Martina Hehn-Oldiges | Förderschullehrerin a.D.


Ausbildung


1996 - 1998: Berufsbegleitende Ausbildung in individualpsychologischer Beratung RDI

1985 - 1987: Referendariat, Fronhofschule Marburg (Sprachheilschule)

1975 - 1982: Doppelstudium Heil- und Sonderpädagogik  (Lehramt an Förderschulen, Diplom-Pädagogik) Grundstudium Justus-Liebig-Universität Gießen, Hauptstudium Philipps-Universität Marburg

Beruflicher Werdegang

 

Seit 2019: Förderschullehrerin a.D. externe Referentin an der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung, Goethe-Universität Frankfurt.
 
2016 - 2019: Abgeordnete Lehrkraft (50%) Projekt „LEVEL – Lehrerbildung vernetzt entwickeln“ (Qualitätsoffensive Lehrerbildung BMBF)
2014 - 2016: Abgeordnete Lehrkraft (50%), Hessische Lehrkräfteakademie, Dezernat Fortbildung
 
2014 - 2019:
 Abgeordnete Lehrkraft (50%) Staatliches Schulamt Frankfurt und Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung an der Goethe-Universität Frankfurt, Projekt: „Herausforderungen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“

2009 - 2014: Pädagogische Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt

  • Lehre: Vor- und nachbereitende Veranstaltungen zu den Schulpraktische Studien in den Grund- und Bildungswissenschaften (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und Lernen), Mathematikanfangsunterricht unter förderpädagogischen Aspekten, Einführung in die Unterstützte Kommunikation

1999 - 2009: Schulleiterin an der Hilda-Heinemann-Schule in Dautphetal, (Förderschule mit den Förderschwerpunkten geistige und körperlich-motorische Entwicklung)

  • Fachberatung Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, Staatl. Schulamt Marburg-Biedenkopf (2001-2009)
  • Mentorin in der 2. Phase der Lehrerbildung (2000-2009), Studienseminar GHRF Marburg
  • Leitung des Moduls „Schulentwicklung“ für LiV im Bereich Förderschulen (2006-2008), Studienseminar GHRF Marburg

1994 - 1999: Förderschul- und Sprachheillehrerin an der Mittelpunktschule in Biedenkopf-Wallau, Gemeinsamer Unterricht: Förderschwerpunkte Sprache, Lernen, Hören, körperlich-motorische und emotional-soziale Entwicklung

  • 1996-1999: Verbindungslehrerin

1989 - 1994: Dozentin für Pädiatrie, Behindertenpädagogik, Soziologie, Fachschule für Ergotherapie, Fokus Ergotherapie e.V., Marburg

1987 - 1989: Diplom-Sprachheilpädagogin, Hephata, Hess. Diakoniezentrum Schwalmstadt-Treysa

seit 1984: Regelmäßige Durchführung von Fortbildungen für pädagogische und therapeutische Fachkräfte (in Einrichtungen der Behindertenhilfe, Kindergärten, Schulen) und für unterschiedliche Fortbildungsträger in der Behindertenhilfe und in der Lehrerbildung

1982 - 1985: Diplom-Sprachheilpädagogin, Sonderkindergarten und Tagesförderstätte der Lebenshilfe e.V., Syke

  • Gasthörerin Universität Bremen, Geistigbehindertenpädagogik,
  • Zusammenarbeit mit Prof. Feuser im „Arbeitskreis Nichtaussonderung“ bei der Öffnung des Sonderkindergartens für Kinder ohne Beeinträchtigungen

Fachgebiete

  • Unterrichten in heterogenen Lerngruppen: Förderschwerpunkte geistige Entwicklung, emotional-soziale Entwicklung, Sprache, körperlich-motorische Entwicklung, Lernen
  • Professioneller Umgang von Lehrkräften mit herausforderndem Verhalten im Unterricht
  • Elementarisierung im inklusiven Unterricht
  • Anfangsunterricht unter förderpädagogischen Aspekten Schriftspracherwerb und Mathematik
  • Videobasiertes Lernen in der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung


Publikationen

Hehn-Oldiges, M. (2021): Wege aus Verhaltensfallen. Pädagogisches Handeln in schwierigen Situationen. Weinheim: Beltz.

Hehn-Oldiges, M./Piezunka, A./Prengel, A. (2020): Die „Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen“ Anregungen für die Umsetzung in die pädagogische Praxis. Behindertenpädagogik (4) S. 435 – 443.

Hehn-Oldiges, M. & Ostermann, B. (2020):
Ampeln und andere Ermahnungssysteme – problematische Strategien zur Erziehung. Behindertenpädagogik (Heft 1/2021 S. 79 – 100). Abrufbar unter: http://paedagogische-beziehungen.eu/ampeln-und-andere-ermahnungssysteme-problematische-strategien-zur-erziehung/

Adl-Amini, K., Hehn-Oldiges, M., Weber, N., Meschede, N., Dignath, C., Burgwald, C., Corvacho del Toro, I. & Hardy, I. (2019). Professionalisierung von angehenden Lehrkräften im Kontext Heterogenität unter Verwendung digitaler Lerneinheiten.
Herausforderung Lehrer_innenbildung – Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion (HLZ), Band 2(3/2019)). DOI: https://doi.org/10.4119/hlz-2469

Hehn-Oldiges, M. (2019). Phasenübergreifende Nutzung digitaler Lerneinheiten zur Professionalisierung zukünftiger Lehrpersonen. SEMINAR-Lehrerbildung und Schule (1), 61-69.

Hehn-Oldiges, M. (2019). Wie man in den Wald hineinruft. Vorbildhafte Strategien für den Dialog in Konfliktsituationen mit Lernenden im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Schule inklusiv, (2), 8-9.

Hehn-Oldiges, M., Sell, U. & Widmer-Wolf, P. (2018). Zur Ethik pädagogischer Beziehungen in der LehrerInnenbildung. Dimensionen eines inklusionspädagogischen Doppeldeckers. Zeitschrift für Inklusion, (4). Abrufbar unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/491 [22.02.2019].

Hehn-Oldiges, M. (2018). Vorbildhafte Strategien pädagogischer Fachkräfte im Dialog. Referat im Rahmen des Fachcolloquiums "Wie lernen Kinder und Jugendliche Selbstachtung und Anerkennung der Anderen". Reckahn, 09.06.2018. Abrufbar unter: http://paedagogische-beziehungen.eu/596-2/ [22.02.2019].

Hehn-Oldiges, M. (2018). Zur Auswahl der Heterogenitätsdimensionen Geschlecht, kultureller Hintergrund, sozio-ökonomischer Status, kognitiv-motivationale Voraussetzungen und Behinderung im Projekt „Level-Lehrerbildung vernetzt entwickeln. Abrufbar unter: https://www.uni-frankfurt.de/72571629/Hehn_Oldiges__Zur_Auswahl_der_Heterogenit%C3%A4tsdimensionen_FVB_BW_Level_2018.pdf [28.02.2019].

Adl-Amini, K., Messner, M. T. & Hehn-Oldiges, M. (2018). „Der Förderausschuss“: Das Planspiel als „pädagogischer Doppeldecker“ in der Ausbildung von (Förderschul-)Lehrkräften. In M. T.  Meßner, M. Schedelik & T. Engartner (Hrsg.), Handbuch Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre (S. 221–229). Frankfurt: Wochenschauverlag.

Hehn-Oldiges, M. & Spenner-Oldiges, F. (im Druck). Entwicklungstherapie/Entwicklungspädagogik (ETEP). Grundannahmen zur Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen im Unterricht. In S. Schuppener & H. Reimers (Hrsg.), Brennpunkt Schule. Professionelles Handeln bei herausforderndem Verhalten von Schülern mit Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hehn-Oldiges, M. & Hölzer, G. (2017). Das strukturierte kollegiale Fachgespräch als Basis professioneller Lernbegleitung. Grundschule aktuell, (9), 29–32.

Weber, N., Hehn-Oldiges, M., Vogel, R. & Stehle, S. (2017). Das digitale Portfolio in der Lehrerbildung. (Handout) erstellt im Rahmen der Fokusgruppe Portfolio des Projekts „Level-Lehrerbildung vernetzt entwickeln“. Abrufbar unter: https://www.uni-frankfurt.de/66689817/Synopse_Portfolio_SPoL_final.pdf [22.02.2019].

Hehn-Oldiges, M. & Hölzer, G. (2017). Das strukturierte kollegiale Fachgespräch. Ein Instrument zur Professionalisierung. Behindertenpädagogik, (2), 207–214.

Rothmayr, A., Jockusch, D., Spiegel, B., Tidow, H. & Hehn-Oldiges, M. (2015). Trauma und Unterstützte Kommunikation. Handreichung des Landesnetzwerks Unterstützte Kommunikation. Abrufbar unter: http://www.heinrich-hoffmann-schule.de/images/pdf/Trauma_und_Unterstützte_Kommunikation.pdf [22.02.2019].

Hehn-Oldiges, M. (2014). Basale und elementare Bildungsprozesse in heterogenen Lerngruppen gestalten. Methoden im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Behindertenpädagogik. (2), 311-324.

Rinck-Muhler, S., Abraham, A., Bernhardt, R., Hehn-Oldiges, M., Pahlke, A., Schulz, J. & Suntheim, U. (2014). Überblick zu den Pädagogischen Praxisprojekten und Themen.  In R. Bernhardt, S. Rinck-Muhler & J. Schroeder (Hrsg.), Fördern will gelernt sein. Pädagogische Praxisprojekte - ein innovatives Element universitärer Ausbildung (S. 21-57). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hehn-Oldiges, M. (2013). Soziale Zugehörigkeit und Lernprozesse in der Mathematik. Gemeinsam Leben, (3), 170-177.

Hehn-Oldiges, M. (2012). Unterrichtsversuche besprechen – verschiedene Perspektiven aus der Praxis. L-News - Zeitung für Lehramtsstudierende, (2), 20-22.

Schrowang, S., Kreye, U. & Hehn-Oldiges, M. (2005). Handreichungen für den Gemeinsamen Unterricht (GU), erstellt im Auftrag des Staatlichen Schulamtes Marburg-Biedenkopf durch Schrowang-Groth, S. (Förderschullehrerin), Kreye, U. (Rektorin des Förderschulzweiges/ Beratungs- und Förderzentrums der Wollenbergschule Wetter), Hehn-Oldiges, M. (Rektorin der Hilda-Heinemann-Schule, Schule mit dem FöS geistige und körperlich-motorische Entwicklung).