Chancengleichheit und Familie

Gleichstellungsgrafik 2014 website 740x240px final

Chancengleichheit an der Goethe-Universität

Die Goethe-Universität hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit durchgängig in allen Bereichen der Universität herzustellen und die Hochschulstrukturen im Sinne einer gender- und diversitätssensiblen Organisationskultur zu verändern. In diesem Rahmen werden die bisherigen Gleichstellungsstrategien der Universität, die auf Gender und Familie fokussieren, um andere Diversitätsdimensionen erweitert und in einen neuen Zusammenhang gestellt.

Mehr...


Begrenzung der Corona-Ausbreitung: Arbeiten unter veränderten Rahmenbedingungen

Aktuelle Informationen

2020 03 24 corona virus

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen der Goethe-Universität zur Begrenzung der Ausbreitung von Corona finden sie hier

Zur Unterstützung Ihrer Arbeit unter aktuell veränderten Bedingungen haben wir Hinweise und Tipps für Sie zusammengestellt. Seitens des betrieblichen Gesundheitsmanagement gibt es auch eine Reihe von Hinweisen, um das Arbeiten von daheim zu erleichtern.
Zudem bieten wir mittwochs und donnerstag von 10-13 Uhr eine telefonische Sprechstunde an. Bitte vereinbaren Sie hierfür via E-Mail einen Termin mit Ulrike Schneider-Gladbach. Weitere Informationen zu unserer telefonischen Sprechstunde erhalten Sie hier

Darüberhinaus finden Sie eine Zusammenstellung psychologischer Beratungs- und Unterstützungsangebote hier.

Tipps für arbeitende Eltern

2020 03 25 arbeitende eltern

Tipps für arbeitende Eltern

Die aktuellen Schutzmaßnahmen haben den Alltag mit Kindern komplett verändert und die Routinen sind auf den Kopf gestellt. Der Familien-Service möchte Ihnen hier ein paar Hinweise und Tipps für diese neue Situation zur Seite stellen, um das Homeoffice, Homeschooling und Kinderbetreuung gut zu überstehen.

Tipps für pflegende Angehörige

2020 03 25 pflegende angeh%c3%b6rige

Tipps für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige, die berufstätig sind, stehen durch die aktuelle Situation vor besonderen Herausforderungen. Für pflegebedürftige Menschen ist eine Infektion mit dem neuen Corona-Virus besonders gefährlich. Ihr Immunsystem ist meist weniger schlagkräftig als die Abwehr junger Menschen, auch leiden viele Pflegebedürftige unter chronischen Erkrankungen. Viele pflegende Angehörige fragen sich, wie sie sich verhalten sollten, um die pflegebedürftige Person vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Wir haben hier einige hilfreiche Beratungs- und Informationsangebote für Sie zusammengefasst.

Tipps zum Remote-Arbeiten

2020 03 24 remote arbeiten   tipps carsten rasche

Tipps zum Remote-Arbeiten

Kennen Sie das? Sie möchten kurz etwas mit den Kolleg*innen abstimmen und brauchen dazu einen gemeinsamen Zugriff auf Dokumente. Die Technik funktioniert glücklicherweise einigermaßen und jetzt gilt es das virtuelle Treffen zu effizient wie möglich zu gestalten. Hier finden Sie ein paar nützliche Spielregeln dafür. 

Tipps zu virtueller Führung

2020 03 25 virutelle f%c3%bchrung

Tipps zu virtueller Führung

Als Führungskraft an der Goethe Universität stehen Sie nun vor einer veränderten Führungsaufgabe. Das mobile Arbeiten von zuhause ist für viele von uns noch ungewohnt und nicht immer ganz einfach. Die meisten von uns sind gewöhnt, in vorgegebenen Strukturen und im Büro zu arbeiten. Die wenigsten von uns haben gelernt, sich selbst im Alleingang zu organisieren, ohne persönliche Besprechungen effizient zu kommunizieren und ein WIR-Gefühl auf Distanz aufrechtzuerhalten. Auch jene, die all das bereits teilweise getan haben: es ist etwas anderes, wenn das ganze Team von zuhause arbeitet. Für die Arbeit zuhause, die digitale Zusammenarbeit und Meetings gibt es einiges zu beachten. Wertschätzung und gleiche Aufmerksamkeit für alle Mitarbeitenden, diskriminierungsfreies Führen sind nun wichtiger denn je. Hier finden Sie einige Anregungen, die Ihnen helfen können, mit der veränderten (Führungs)Situation besser zurecht zu kommen.

Führungskraft allein zuhause - Tipps für wertschätzende Führung im mobilen Arbeiten


Akteur*innen

Gleichstellungsbüro

2016 12 20 gb logo neu website

Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität ist ein Kompetenzzentrum mit hoher Serviceorientierung und internationaler Ausrichtung, in dem unterschiedliche Arbeitsbereiche angesiedelt sind.

Mehr...

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Wolde hp neu

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Frankfurt, Dr. Anja Wolde, unterstützt die Universität bei der Umsetzung des Gleichstellungsauftrags. Dabei arbeitet sie in enger Kooperation mit den dezentralen Gleichstellungsvertretungen sowie der Senatskommission Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität zusammen.

Senatskommission

P1060792

Senatskommission

Die Senatskommission „Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität“ arbeitet unter der Leitung der/des zuständigen Vizepräsidentin/Vizepräsidenten mit an der Erstellung von zentralen Konzepten und Maßnahmen, insbesondere am Zentralen Aktionsplan Chancengleichheit (Gender Equality & Diversity Actionplan) und den Gender Equality & Diversity Actionplans der Fachbereiche.

Mitglieder der Senatskommission 2015-2017

Netzwerk AdAs

Ordnerr%c3%bccken ak sonstige edited

Netzwerk AdAs

Das Netzwerk „AdAs – Administration und Assistenz“ ist ein Zusammenschluss von administrativen Beschäftigten der Goethe-Universität aus Zentralverwaltung, Fachbereichen und Bibliotheken. Die Akteur*innen wollen den Austausch zwischen den administrativ Beschäftigten stärken, die Anliegen dieser Statusgruppe aufgreifen und Lösungsansätze vorantreiben.

Website des Netzwerk AdAs


Antidiskriminierung

Antidiskriminierungsstelle

Antidiskriminierungsstelle

Antidiskriminierungsstelle

Haben Sie an der Universität eine Situation erlebt, in der Sie sich diskriminiert gefühlt haben?
Haben Sie Diskriminierung beobachtet?
Suchen Sie Unterstützung oder haben Fragen zu unserer Arbeit?

Bitte scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen:
antidiskriminierungsstelle@uni-frankfurt.de

Ansprechpartnerin:
Jana Arnold
Telefon: +49 (0)69 / 798-18134
E-Mail: j.arnold@em.uni-frankfurt.de 

Besuchsadresse:
Campus Westend | IKB-Gebäude
Raum 1130
Eschersheimer Landstr. 121-123
60322 Frankfurt am Main

Unsere Räume sind bedingt barrierefrei zugänglich. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen und Unterstützungsbedarf.

Mehr...

Sexualisierte Diskriminierung

235x156 2

Sexualisierte Diskriminierung

Die Goethe-Universität hat in ihrem Leitbild die Wertschätzung von Offenheit und Vielfalt als Grundlage des Denkens und Handelns verankert. Sie möchte eine Hochschulkultur schaffen, in der Diskriminierung thematisierbar und kritisierbar ist. Sexualisierte Diskriminierung ist für viele Menschen leider immer noch alltäglich.

Wir ermutigen Betroffene sich im Fall von sexualisierter Belästigung an die entsprechenden Beratungspersonen innerhalb und außerhalb der Goethe-Universität zu wenden. Die folgenden Ansprechpartnerinnen beraten Betroffene in Fällen sexualisierter Diskriminierung und Gewalt und helfen bei der Vermittlung von Beratungs- und Hilfsangeboten. Weiterhin unterstützen sie die Universität bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.

Gleichstellungsbeauftragte der Goethe-Universität
Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Anja Wolde, und ihre Stellvertreterin, Annemarie Eifler 
Kontakt: Sabine Stuber, Assistenz im Gleichstellungsbüro: 069/798 12979.

Antidiskriminierungstelle
Beschwerdestelle im Sinne des Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (AGG)

Kontakt:
antidiskriminierungsstelle@uni-frankfurt.de

Ansprechpartnerin:
Jana Arnold
Telefon: +49 (0)69 / 798-18134
E-Mail: j.arnold@em.uni-frankfurt.de 

Gleichstellungsbeauftragte der Fachbereiche
In den einzelnen Fachbereichen bieten die jeweiligen Gleichstellungsbeauftragten bzw. –rätinnen eine erste und niedrigschwellige Anlaufstelle und Beratung für Betroffene. Die aktuelle Liste der Gleichstellungsbeauftragten und -rätinnen finden Sie hier.

An der Goethe-Universität, bei der Stadt Frankfurt oder Beratungseinrichtungen in freier Trägerschaft gibt es Unterstützung und vertrauliche Beratung. Die Goethe-Universität arbeitet mit Beratungseinrichtungen zusammen, die auf den Themenbereich sexualisierte Belästigung spezialisiert sind.

Übersicht über weitere Beratungsangebote

Mehr...

Diversitätssensible (Medien-)Sprache

Bibliothek westend 2005 10 27 9

Diversitätssensible (Medien-)Sprache

Die Goethe-Universität lebt von der Vielfalt ihrer Studierenden und Beschäftigten. Diversität sichtbar zu machen und Chancengleichheit zu fördern ist ihr ein großes Anliegen. Dazu gehört es ihrem Verständnis nach auch die Sichtbarmachung dieser Vielfalt in der Sprache und der Mediendarstellung.

Wie dies im Alltag umgesetzt werden kann zeigen wir Ihnen hier


Daten und Fakten


Fachbereiche

Instrumente

2017 06   gl%c3%bchbirne ideen lizenz beachten

Instrumente

Die 16 Fachbereiche der Goethe-Universität sind entscheidende Akteure für die Herstellung und Bewahrung von Chancengleichheit. Sie legen ihre spezifischen Maßnahmen und Angebote in zweijährlichen Aktionsplänen, den Gender & Diversity Action Plans, dar. Geschlechtergleichstellung ist an den Fachbereichen durch Gleichstellungsbeauftragte und -rätinnen verankert. Viele Fachbereiche haben zudem Verantwortliche für Gleichstellung auf Dekanatsebene benannt oder Gleichstellungskommissionen gebildet.

 

Mehr...

Gleichstellungsbeauftragte der Fachbereiche

Geschlechterforschung

Gleichstellungsbeauftragte der Fachbereiche

Gleichstellungsbeauftragte und –rätinnen der Fachbereiche sind als Akteurinnen in den hochschulpolitischen Diskussionsprozessen unverzichtbar und begleiten und unterstützen die Arbeit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten. Sie vertreten die zentrale Gleichstellungsbeauftragte in Fachbereichsangelegenheiten und sind erste Anlaufstelle für unterschiedlichste Anliegen, zum Beispiel Fragen zu Personalverfahren, zu Vereinbarkeit oder zu Antidiskriminierung.
An Anregungen, Vorschlägen und Engagement aus den Fachbereichen und zentralen Einrichtungen sind die Gleichstellungsvertretungen stets interessiert.

Mehr...

GEDAP

Body detail gro%c3%9f schnitt

GEDAP

Die 2010 eingeführten Gender Equality & Diversity Action Plans (GEDAP) der Fachbereiche sind ein Planungs- und Berichtsinstrument zur Etablierung von guten Gleichstellungsstandards an den Fachbereichen. Sie beinhalten ein Set an Berichts- und Planungshilfen, die den Fachbereichen zur Verfügung gestellt werden. Ziel ist es, einen kontinuierlichen Qualitätskreislauf von Analyse, Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle in Gang zu setzen. Dabei liegt der Fokus auf der Planung von konkret realisierbaren Maßnahmen und ihrer verbindlichen Umsetzung („Action Plan“).

 Mehr...

Consulting

Diversity teaser 4 gold

Consulting

Im Rahmen des Gender Consulting des Gleichstellungsbüros können sich die Dekanate, Forschende und Lehrende zur Konzeption und Durchführung gezielter Maßnahmen zu Gleichstellung, Förderung von Heterogenität und Antidiskriminierung beraten lassen. Zudem wird eine Antragsberatung angeboten, die auf die Integration von Gleichstellungsmaßnahmen in Forschungsanträge zielt, z.B. für DFG-geförderte Sonderforschungsbereiche und Graduiertenkollegs. Für die Umsetzung von Gleichstellungsaktivitäten in Forschungsverbünden finanzieren diese gemeinsam eine Koordinationsstelle, die im Gleichstellungsbüro angesiedelt ist.

 

Mehr...

Projekte

Ordnerr%c3%bccken ak sonstige edited

Projekte

Die Goethe-Universität unterstützt Aktivitäten der Fachbereiche im Bereich der Gleichstellung und Geschlechterforschung durch zusätzliche Mittel. Zum Beispiel...

 

Kleine Gender Projekte

Ruth-Moufang-Fond

Lunch Talks für werdende Väter

Materialien