Fachbereich 07 - Katholische Theologie

Workshop „Erzählungen und Gesetze. Jüdische und christliche Perspektiven auf Textbrücken in der Tora“

Die mit Unterstützung des Bistums Limburg eingerichtete Dozentur für Altes Testament und christlich-jüdische Schrifthermeneutik am FB07 hat das Ziel, in Forschung und Lehre auch jüdische Ansätze sichtbar zu machen und darüber in den Dialog zu treten. Im Zentrum des Workshops mit Rabbiner Julian-Chaim Soussan und Dr. Martin Nitsche stehen jüdische und christliche Perspektiven auf den Wochenabschnitt Mischpatim / Ex 21-24. Dekan Prof. Dr. Christof Mandry und Martin Ramb vom Bistum Limburg werden ein Grußwort sprechen.

Der Workshop findet am Dienstag, den 4. Mai von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr digital statt.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick in die ZdK-Vollversammlung gewählt

Unsere Professorin für Religionstheologie und Religionswissenschaft, Anja Middelbeck-Varwick, wurde als eine von 27 Einzelpersönlichkeiten direkt im ersten Wahlgang in die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken gewählt. Zur Wahl standen 105 Kandidat*innen. Damit wurden bereits mehr als die Hälfte der 45 Sitze der Versammlung vergeben.

Frau Prof. Middelbeck-Varwick gehört der Vollversammlung des ZdK seit 2016 an, bereits seit 2008 ist sie Mitglied im ZdK-Gesprächskreis Christen – Muslime.

Der Fachbereich Katholische Theologie gratuliert Frau Prof. Middelbeck-Varwick ganz herzlich zur Wahl!

Alle 27 gewählten Vertreter*innen finden Sie in der Pressemitteilung des ZdK sowie einen Artikel auf katholisch.de.

​Wissenschaftskooperation – Interreligiöse Diskurse

Zum 1. April wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Professur für Religionstheologie/Religionswissenschaft des FBs 07 und dem Bayrischen Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse (BaFID) unterzeichnet. Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick vereinbarte mit dem Direktor des BaFID, Prof. Dr. Georges Tamer (FAU), im Bereich der wissenschaftlich-diskursiven Erarbeitung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam künftig zusammenzuarbeiten. Die Kooperation umfasst in den kommenden drei Jahren die gemeinsame Betreuung wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten und intendiert die gemeinsame Anbahnung und Durchführung von Forschungsprojekten und Tagungen.

Das BaFID wurde am 16.4. feierlich eröffnet, wozu wir herzlich gratulieren.

Befreiungstheologischer Thementag im Haus am Dom

Am Samstag, den 17. April findet unter Mitwirkung unserer Professorin für Religionstheologie und Religionswissenschaft, Frau Prof.'in Dr. Anja Middelbeck-Varwick, der befreiungstheologische Thementag des Bildungszentrums Haus am Dom als Onlineformat statt. Der Thementag steht unter dem Titel "Schrei der Erde. Schrei der Armen. 50 Jahre Befreiungstheologie und die Bedrohung Amazoniens".

Vor dem Hintergrund der Theologie der Befreiung und den gegenwärtigen sozialen und ökologischen Konflikten werden die Möglichkeiten und Grenzen kirchlich-caritativen Handelns und einer Pastoral auch hier vor Ort behandelt und in verschiedenen Arbeitsgruppen diskutiert.

Alle Informationen finden Sie auf dem Flyer der Veranstaltung.

Interview zur CONTOC-Studie

Die Corona-Pandemie bestimmt unser gesamtes gesellschaftliches Leben. Auch für die Kirchen bedeutet sie einen enormen Einschnitt. Die internationale CONTOC-Studie wirft einen Blick auf die Erfahrungen und Einschätzungen der gemeindlichen Praxis in der ersten Phase der Pandemie. Prof. Dr. Viera Pirker ist mit der Professur für Religionspädagogik und Mediendidaktik an dem Forschungskonsortium beteiligt und verantwortet gemeinsam mit JProf. Dr. Wolfgang Beck, Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, die Auswertung der deutschen katholischen Teilstudie.

Auf einer ersten, ökumenischen Online-Tagung wurden am 13. April 2021 Ergebnisse aus Landeskirchen und Bistümern in Deutschland präsentiert und Relevanzen für die zukünftige Kirchenentwicklung sondiert. Die internationale Tagung findet Anfang Mai statt.

Im Anschluss an die Tagung gab Prof. Dr. Pirker Domradio ein Interview über das Potenzial der Tagungsergebnisse, das Sie hier anhören können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Segnung homosexueller Paare: Stellungnahme zum „Responsum“ der Glaubenskongregation

Mehr als 200 Professorinnen und Professoren der katholischen Theologie aus dem deutschen Sprachraum haben sich in einer am 22. März veröffentlichten Stellungnahme gegen das „Nein“ des Vatikans zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare gewandt. Unter den Unterzeichnenden sind auch die Mitglieder des Professoriums des Fachbereichs Katholische Theologie der Goethe-Universität.

Die Position der römischen Glaubenskongregation hat insgesamt viel Kritik erfahren. So fordert etwa Agenda, die Vereinigung katholischer Theologinnen, eine theologische und pastorale Anerkennung von gleichgeschlechtlich liebenden Menschen. Auch der Limburger Bischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing weist auf den anderen Sachstand der theologischen Debatte in dieser Frage hin und lehnt „einfache Antworten“ ab.

Lernunterstützung für Abiturient*innen

Für alle Abiturient*innen, die sich dieses schriftlich oder mündlich in Katholischer Religion im Abitur prüfen lassen wollen, bietet der Fachbereich 07 nach dem großen Erfolg im letzten Jahr auch dieses Jahr wieder den Abi-Support an.

Prüflinge, die noch Fragen haben, ein Lerngebiet nochmal durchsprechen wollen oder ihre Präsentationsprüfung zur Probe vortragen möchten, können sich an unsere Mailadresse abisupportfb07@dlist.uni-frankfurt.de wenden und bekommen dann Unterstützung von einem / einer erfahrenen Studierenden unseres Fachbereichs  – ob per Mail oder per Videocall steht dem Prüfling frei.

Alle Informationen zu dem Angebot finden Sie hier.

Themenwoche Theologie interkulturell: Videomitschnitte online verfügbar

Im Rahmen der Themenwoche Theologie interkulturell unter dem Motto „Christentum im Nahen Osten“ mit unserer diesjährigen Gastdozentin Dr. Viola Raheb (Universität Wien) fanden vom 18. bis zum 21. Januar Veranstaltungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Die Hybridveranstaltungen sind jetzt auf unserem YouTube-Kanal abrufbar. Untenstehend sind die einzelnen Veranstaltungen verlinkt.


Weitere Informationen zu den Inhalten der Themenwoche und die Infoflyer zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.     

Gemeinsamer MA-Studiengang mit der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen vereinbart

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen und der Fachbereich Katholische Theologie der Goethe Universität stellen gemeinsam den dualen Masterstudiengang „Sozialethik im Gesundheitswesen“ auf die Beine.

Der Studiengang reagiert auf das hohe medizinisch-technische, ökonomische und strukturelle Transformationstempo im Gesundheitswesen und bildet künftig Fachpersonal an der Schnittstelle zwischen Ethik, Sozialwissenschaften und Medizin aus. Ab dem Wintersemester 2021/22 werden Studierende sich in enger Anbindung an die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen medizin-ethische sowie organisations- und führungsethische Kenntnisse und Kompetenzen aneignen. Das vielfältige Lehrangebot am Fachbereich Kath. Theologie und an der Philosophischen-Theologischen Hochschule und ein attraktives Praktikumsprogramm zeichnen diesen innovativen Studiengang aus.

Nähere Informationen zum Masterstudiengang und zu den Bewerbungsmodalitäten gibt es in Kürze!

Kooperationen Theologie interkulturell

Schwerpunkt Asien