Aktuelles - Stand 22. Januar 2020

Neue Kooperation mit dem Goethe-Institut vereinbart

Goethe logo

SCHULWÄRTS - stipendienbasierte Lehramtspraktika im Ausland

Das Goethe-Institut hat 2015 ein zentrales, stipendienbasiertes Programm zur Vermittlung von kurzzeitigen Schulpraktika für Lehramtsstudierende und junge Lehrkräfte an vom Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland mit dem Fokus auf Studierende der MINT-Fächer aufgelegt. Das Ziel des Praktikums besteht darin, die Förderung der durch das Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland nachhaltiger zu gestalten und die Internationalisierung der deutschen Lehrerausbildung zu unterstützen. Gefördert wird SCHULWÄRTS! durch das Auswärtige Amt sowie die Praktikumsaufenthalte in China, Nordafrika, im Nahen Osten und in der Türkei durch die Stiftung Mercator.

Den ausgewählten SCHULWÄRTS!-Bewerber*innen wird ein 8 bis 16 wöchiges Praktikum inkl. Stipendium (2000 – 3000€) in einem ihrer Wunschländer vermittelt. Vor, während und nach ihrem Praktikum werden die Stipendiat*innen durch eine Kombination aus Präsenzseminaren und digitalen Angeboten begleitet. Persönlich betreut werden sie durch das SCHULWÄRTS!-Team in der Zentrale des Goethe-Instituts, Ansprechpartner*innen am Goethe-Institut im Ausland und durch eine betreuende Lehrkraft an der Schule.

Folgende Ländern stehen zur Auswahl: Ägypten, Armenien, Australien, Bulgarien, China, Dänemark, Finnland, Georgien, Indien, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kasachstan, Kirgistan, Korea, die Kroatien, Peru, Kolumbien und Kamerun in die Länderliste aufgenommen.

Somit bietet die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut alle Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Kooperation. Das SCHULWÄRTS-Programm kann sowohl für Schulpraktika als auch für das Praxissemester uneingeschränkt empfohlen werden. Die ABL-International Teacher Education begleitet und unterstützt Sie bei Ihrem Bewerbungsprozess. Nehmen Sie bei Intersse bitte Kontakt mit Andreas Hänssig, E-Mail: haenssig@em.uni-frankfurt.de auf.


Praktikumsmöglichkeiten in Den Haag

Grundschulstelle an der Europäischen Schule Den Haag zu besetzen

Die Europese School den Haag hat Voll- und Teilzeitstellen im Bereich der deutschen Grundschule zu besetzen. Weitere Informationen zur Schule lassen sich hier entnehmen. Die Rahmenbedingungen der Stelle und detailierte Informationen kann man hier finden.

 


Sprachassistent*in in Russland, Kasachstan, Kirgistan oder der Ukraine werden

Das Goethe Institut schreibt ein 9-Monatiges Stipendium für eine Lehrtätigkeit an Goethe-Sprachlernzentren aus

Für das Akademische Jahr 2020/2021 haben Studierende der Goethe-Universität die Möglichkeit, ein 9-Monatiges Stipendium für eine Lehrtätigkeit an Goethe-Sprachlernzentren in Russland, Kasachstan Kirgistan und in der Ukraine zu erhalten. Das Goethe-Institut führt im Auftrag des Auswärtigen Amts sprachliche und kulturelle Fördermaßnahmen für die deutschen Minderheiten in einigen Staaten Osteuropas und Zentralasiens durch.Gesucht werden für die Mithilfe bei diesen Maßnahmen Sprachassistentinnen und Sprachassistenten, die im Zeitraum vom 01.September 2020 - 31. Mai 2021 in Russland, Kasachstan, Kirgistan und der Ukraine an verschiedene Partnereinrichtungen vermittelt werden. 

Art der Tätigkeit:

Unterstützung der Deutschlehrer/innen am Ort, Vermittlung der deutschen Sprache, Landeskunde und Kultur im schulischen und außerschulischen Bereich.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Initiative und Einsatzfreude, Erfahrung im Unterricht Deutsch als Fremdsprache, muttersprachliche Beherrschung der deutschen Sprache, authentische Kenntnis der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Situation in Deutschland, möglichst Russischkenntnisse. Sie sollten entweder an einer deutschen Hochschule Slawistik, Germanistik/DaF, Geschichte, Politologie o.ä. studieren (ab 6. Semester) oder Ihr Studium in einem der genannten Fächer vor nicht mehr als 3 Jahren absolviert haben.

Angebot des Goethe Insituts:

Die Sprachassistententätigkeit wird mit einem Stipendium in Höhe von 1300€ monatlich und einer einmaligen Reisekostenpauschale gefördert. Die Stipendiendauer beträgt 9 Monate. Darüber hinaus bietet das Goethe-Institut eine intensive Vorbereitung und fachliche Begleitung an.

Ihre Bewerbung sollte ein Motivationsschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf mit Zeugnissen, Angaben zu Lehrerfahrung oder/und Praktika, zu Interessen und Fähigkeiten sowie das ausgefüllte Bewerbungsformular enthalten. Senden Sie sie bitte bis zum 6. März 2020 an Minderheiten@goethe.de

Weitere Informationen finden sich hier und hier


Langzeitpraktika an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama

Bezahlte Praktikumsplätze für Studierende der Sonderpädagogik

Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama sucht nach Langzeitpraktikant*innen der Sonderpädagogik, die ihr Förderteam mit Assistenzaufgaben tatkräftig im inklusiven Unterricht unterstützen. 

Die DSTY möchte jungen, angehenden Sonderschullehrer*innen die Möglichkeit geben, an ihrer Schule praktische Erfahrungen sammeln zu können. Die Schule deckt vom Kindergarten bis zur gymnasialen Oberstufen alle Altersgruppen ab. Die Praktikant*innen werden vom Förderteam der DSTY angeleitet und betreut und erhalten die Möglichkeit, sich im Schulleben mit ihren Fähigkeiten einbringen zu können.

Die Schule bietet eine angemessene Aufwandsentschädigung, die die Wohn- und Lebenshaltungskosten in Japan abdecken.

Einsatzzeitraum: 01.02.2020 - 03.07.2020 und/oder 17.08.2020 - 02.07.2021

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020


Zwei neue Erfahrungebrichte und Video-Interview mit Frau Stapel, Schulleiterin DS Sankt Petersburg

L5- Fachpraktikum Sport und Schulpraktikum nach der 1. Staatsprüfung in Melbourne

  • Kurz vor Weihnachten können wir Ihnen zwei sehr informative Erfahrungsberichte präsentieren, die sehr schön den Nutzen eines Schulpraktikums im Ausland für die spätere Lehrtätigkeit in Deutschland dokumentieren.
  • Darüber hinaus stellt Silvana Stapel, Schulleiterin, ihre Deutschen Schule in Sankt Petersburg in einem Video-Interview vor.


Diese Seite weiterempfehlen