Gleichstellungsbüro und Chancengleichheit

2020_06_22_Banner-Leitbild

Ziel der Goethe-Universität ist es, Chancengleichheit durchgängig in allen Bereichen der Universität herzustellen und die Hochschulstrukturen im Sinne einer gender- und diversitätssensiblen Organisationskultur zu verändern. Zuständig für die Umsetzung von Chancengleichheit ist auf zentraler Ebene das Gleichstellungsbüro mit seinen Arbeitsbereichen Gleichstellung, Familie & Dual Career sowie Diversity & Antidiskriminierung. Mit dem Aktionsplan Chancengleichheit 2019-2024 und der auf Sensibilisierung zielenden Offensive „Goethe-Universität Chancen=“ sind alle Organisationseinheiten aufgefordert, gender-, familien- und diversitätsgerechte Strukturen und Prozesse in ihren Arbeitsbereichen zu schaffen.

Aktuelles

14.09.2022 Keynote “Biases and Career Paths in Academia" by Prof. Tomas Brage (Lund University)
Academia, alongside universities, runs on the core values of meritocracy, academic freedom and excellence in research and teaching. These values are challenged in many different ways, but the most important threat might come from within: evaluations and selections are not only common and important processes of academic career paths – they are also susceptible to bias. More and more evidence, research and studies show that our preconceptions are a clear obstacle for the fair process that the meritocratic principle so heavily relies on. 
In his keynote, Prof. Tomas Brage (Lund) discusses bias as a psychological, an individual and a systemic problem that hijacks processes and hinders academic careers. An essential part is devoted to checklists, tool-boxes and good practices to combat bias in selection processes and foster fair and equal opportunities. You can see the slides to his presentation here

GRADE Workshops Wintersemester 2022/23 - Programm veröffentlich

Das neue GRADE Workshopprogramm für das Wintersemester 22/23 ist online und zur Anmeldung freigegeben. Bei GRADE finden im nächsten Semester Veranstaltungen sowohl online als auch in Präsenz statt. Mit den Kursangeboten von GRADE folgt die Goethe-Universität der Überzeugung, dass eine fachkulturspezifische ebenso wie eine interdisziplinäre Unterstützung für eine erfolgreiche wissenschaftliche Weiterentwicklung, aber auch für die außerwissenschaftliche Karriereplanung von zentraler Bedeutung ist. Das vollständige Programm inklusive der jeweiligen Links zur Onlineanmeldung finden Sie hier und die Programmbroschüre im Überblick finden Sie hier.

Verlängert: Ausschreibung Cornelia Goethe Preis 2022
Der Förderkreis des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität Frankfurt am Main vergibt für das Jahr 2022 zum 17. Mal den mit 2.000 € dotierten Wissenschaftspreis für eine herausragende Dissertation oder Habilitationsschrift im Bereich der Frauen- und  Geschlechterforschung.
Einsendeschluss: 1. Oktober 2022. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Cornelia Goethe Centrums hier.

Der Frauen-AStA der Frankfurter Universität (1976/77) – Flugblätter, Infos, Fotos.

In einem Beitrag des Archivblogs der Goethe-Universität berichtet Rosemarie Hassel vom ersten und bisher einzigen Frauen-AStA der damaligen Bundesrepublik. Sie selbst war Mitglied im Frauen-AStA und habe ihr umfangreiches Privatarchiv, bestehend aus verschiedenen Papieren wie Presseerklärungen, Informationsbroschüren, Flugblättern, Zeitungsartikeln, Plakaten und Fotos, erst kürzlich wiederentdeckt. Lesen Sie den Beitrag hier.

Projekt „Geschlechterreflexiv Forschen“ gestartet
Das Gleichstellungsbüro hat zusammen mit dem Cornelia Goethe Centrum Fördergelder vom BMBF für das Projekt "Geschlechterreflexiv Forschen" erhalten. Die Ausschreibung "Geschlechteraspekte im Blick" des BMBF will die Reflexion der Relevanz von Geschlecht in der Forschung unterstützen. In den nächsten sieben Monaten entwickeln Gleichstellungsbüro und Cornelia Goethe Centrum daher ein Konzept, um die Berücksichtigung der Relevanz von Geschlecht nachhaltig in die Forschungsstrukturen der Goethe-Universität zu integrieren. 

Fachbereichs-Fonds zur Förderung der Aktiven Rekrutierung

Der Fonds unterstützt die Einladung von Wissenschaftlerinnen im In- und Ausland an die Goethe-Universität zu Vorträgen, Symposien, Gesprächen und anderen Formen des wissenschaftlichen Austauschs, um das Feld interessanter weiblicher Forschungspersönlichkeiten zu sondieren und in der Folge geeignete Kandidatinnen für die Bewerbung auf eine ausgeschriebene Professur zu motivieren. Ziel ist es, bestehende Unterrepräsentanz von Frauen bei den Professuren weiter abzubauen. Anträge können ganzjährig gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Ausschreibung: Kleinen Gender Projekte 2022 gestartet

Die Goethe-Universität fördert einmal jährlich Projekte aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung mit einer Zuwendung von 50 % bis maximal 3.000 €, die anderen 50% müssen durch die Fachbereiche erbracht werden. Anträge können bis zum 30. September 2022 eingereicht werden. Nähere Informationen zur Antragsstellung finden Sie hier.

Ausschreibung: zwei Promotionsstipendien für je zwei Jahre

Aus den Mitteln für Kleine Gender Projekte steht einmalig eine Anschub- oder Abschlussfinanzierung von zwei Promotionsprojekten aus dem Bereich der Gender- und Intersektionalitätsforschung zur Verfügung. Bewerbungen werden bis zum 30. September 2022 entgegengenommen. Notwendigen Dokumente sowie weitere Informationen zur Vergabe der Stipendien finden Sie hier.

Der Arbeitsbereich Inklusive Hochschule hat die Handreichung "Barrierefreie Lehre. Hinweise und Tipps für die inklusive Gestaltung von Medienformaten" veröffentlich. Darin enthalten sind allgemeine Informationen und weiterführende Hinweise zum Thema barrierefreie Lehre sowie eine grobe Übersicht, worauf Sie bei unterschiedlichen Veranstaltungsformaten in Hinblick auf verschiedene Beeinträchtigungsformen achten sollten. Am Ende des Dokuments finden Sie Hinweise zu Fachinformationen und gängigen Standards. Abrufen können Sie die Handreichung hier.

FlexiKids-Fonds
Mit dem neu gestarteten Fonds FlexiKids möchte der Familien-Service des Gleichstellungsbüros alle Mitarbeitenden und Promotionsstudierenden der Goethe-Universität unterstützen und die Kosten für ihre Kinderbetreuung zu Randzeiten übernehmen. Weitere Informationen zum Fonds finden Sie hier.

Gender and Diversity in Science. Does scientific thinking protect us from unconscious bias?

29. September 2022, 10.00 - 15.00 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom RMU Universitätsverbund

The (in)compatibility of academic work and care work. Building resilience through mindfulness

06. Oktober 2022, 9.00 - 13.00 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom RMU Universitätsverbund

Erfolgreich und resilient: Strategien für ambitionierte Wissenschaftlerinnen*
20. Oktober 2022, 9.30 - 17.00 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro 

Roundtable: Gestern, heute, morgen – Zur Theoretisierung von geschlechtsbezogener Gewalt in Deutschland
26. Oktober 2022 18 - 20 Uhr - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum

Transgressed: The State of Transgender Intimate Partner Violence in the US
9. November 2022 18 - 20 Uhr - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum

WOW Physics! (Women Of the World in Physics!)
9. - 11. November 2022 / Konferenz - Veranstaltet von der Goethe-Universität in Kooperation mit nationalen und internationalen Univeristäten

Vielfalt führen - Diversity Training für Führungskräfte 
10. November 2022, 9 - 12 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Virtueller Lehrendenstammtisch „Teach & Talk“: Umgang mit diskriminierenden Verhaltensweisen in Lehrveranstaltungen
14. November 2022, 12:00-14:00 Uhr Online Veranstaltung - Veranstaltet in Kooperation des Interdisziplinären Kollegs Hochschuldidaktik und des Gleichstellungsbüros

Sitzungen leiten und Entscheidungsprozesse moderieren – in Präsenz und digital
22. November 2022, 9.30 - 17.00 Uhr / Präsenz-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

NEIN sagen – So setzen Sie Grenzen im Arbeitsalltag
29. November 2022, 09.00 - 17.30 Uhr / Präsenz-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Zwischenevaluation erfolgreich vorbereiten und gestalten

01. Dezember 2022, 9.30 - 14.30 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Frauen und Führung: Wirksam und professionell in der neuen Führungsrolle
Termin: Teil 1: 01.12.2022, 09:00 – 12:30 Uhr; Teil 2: 08.12.2022, 09:00-12:30 - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Filmvorführung: Lange Schatten des Schweigens. Eine verbotene Liebe im Zweiten Weltkrieg und danach
17. Dezember 2022, 18 - 20 Uhr - Veranstaltet in Kooperation mit dem Cornelia-Goethe-Centrum, dem Fritz-Bauer-Insitut und dem Sigmund-Freud-Insitut

Using collaborative funding as a career strategy

17. Januar 2023, 09.30 - 17.00 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Umgang mit Macht und Hierarchien im Wissenschaftssystem

07. Februar 2023, 09.00 - 16.30 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

BOXENSTOPP für Frauen* in Führung
09. Februar 2023, 9:00 - 17:30 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Gleichstellungsbüros finden Sie hier.

Veranstaltungen, die vom Cornelia Goethe Centrum angeboten werden, finden Sie hier.

Das ausführliche Programm der Queeren Ringvorlesung von Queergehört finden Sie hier.

 Das vollständige GRADE-Trainingsprogramm für das Wintersemester 2022/23 finden Sie hier und die Programmbroschüre im Überblick finden sie hier.

Banner_Veranstaltungen

BEYOND Towards a Future Practice of Remembrance
22. & 23. September 2022, Konferenz - Veranstaltet von der Frankfurt University of Applied Science & Bildungsstätte Anne Frank

Schon das Potenzial entdeckt? Menschen mit Handicap!
28. September 2022, 14 bis 16 Uhr - Veranstaltet von der Schwerbehindertenvertretung

21. Hessischer Unternehmerinnentag "Wirtschaftlicher Wandel: weiblich wirksam"
29. September 2022, 09:30 - 16:00 Uhr - Veranstaltet von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

Arbeitsunfall Corona (SARS-CoV-2) – Wie bekomme ich die Anerkennung, auch mit Long Covid? 
6. Oktober 2022, 10 - 13 Uhr - Veranstaltet von der Schwerbehindertenvertretung

Online-Infoveranstaltungen: Chancengleichheit in den DFG-Förderverfahren
22. & 23. November, 07 & 08 Februar 2022 - Veranstaltet von der DFG

Digitale Kompetenzen - Qualifizierungsangebote des eGov-Campus

Weitere Veranstaltungen finde Sie auf der Veranstaltungsseite des CEWS Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung hier.

Das zentrale Fortbildungsprogramm 2022 des Landes Hessen für alle Angestellten im öffentlichen Dienst kann hier abgerufen werden.

Weiterführende Leitfänden, Handreichungen und hilfreiche Tools zu den Themen:

finden Sie auf der Links und Tools-Seite
14.09.2022 Keynote “Biases and Career Paths in Academia" by Prof. Tomas Brage (Lund University)
Academia, alongside universities, runs on the core values of meritocracy, academic freedom and excellence in research and teaching. These values are challenged in many different ways, but the most important threat might come from within: evaluations and selections are not only common and important processes of academic career paths – they are also susceptible to bias. More and more evidence, research and studies show that our preconceptions are a clear obstacle for the fair process that the meritocratic principle so heavily relies on. 
In his keynote, Prof. Tomas Brage (Lund) discusses bias as a psychological, an individual and a systemic problem that hijacks processes and hinders academic careers. An essential part is devoted to checklists, tool-boxes and good practices to combat bias in selection processes and foster fair and equal opportunities. You can see the slides to his presentation here

GRADE Workshops Wintersemester 2022/23 - Programm veröffentlich

Das neue GRADE Workshopprogramm für das Wintersemester 22/23 ist online und zur Anmeldung freigegeben. Bei GRADE finden im nächsten Semester Veranstaltungen sowohl online als auch in Präsenz statt. Mit den Kursangeboten von GRADE folgt die Goethe-Universität der Überzeugung, dass eine fachkulturspezifische ebenso wie eine interdisziplinäre Unterstützung für eine erfolgreiche wissenschaftliche Weiterentwicklung, aber auch für die außerwissenschaftliche Karriereplanung von zentraler Bedeutung ist. Das vollständige Programm inklusive der jeweiligen Links zur Onlineanmeldung finden Sie hier und die Programmbroschüre im Überblick finden Sie hier.

Verlängert: Ausschreibung Cornelia Goethe Preis 2022
Der Förderkreis des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität Frankfurt am Main vergibt für das Jahr 2022 zum 17. Mal den mit 2.000 € dotierten Wissenschaftspreis für eine herausragende Dissertation oder Habilitationsschrift im Bereich der Frauen- und  Geschlechterforschung.
Einsendeschluss: 1. Oktober 2022. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Cornelia Goethe Centrums hier.

Der Frauen-AStA der Frankfurter Universität (1976/77) – Flugblätter, Infos, Fotos.

In einem Beitrag des Archivblogs der Goethe-Universität berichtet Rosemarie Hassel vom ersten und bisher einzigen Frauen-AStA der damaligen Bundesrepublik. Sie selbst war Mitglied im Frauen-AStA und habe ihr umfangreiches Privatarchiv, bestehend aus verschiedenen Papieren wie Presseerklärungen, Informationsbroschüren, Flugblättern, Zeitungsartikeln, Plakaten und Fotos, erst kürzlich wiederentdeckt. Lesen Sie den Beitrag hier.

Projekt „Geschlechterreflexiv Forschen“ gestartet
Das Gleichstellungsbüro hat zusammen mit dem Cornelia Goethe Centrum Fördergelder vom BMBF für das Projekt "Geschlechterreflexiv Forschen" erhalten. Die Ausschreibung "Geschlechteraspekte im Blick" des BMBF will die Reflexion der Relevanz von Geschlecht in der Forschung unterstützen. In den nächsten sieben Monaten entwickeln Gleichstellungsbüro und Cornelia Goethe Centrum daher ein Konzept, um die Berücksichtigung der Relevanz von Geschlecht nachhaltig in die Forschungsstrukturen der Goethe-Universität zu integrieren. 

Fachbereichs-Fonds zur Förderung der Aktiven Rekrutierung

Der Fonds unterstützt die Einladung von Wissenschaftlerinnen im In- und Ausland an die Goethe-Universität zu Vorträgen, Symposien, Gesprächen und anderen Formen des wissenschaftlichen Austauschs, um das Feld interessanter weiblicher Forschungspersönlichkeiten zu sondieren und in der Folge geeignete Kandidatinnen für die Bewerbung auf eine ausgeschriebene Professur zu motivieren. Ziel ist es, bestehende Unterrepräsentanz von Frauen bei den Professuren weiter abzubauen. Anträge können ganzjährig gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Ausschreibung: Kleinen Gender Projekte 2022 gestartet

Die Goethe-Universität fördert einmal jährlich Projekte aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung mit einer Zuwendung von 50 % bis maximal 3.000 €, die anderen 50% müssen durch die Fachbereiche erbracht werden. Anträge können bis zum 30. September 2022 eingereicht werden. Nähere Informationen zur Antragsstellung finden Sie hier.

Ausschreibung: zwei Promotionsstipendien für je zwei Jahre

Aus den Mitteln für Kleine Gender Projekte steht einmalig eine Anschub- oder Abschlussfinanzierung von zwei Promotionsprojekten aus dem Bereich der Gender- und Intersektionalitätsforschung zur Verfügung. Bewerbungen werden bis zum 30. September 2022 entgegengenommen. Notwendigen Dokumente sowie weitere Informationen zur Vergabe der Stipendien finden Sie hier.

Der Arbeitsbereich Inklusive Hochschule hat die Handreichung "Barrierefreie Lehre. Hinweise und Tipps für die inklusive Gestaltung von Medienformaten" veröffentlich. Darin enthalten sind allgemeine Informationen und weiterführende Hinweise zum Thema barrierefreie Lehre sowie eine grobe Übersicht, worauf Sie bei unterschiedlichen Veranstaltungsformaten in Hinblick auf verschiedene Beeinträchtigungsformen achten sollten. Am Ende des Dokuments finden Sie Hinweise zu Fachinformationen und gängigen Standards. Abrufen können Sie die Handreichung hier.

FlexiKids-Fonds
Mit dem neu gestarteten Fonds FlexiKids möchte der Familien-Service des Gleichstellungsbüros alle Mitarbeitenden und Promotionsstudierenden der Goethe-Universität unterstützen und die Kosten für ihre Kinderbetreuung zu Randzeiten übernehmen. Weitere Informationen zum Fonds finden Sie hier.

Gender and Diversity in Science. Does scientific thinking protect us from unconscious bias?

29. September 2022, 10.00 - 15.00 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom RMU Universitätsverbund

The (in)compatibility of academic work and care work. Building resilience through mindfulness

06. Oktober 2022, 9.00 - 13.00 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom RMU Universitätsverbund

Erfolgreich und resilient: Strategien für ambitionierte Wissenschaftlerinnen*
20. Oktober 2022, 9.30 - 17.00 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro 

Roundtable: Gestern, heute, morgen – Zur Theoretisierung von geschlechtsbezogener Gewalt in Deutschland
26. Oktober 2022 18 - 20 Uhr - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum

Transgressed: The State of Transgender Intimate Partner Violence in the US
9. November 2022 18 - 20 Uhr - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum

WOW Physics! (Women Of the World in Physics!)
9. - 11. November 2022 / Konferenz - Veranstaltet von der Goethe-Universität in Kooperation mit nationalen und internationalen Univeristäten

Vielfalt führen - Diversity Training für Führungskräfte 
10. November 2022, 9 - 12 Uhr / Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Virtueller Lehrendenstammtisch „Teach & Talk“: Umgang mit diskriminierenden Verhaltensweisen in Lehrveranstaltungen
14. November 2022, 12:00-14:00 Uhr Online Veranstaltung - Veranstaltet in Kooperation des Interdisziplinären Kollegs Hochschuldidaktik und des Gleichstellungsbüros

Sitzungen leiten und Entscheidungsprozesse moderieren – in Präsenz und digital
22. November 2022, 9.30 - 17.00 Uhr / Präsenz-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

NEIN sagen – So setzen Sie Grenzen im Arbeitsalltag
29. November 2022, 09.00 - 17.30 Uhr / Präsenz-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Zwischenevaluation erfolgreich vorbereiten und gestalten

01. Dezember 2022, 9.30 - 14.30 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Frauen und Führung: Wirksam und professionell in der neuen Führungsrolle
Termin: Teil 1: 01.12.2022, 09:00 – 12:30 Uhr; Teil 2: 08.12.2022, 09:00-12:30 - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Filmvorführung: Lange Schatten des Schweigens. Eine verbotene Liebe im Zweiten Weltkrieg und danach
17. Dezember 2022, 18 - 20 Uhr - Veranstaltet in Kooperation mit dem Cornelia-Goethe-Centrum, dem Fritz-Bauer-Insitut und dem Sigmund-Freud-Insitut

Using collaborative funding as a career strategy

17. Januar 2023, 09.30 - 17.00 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Umgang mit Macht und Hierarchien im Wissenschaftssystem

07. Februar 2023, 09.00 - 16.30 Uhr / Online-Workshop - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

BOXENSTOPP für Frauen* in Führung
09. Februar 2023, 9:00 - 17:30 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Gleichstellungsbüros finden Sie hier.

Veranstaltungen, die vom Cornelia Goethe Centrum angeboten werden, finden Sie hier.

Das ausführliche Programm der Queeren Ringvorlesung von Queergehört finden Sie hier.

 Das vollständige GRADE-Trainingsprogramm für das Wintersemester 2022/23 finden Sie hier und die Programmbroschüre im Überblick finden sie hier.

Banner_Veranstaltungen

BEYOND Towards a Future Practice of Remembrance
22. & 23. September 2022, Konferenz - Veranstaltet von der Frankfurt University of Applied Science & Bildungsstätte Anne Frank

Schon das Potenzial entdeckt? Menschen mit Handicap!
28. September 2022, 14 bis 16 Uhr - Veranstaltet von der Schwerbehindertenvertretung

21. Hessischer Unternehmerinnentag "Wirtschaftlicher Wandel: weiblich wirksam"
29. September 2022, 09:30 - 16:00 Uhr - Veranstaltet von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

Arbeitsunfall Corona (SARS-CoV-2) – Wie bekomme ich die Anerkennung, auch mit Long Covid? 
6. Oktober 2022, 10 - 13 Uhr - Veranstaltet von der Schwerbehindertenvertretung

Online-Infoveranstaltungen: Chancengleichheit in den DFG-Förderverfahren
22. & 23. November, 07 & 08 Februar 2022 - Veranstaltet von der DFG

Digitale Kompetenzen - Qualifizierungsangebote des eGov-Campus

Weitere Veranstaltungen finde Sie auf der Veranstaltungsseite des CEWS Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung hier.

Das zentrale Fortbildungsprogramm 2022 des Landes Hessen für alle Angestellten im öffentlichen Dienst kann hier abgerufen werden.

Weiterführende Leitfänden, Handreichungen und hilfreiche Tools zu den Themen:

finden Sie auf der Links und Tools-Seite

Zentrale Akteur*innen

2020_06_24_Ausschnitt-Flyer_GB


Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität bietet Beratung und Services in den Arbeitsbereichen GleichstellungFamilie & Dual Career sowie Diversity & 
Antidiskriminierung an. Es begleitet die Fachbereiche und Einrichtungen der Universität bei der Entwicklung von Maßnahmen und Initiativen zur Umsetzung von Chancengleichheit. Das Gleichstellungsbüro ist beim Präsidium angesiedelt und Präsident Prof. Dr. Enrico Schleiff zugeordnet.

Organigramm zur Struktur der Gleichstellungsarbeit an der Goethe-Universität (PDF)

2020_07_08_Wolde


Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte wirkt beratend bei der gleichstellungsorientierten Struktur- und Entwicklungsplanung und bei allen Personalentscheidungen mit. Sie unterstützt die Leitung, die Fachbereiche und Einrichtungen bei der Fortschreibung und Umsetzung des zentralen Aktionsplan Chancengleichheit und der Gender Equality & Diversity Actionplans (GEDAP) der Fachbereiche. Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität ist Dr. Anja Wolde. Sie wird in ihrer Funktion durch zwei stellvertretende zentrale Gleichstellungsbeauftragte unterstützt, Annemarie Eifler und Ulrike Schneider-Gladbach.


Senatskommission

Die Senatskommission „Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität“ arbeitet unter der Leitung des Präsidenten mit an der Erstellung von zentralen Konzepten und Maßnahmen zu den verschiedenen Arbeitsschwerpunkten. Dazu gehören der zentrale Aktionsplan Chancengleichheit und die Gender Equality & Diversity Actionplans (GEDAP) der Fachbereiche, aber auch Konzepte im Rahmen des Professorinnenprogramms I-III oder der Aktionsplan Inklusion.

Mitglieder der Senatskommission 2021-2023 (PDF)

2021_Banner_Dezentrale


Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte/-rätinnen

In Abstimmung mit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten wirken die dezentralen Gleichstellungsvertretungen in ihren Bereichen auf die Umsetzung von Gleichstellung hin. Sie werden von den Frauen des jeweiligen Fachbereichs bzw. der zentralen Einheit für eine Amtszeit von jeweils zwei Jahren gewählt und nehmen Aufgaben und Beteiligungsrechte, etwa in der Gremienarbeit, den Berufungs- und Einstellungsverfahren wahr.

Liste der Dezentralen Gleichstellungsbeauftragten und -rätinnen (PDF)
Rechtliche Grundlagen der Arbeit der (dezentralen) GlB
Arbeit der dezentralen Gleichstellungsbeauftragte und -rätinnen

Rechtliche Grundlagen

Gesetze, Satzungen und Richtlinien:

Weitere zentrale Papiere und Beschlüsse:

Regelungen zum Berufungsverfahren

Satzungen, Richtlinien und weitere Regelungen für die Durchführung von Berufungsverfahren finden sich hier

Wichtiger Hinweis

Das Gleichstellungsbüro zieht um

Das Gleichstellungsbüro zieht wieder auf den Campus Westend. Daher sind wir in der Zeit vom 23.08.-02.09.2022 nur eingeschränkt erreichbar!

Ab dem 05.09.2022 freuen wir uns, Sie im Neubau SKW, Gebäudeteil C, begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie uns im 5. Stockwerk. Zukünftig wird hier auch „Mentoring Hessen – Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft“ seine neuen Büroräume beziehen.

Die neue Besuchsadresse lautet:

Rostocker Straße 2

60323 Frankfurt am Main


Alle bisherigen Kontaktmöglichkeiten über E-Mail und Telefon bleiben bestehen. 

Veranstaltungen

Corona-Pandemie: Veränderte Arbeitswelt

Aktionsplan Chancengleichheit

Offensive "Goethe-Universität Chancen="

Laut*stark-Kampagne

Vernetzung des Gleichstellungsbüros

Kontakt

Gleichstellungsbüro
Goethe Universität Frankfurt

Tel.: +49 69 798-15137
Fax: 069/798-763-15137
E-Mail: gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de

Besuchsadresse
SKW-Gebäude | 5. Stock
Rostocker Str. 2
60323 Frankfurt am Main

Postanschrift
Gleichstellungsbüro
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Hauspostfach 227
60629 Frankfurt am Main