammen. 
Die Vorteile einer Teilnahme Ihres Fachbereichs umfassen unter anderem:
  • finanzielle & personelle Unterstützungsstrukturen zur Integration von Diversity-Aspekten in Ihren Arbeitsalltag bzw. Ihre Lehrtätigkeit und Entwicklung exklusiver Materialien und Methoden für den Fachbereich.
  • die Möglichkeit, die Kompetenzen im Umgang mit Gleichstellung und Diversität am Fachbereich weiterzuentwickeln, damit sich die Potenziale und Kompetenzen der wissenschaftlich und administrativ Beschäftigten und der Studierenden optimal entfalten können.
  • den Zugang zu verschiedenen, teilweise exklusiv für den Fachbereich entwickelten, gender- & diversitätssensiblen Workshop- und Trainingsangeboten z.B. zu Einstellungs- und Berufungsverfahren, Wissenstransfer/Onboarding in der Verwaltung, Didaktik, Sensibilisierung für einzelne Themen wie Rassismus, unconscious bias, geschlechtliche Vielfalt etc.
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Erstellung von Informationsmaterialien im Bereich Gleichstellung und Diversity.
  • den Austausch und die Vernetzung mit anderen Mitgliedern des Fachbereichs sowie Expert*innen im Bereich Gleichstellung und Diversity.
  • einen Beitrag zur Schaffung einer vielfältigen und diskriminierungsarmen Lern- bzw. Arbeitsumgebung für alle Studierende bzw. Mitarbeitende des Fachbereichs.
  • größere Produktivität und Kreativität in heterogenen (Forschungs)teams und Einrichtungen bei gleichzeitiger Minimierung von Konflikten durch Trainings und Beratung.

Wir freuen uns sehr, dass wir den kooperierenden Fachbereichen (02, 05, 08 & 11) im Rahmen des ELLVIS Projektes „Fachbereiche: Kompetent für Diversity!“ dieses Wintersemester 2023/24 folgende Workshops anbieten können:

  • 06.12.2023, 14:00-17:00 Uhr: Vertiefungsmodul gendergerechte und diversitätssensible Kommunikation – Kompaktworkshop für Lehrende (Workshopbeschreibung | Anmeldelink)
  • 14.12.2023, 9:00-12:00 Uhr: Grundlagenmodul Diversitätskompetenz und Antidiskriminierung an der Hochschule – Kompaktworkshop für Administrativ-Technische Mitarbeitende (Workshopbeschreibung | Anmeldelink)
  • 24.01.2024, 14:00-17:00 Uhr: Vertiefungsmodul zur diversitätsbewussten und diskriminierungskritischen Hochschullehre – Kompaktworkshop für Lehrende (WorkshopbeschreibungAnmeldelink)
  • 25.01.2024, 13:30-17:30 Uhr: Grundlagen zur geschlechter- und diversitätsgerechten Gestaltung von Berufungsverfahren – Kompaktworkshop für (potentielle) Kommissionsmitglieder aller Statusgruppen (Workshopbeschreibung | Anmeldung per E-Mail (mit dem Stichwort „Anmeldung BV Kompaktworkshop“) an d.heitzmann@em.uni-frankfurt.de)
  • 01.02.2024, 09:00-12:00 Uhr: Geschlechterinklusive und diversitätssensible Sprache – Praxismodul für die Verwaltung (Workshopbeschreibung | Anmeldelink)
  • 13.02.2024, 09:00-13:30 Uhr: Diversitätsbewusste Führung in der Wissenschaft (Workshopbeschreibung | Anmeldelink); anschließend von 14:00-17:00 Uhr: Möglichkeit für Einzelcoachings à 45 min (bitte gesondert anmelden unter: kanbicak@em.uni-frankfurt.de
Nachdem wir bereits eine erfolgreiche Kooperation mit zwei Fachbereichen aufbauen konnten, möchten wir nun weitere Fachbereiche für eine Teilnahme am ELLVIS-Projekt „Fachbereiche: Kompetent für Diversity!“ gewinnen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse für eine Zusammenarbeit wecken können. Um an unserem Projekt teilzunehmen oder weitere Informationen zu erhalten, bitten wir Sie, uns per E-Mail unter annac.mueller@em.uni-frankfurt.de zu kontaktieren. Gerne können Sie uns auch mitteilen, welcher Zeitpunkt für Ihren Fachbereich besonders geeignet wäre.

Projektdaten und Kontakt


Laufzeit: 10.2022 –12.2025

Fördervolumen: ca. 16 Mio. € (Gesamtvolumen Zuschuss HMWK für Goethe-Universität)

Drittmittelgeber: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Förderlinie: „Hohe Qualität in Studium und Lehre, gute Rahmenbedingungen des Studiums“ (QuiS)

Projekthomepage: folgt

Ansprechpartner*innen Gleichstellungsbüro:

  • Dr. Anja Wolde
  • Dr. Anna Carolin Müller
  • Dilara Kanbicak
  • Dr. Thuy Loan Nguyen

Kooperationspartner: Im Rahmen des universitätsweiten Projektes sind als zentrale Einrichtungen des Verbundes Di³+ neben dem Gleichstellungsbüro die Einrichtungen Interdisziplinäres Kolleg Hochschuldidaktik (IKH), studiumdigitale sowie die Inklusionsbeauftragte in Kooperation tätig. Weitere im Projekt beteiligte Akteure sind die Koordinator*innen der Zentren (Methodenzentrum, Zentrum für Lehrerbildung, Zentrum Geisteswissenschaften und Zentrum Naturwissenschaften) sowie Mitarbeiter*innen in den Fachbereichen und im Bereich Studium, Lehre, Internationales (SLI).

Logo ELLVIS

Ansprechpersonen

Dilara Kanbiçak
Tel.: +49 69 798-18 127
E-Mail: kanbicak@em.uni-frankfurt.de

Anna Carolin Müller
Tel.: +49 160 967 665 45
E-Mail: annac.mueller@em.uni-frankfurt.de 

Dr. Thuy Loan Nguyen
Tel.: +49 69 798-18 129

E-Mail: ThuyL.Nguyen@em.uni-frankfurt.de

Logo HMWK