Studienzweifel

Jede*r kann im Laufe ihres/seines Studiums in ein Motivationsloch fallen. Mal hat das gewählte Studienfach seine Faszination verloren, es fehlt ein Ziel für die Zeit nach dem Studium, man kommt mit dem Dozenten nicht klar oder man findet einfach nicht den passenden Lernrhythmus. Es kann viele Gründe geben, warum man sich in seiner Studiensituation nicht wohl fühlt.

Das ist ein Stück weit normal und meistens schafft man es, sich selbst wieder aus diesem Tief zu befreien.

Was aber, wenn man über einen längeren Zeitraum nicht aus einer solchen Situation heraus kommt, vielleicht mehrere Klausuren nicht besteht und das Gefühl hat, nicht nur im gewählten Studiengang, sondern möglicherweise sogar an der Universität falsch zu sein? Was, wenn man glaubt, eventuell ist man für das Studieren gar nicht geeignet und ein Studienabbruch sei vielleicht doch besser?

Welche der folgenden Aussage trifft am besten auf Sie zu?


  • Wo soll ich bloß anfangen?
  • Wo finde ich welche Informationen?
  • Soll ich mich direkt exmatrikulieren?
  • Ich muss noch 1 Semester warten, was mache ich so lange?

  • Meine Leistungen sind nicht gut genug.
  • Ich habe Prüfungsangst.
  • Ich schiebe alles vor mir her.
  • Mir fehlen die richtigen Lernstrategien.

  • Ich möchte mein Studienfach wechseln.
  • Ich weiß nicht, welches Fach passen würde.
  • Ich wünsche mir mehr Praxisbezug.
  • Vielleicht wäre eine andere Hochschule besser für mich?

  • Ich brauche jemanden, der mir weiterhelfen kann.
  • Ich steck in einer Sackgasse fest.
  • Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt?
  • Was gibt es denn für Alternativen zum Studium?

  • Vielleicht bin ich nicht der Typ zum Studieren?
  • Soll ich vielleicht eine Ausbildung machen?
  • Was für Möglichkeiten gibt es denn außerhalb der Uni?
  • Was ist eigentlich eine duale Ausbildung?

  • Ich würde gerne Studierende in der gleichen Situation treffen.
  • Gibt es Erfolgsgeschichten von Studienabbrecher*innen?
  • Wie haben die das gemacht?
  • Kann ich die Berater*innen unverbindlich kennen lernen?

Kooperation mit der Handwerkskammer Frankfurt


In Kooperation mit der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main bietet die Goethe-Universität ein Beratungs- und Informationsangebot für Studierende, die Zweifel am Studium haben, nach Alternativen suchen und am Erwerb eines anerkannten Berufsabschlusses z.B. in einem Handwerksberuf interessiert sind.

Die Zentrale Studienberatung berät im Rahmen von „yourPush“ Studierende, die an ihrem Studium zweifeln und über Alternativen nachdenken, über Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen (z.B. Studienort- oder Fachwechsel, betriebliche Ausbildung, duales Studium) und unterstützt sie dabei, die für ihre Situation passende individuelle Lösung zu finden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet auf der Webseite https://www.studienabbruch-und-dann.de/ einen guten Überblick über Optionen und Chacen zum Thema Studienabbruch.  

Beratung bei Studienzweifeln

Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Um die Gefahr einer Corona-Infektion zu verringern, müssen wir leider alle Präsenzberatungen (Sprechstunden) aussetzen.

Feste telefonische Beratungstermine sind über das Termine-Vergabesystem buchbar. Bitte melden Sie sich dann zum vereinbarten Termin unter der in der Bestätigung angegebenen Rufnummer.

Kontakt

Beratung bei Zweifeln am Studium

Orientierungsberatung:

Berater*innen der Zentralen Studienberatung

Online-Terminvereinbarung


Interesse an Ausbildungsberufen:

Deborah Bertolini

Handwerkskammer Rhein-Main

Sven Hartwig
Handwerkskammer Rhein-Main

Offene Beratungssprechstunde: 
freitags, 9.00 bis 12.00 Uhr,
Campus Westend, 
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60323 Frankfurt, PEG-Gebäude,
1.OG, Raum 1.G014


Online-Terminvereinbarung

Achtung: Wegen Corona finden alle Beratungsgespräche ab sofort nur noch telefonisch statt!