Aktuelles Hochschulsport

Suche

 

Feb 23 2023
15:07

Stellenausschreibung

Wir suchen Verstärkung im Bereich Schwimmen

Das Zentrum für Hochschulsport (Campus Ginnheim) sucht ab 2023 motivierte Übungsleitende im Bereich Wassersport, (Kinder-)Schwimmen und Aquagymnastik, -zumba, -power o.Ä.

Du hast Lust, das Hochschulsport-Team der Goethe-Universität zu unterstützen? Hast du noch Fragen – melde dich.

Weitere Infos zur Stellenausschreibung sind hier zu finden.

 

Feb 20 2023
14:27

Ernährungsmonat März

Workshops, Vorträge und Aktionen im Ernährungsmonat 2023

Auch in diesem Jahr planen wir mit dem BGM der Goethe-Universität einen „Ernährungsmonat März“ mit verschiedenen Veranstaltungen und Events:


Ab Donnerstag, den 02. März startet das GU Community-Kochbuch 3.0 „Sharing is Caring; Special 2023: Kapitel  „günstig und ausgewogen“


Montag, 13.03.2023 16-18 Uhr - Get in Touch: Workshop Gärtnern im Campusgarten  

Dienstag, 14.03.2023 19-21 Uhr - Vortrag Vegane Sportler*innen Ernährung 

Freitag, 17.03.2023 11:30-12:30 Uhr - Kochkurs BGM

Montag, 20.03.2023 18-20 Uhr - Workshop Zyklus und Ernährung 

Mittwoch, 22.03.2023 18-20 Uhr - Get in Touch: Sharing Event


Für Beschäftigte der GU besteht am 17.03. die Möglichkeit, ein leckeres und schnelles Mittagessen unter Onlineanleitung zu kochen. Die Anmeldung erfolgt über das BGM. Ihr habt ein Lieblingsrezept, dass Ihr gerne mit der Uni-Community teilen möchtet? Dann sendet uns dieses gerne zu. 


Alles Wichtige findest du hier: GU-Kochbuch 3.0 „Sharing is Caring“ – Einreichung der Lieblingsrezepte für das dritte Kochbuch der Goethe-CommUNIty (Einsendeschluss: 31.03.2022). Apropos Community: Ihr habt Lust, Eure Rezepte und bewussteres Essen mit anderen auszutauschen? Dann meldet Euch zum Sharing Event, den 22.03. an.


Der Permakulturgarten lädt alle Interessent*innen am 13.03. zum gemeinsamen Gärtnern und Kennenlernen am Campus Westend ein. Ihr wollt mehr erfahren zum Thema „Ernährung vs. Weiblicher Zyklus“? Dann ist unser Workshop am 20.03. vielleicht das Richtige für Euch.


Wer mehr zum Thema „Vegane Ernährung für Sportler*innen erfahren möchte, kann sich für den Vortrag von Anne Mayer am 14.03. anmelden. Alle Veranstaltungen finden sich auch in unserem Sportprogramm unter E wie Ernährung und auf unserer Website. Änderungen vorbehalten.


Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!


 

Feb 17 2023
07:55

Schneesportexkursion im Kleinwalsertal vom 29. Januar bis zum 03. Februar 2023

Erfolgreiche Skilanglaufexkursion 2023 mit vielen glücklichen Teilnehmenden

Skilanglaufexkursion 3.0.

Nach der erfolgreichen Exkursion 2022 waren die Erwartungen für die Skilanglaufexkursion in 2023 hoch und sollten nicht enttäuscht werden. Mit der bisher größten Gruppe von 40 Personen startete die Exkursion nach Anreise mit der Bahn oder dem Auto am Sonntag, den 29. Januar im Haus Bergkranz.

Nachdem jede*r seine Skier im örtlichen Skiverleih geholt hatte und sich beim leckeren Abendessen im Haus Bergkranz gestärkt hatte, startete der erste Abend mit Spielen zum Kennenlernen und weiteren Infos zum Ablauf der Woche.

Am Montagmorgen ging es dann auf der Schwendeloipe mit ersten Technikübungen los, um ein Gefühl für den Ski zu bekommen. Ob Skating oder Klassisch – beide Techniken konnten im Laufe der Woche erlernt werden. Darüber hinaus war auch ein Wechsel in eine der anderen Gruppen möglich.

Dank vier tollen Übungsleitenden war die Stimmung immer gut und jede*r kam auf seine Kosten. Von einem Naturerlebnis auf klassischen Skiern bis zu wettkampforientierten Training auf Skatingski – die Bandbreite der ÜL-Fähigkeiten war enorm, so dass jede*r Teilnehmende nach seinen Wünschen betreut werden konnte.

Nach zwei Tagen Sonnenschein schneite es ab Tag drei, aber auch das sollte der Stimmung keinen Abbruch tun. Am letzten Tag gab es eine gemeinschaftliche Abschlussstaffel, bei der unter Anfeuerungsrufen das schnellste Team gekürt wurde und jede*r seine Langlaufskills unter Beweis stellen konnte.

Zum Abschluss war der Hüttenabend im Bergstüble geplant. Nach einer kleinen Wanderung zur Hütte wurde die Gruppe mit deftigen Kässpatzen und anderen Leckereien empfangen. Bei zünftiger Hüttenmusik wurde dann gefeiert und getanzt. Den würdigen Abschluss fand der Abend mit der Rodelabfahrt ins Tal und anschließender Schneeballschlacht.

Insgesamt war die Woche ein voller Erfolg mit vielen glücklichen Teilnehmenden. Wir als Hochschulsport bedanken uns bei allen Teilnehmenden und natürlich unseren Übungsleitenden. Wir freuen uns schon jetzt auf 2024 – schade, dass es bis zum nächsten Hüttenabend wieder ein Jahr dauert! J

 

Feb 14 2023
08:27

Nachbericht DHM Leichtathletik

Das war die DHM Leichtathletik (Halle) 2023

Ab 11 Uhr trudelten sie endlich wieder ein, die studentischen Leichtathlet*innen, die aus ganz Deutschland angereist waren. Das letzte Mal 2020, konnten nun endlich wieder die Startunterlagen in Frankfurt-Kalbach ausgegeben und Platzkarten abgegeben werden. 
Los ging es um 13 Uhr mit dem 60m Vorlauf und dem Stabhochsprung der Männer. Parallel dazu fanden bei den Frauen der Dreisprung und das Kugelstoßen statt. Für das 60m Finale qualifizieren konnten sich unter anderem WM-Sieger Steven Müller (Uni Kassel) und aus Frankfurt Elias Goer, Philip Hennemuth und Daniel Borchardt. Bei den im Anschluss stattfindenden 60m Damen Vorläufen konnte sich die zweimalige U20 WM Bronzegewinnerin Chantal Butzek (Uni Paderborn) fürs Finale qualifizieren. Zu ihren Gegnerinnen in diesem zählte unter anderem die U20 EM Silbergewinnerin Antonia Dellert (TH Aschaffenburg).
Im Anschluss an die Kurzsprintvorläufe folgte der Langsprintwettkampf über die 400m. Bei den Herren setzte sich U23 Bronzegewinner Johannes Nortmeyer (Uni Mainz) gegen die Konkurrenz durch, bei den Frauen Hanna Render (Uni Stuttgart). Mit einem Blick in die anderen Disziplinen konnten zu diesem Zeitpunkt bereits die ersten DHM Gewinnerinnen gekürt werden, Katja Seng (HS RheinMain) im Kugelstoßen und Nathalie Buschung (HS Kaiserslautern) im Dreisprung. 
Parallel zum anschließenden Weitsprung und Kugelstoßen der Männer, machten sich die Finalist*innen der 60m Vorläufe für das Finale bereit. Die Aufregung stieg und zum Startschuss herrschte absolute Ruhe in der Halle, die nach dem Start durch tosenden Applaus und Anfeuerungsrufe der Zuschauenden unterbrochen wurde. Den Titel "Deutsche Hochschulmeister*in" holten sich am Ende Philipp Corucle (Uni Hohenheim) und Antonia Dellert (TH Aschaffenburg). Auf Platz zwei lief Elias Goer von der Uni Frankfurt.
Der mit den meisten Teilnehmer*innen besetzte 60m Sprint war nun also entschieden und eine neue Disziplin betrat den Wettkampfort, der Hochsprung. Den ersten Platz erarbeiteten sich hier Blessing Enatoh (TU Berlin) und Alexander Bai (HAW Hamburg). Als besondere Ehre und Highlight der Veranstaltung übergab Olympiasiegerin Heike Henkel die Urkunden und auch im Hochsprung der Herren stand nun ein Gewinner fest, Dennis Schober (Uni Hannover), mit einer Höhe von 5,1 Metern.
Getreu dem Motto "nach dem Lauf ist vor dem Lauf" stand jedoch während des Hochsprungs die Laufbahn nicht leer und so machten sich die (Lang-)Sprint- und Mittelstreckenläufer*innen für 200, 800, 1500 und 3000 Meter bereit - begleitet vom Weit- und Stabhochsprungwettbewerb der Frauen.
Über einen Sieg freuten sich hier in den Laufdisziplinen Philip Hennemuth (200m, Uni Frankfurt), Marc Tortell (800m, HS RheinMain), Marco Sietmann (1500m, Uni Münster) und Kilian Schreiner (TH Mittelhessen). Als Siegerin von der Tartanbahn gingen außerdem Elisa Lechleitner (200m, Uni Stuttgart), Nele Weßel (800m, HöMS Wiesbaden) und Nele Weikel (3000m, Uni Paderborn). Die ausbleibenden Sprungdisziplinen bei den Damen entschieden U20 WM Siegerin Lea-Jasmin Riecke (Weitsprung, HS Magdeburg-Stendal) und Clara Rentz (Stabhochsprung, Uni Düsseldorf) für sich.
Im letzten Drittel des Wettkampftages angekommen standen noch die Wettkämpfe der 60m Hürdenspringer*innen, des Dreisprungs der Herren und die Staffeln aus. Trotz der fortgeschrittenen Stunde war die Halle noch voller Leben und immer noch viele Zuschauer*innen zugegen. Ideale Bedingungen also, um die verbliebenen Athlet*innen nochmal richtig anzufeuern und Stimmung zu machen.
Und so sicherte sich Luka Herden (Uni Münster), mit fast einem halben Meter Abstand zu Platz zwei, den Titel im Weitsprung. Nach einem spannenden Vorlauf und nur 0.04 Sekunden vor der Zweitplatzierten Viktoria Müller (HS Koblenz), gewann Marlene Meier (Fresenius Hochschule Köln) die 60m Hürden bei den Frauen. Tim Eikermann siegte in dieser Disziplin bei den Herren (DSHS Köln). 
Die letzten Meter des Abends sprinteten die Staffeln. Bei der sogenannten "Schwedenstaffel" liefen die weiblichen Teams 200m - 400m - 200m und die männlichen 800m - 200m - 200m - 400m. Sieger der Schwedenstaffel der Herren wurde das Team der Wettkampfgemeinschaft Gießen, bei den Damen liefen die drei Läuferinnen der Uni Stuttgart am schnellsten.
Ein langer Wettkampftag ging zu Ende und trotz des eng getakteten Zeitplans konnten die letzten Läufer pünktlich an den Start gehen. Dies ist vor allem dem eng zusammenarbeitenden Organisationsteam zu verdanken, dass vorranging aus dem adh, der Eintracht Frankfurt und dem Hochschulsportteam der Goethe-Universität Frankfurt bestand.  Unterstützt durch die Stadt Frankfurt und den vor Ort anwesenden Hallenwarten sowie den Schülerinnen und Schülern des Burggymnasiums, die sich um die Verpflegung kümmerten.
Die DHM zum Nachhören gibt es bei „Mainathlet – dem Leichtathletik Podcast aus Frankfurt am Main“. Der Host Benjamin Brömme, ein ehemaliger Kurzsprinter, hat für die Folge die Deutschen Hochschulmeisterinnen Katja Seng und Nathalie Buschung sowie die Goethe-Universität Studenten Elias Goer, Philip Hennemuth und Daniel Borchardt interviewt. Ganz am Ende kam außerdem noch der Leiter des Hochschulsport Frankfurt, Martin Miecke, zu Wort, um einen kleinen Eindruck hinter die Kulissen und einen Blick in die Zukunft zu geben.
Die 216. Episode von Mainathlet „Deutsche Hochschulmeisterschaften Leichtathletik (Halle) 2023“ gibt es überall dort, wo es Podcasts gibt und auf YouTube (https://youtu.be/xWsuFmaPqW4).

Ergebnisliste der DHM


 

Feb 13 2023
12:42

Workshop "Heterogene Sportgruppen"

Perspektivwechsel mit inklusivem Charakter 

Am 25.01.2023 fand unter der Leitung von Frau Dr. Silke Haas in Kooperation von Lehramtsstudierenden zum zweiten Mal ein Sensibilisierungsworkshop zum Thema „Heterogene Sportgruppen“ statt. Im Rahmen des Didaktischen Projekts Heterogenität und Inklusion setzten sich einige Lehramtsstudierende intensiv mit der Thematik auseinander und bereiteten mit diesen Inhalten den Workshop auf.
Thematisiert wurde der Begriff Inklusion, die UN Behindertenrechtskonvention und verschiedene Facetten von Barrieren. In zwei Praxisphasen wurden anhand verschiedener Anleitungsweisen unterschiedliche Übungen und kleine Spiele durchgeführt. So konnten die Teilnehmer*innen des Workshops einen Perspektivwechsel mit inklusivem Charakter erleben und die gesammelten Eindrücke anschließend gemeinsam fundiert reflektieren.