FB09 - Sprach- und Kulturwissenschaften

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Institut für Ostasiatische Philologien/Koreastudien im Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.10.2020 die Stelle für eine 

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)
(E13 TV-G-U, halbtags) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet umfasst den Unterricht von 9 Lehrveranstaltungsstunden (LVS) des modernen Koreanisch im Rahmen des Bachelorstudiengangs Koreastudien und des Masterprogramms „Modern East Asian Studies“, Vermittlung der praktischen Beherrschung des Koreanischen in Wort und Schrift und eines wissenschaftlich fundierten Verstehens sprachlicher Phänomene. Die Stelle dient dazu, die Einführung und Umsetzung der Studienordnung für die Bachelorstudiengänge zu verstärken. Auf diese Weise wird auf die steigende Zahl der Studierenden reagiert und eine Erhöhung der Betreuungsquote der Studierenden erzielt. 

Zu den Aufgaben der Lehre gehören weiterhin in begrenztem Umfang Tätigkeiten wie die

  • Durchführung von Sprachtests/Prüfungen
  • Mitwirkung bei der Betreuung der Lehrmittelsammlung des Fachs Koreastudien
  • Betreuung und Beratung von Studierenden außerhalb der Lehrveranstaltungen
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben der Koreastudien 

Einstellungsvoraussetzungen für die Erfüllung der geschilderten Aufgaben sind ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (möglichst Koreanisch als Fremdsprache) sowie muttersprachliche oder gleichwertige Kenntnisse des modernen Koreanisch in Wort und Schrift. Nachgewiesene Erfahrungen in der Konzipierung und Durchführung eines äquivalenten Sprachunterrichts sowie gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift sind erwünscht. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse etc.) richten Sie bitte in digitaler Form bis zum 30.05.2020 per E-Mail an Prof. Dr. Yonson Ahn (koreastudien@uni-frankfurt.de) 

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet. 

Infos zum Institut: www.korea.uni-frankfurt.de


Am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam des Fachbereiches Sprach- und Kulturwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main sind im Rahmen der Shortterm-Forschungsgruppe „Wege zu einer Ethik“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U, halbtags) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die von der Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) geförderte standortübergreifende Shortterm-Forschungsgruppe Wege zu einer Ethik ist an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Goethe-Universität Frankfurt am Main angesiedelt. Sie hat die Erschließung des ethischen Denkens von Gelehrten der Islamischen Normenlehre (Fiqh und Uṣūl al-Fiqh) und der Systematischen Theologie (Kalām) sowie die Erarbeitung ihres Mehrwerts für gegenwärtige Probleme der angewandten Ethik („Transfer“) zum Ziel. Ein weiteres Projektziel ist der Aufbau eines Online-Handbuchs ethischer Grundbegriffe in islamischer Tradition. 

Aufgaben:

  • Anfertigung einer Studie zum ethischen Denken eines Gelehrten der islamischen Tradition (einschließlich Diskussion des Transferpotenzials)
  • aktive Mitarbeit in den Arbeitsformen der Forschungsgruppe (Beitrag zum Online-Wörterbuch, Teilnahme an Workshops und Tagungen, Vorbereitung der Abschlusspublikation etc.) 

Anforderungen:

  • sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master) im Fach Islamische Theologie, Islamische Studien oder einem verwandten Fach
  • Forschungsvorhaben zum ethischen Denken eines (nach-)klassischen Gelehrten aus dem Bereich der Forschungsgruppe unter Berücksichtigung der Gegenwartsrelevanz
  • sehr gute Kenntnisse des Deutschen, Englischen und klassischen Arabisch, falls für das Forschungsvorhaben notwendig auch andere Sprachen wie Persisch oder Osmanisch
  • Befähigung und Motivation, eigenständig und interdisziplinär zu arbeiten, sowie Interesse an der Mitarbeit an einem hochschulübergreifenden Forschungsprojekt 

Bewerbungen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungskonzept (max. 5000 Zeichen) bis zum 29.05.2020 (Fristverlängerung) an Prof. Dr. Rana Alsoufi (alsoufi@em.uni-frankfurt.de).

 

Translation 

The Institute for Studies in the Culture and Religion of Islam (Faculty of Linguistics, Culture and the Arts) at the Goethe University Frankfurt am Main is offering two positions for

 

Researchers (all gender welcome)
(E 13 TV-G-U, 50%-part time) 

in the Shortterm Research Group "Wege zu einer Ethik". The positions are limited for a duration of 2 years starting as soon as possible. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement (TV-G-U) applicable to Goethe University. 

The Shortterm Research Group “Wege zu einer Ethik”, funded by the Academy for Islam in Research and Society (AIWG), is a joint project of the Humboldt University of Berlin and the Goethe University Frankfurt/Main. It aims at exploring the ethical thought of scholars of Islamic law (Fiqh and Uṣūl al-Fiqh) and of systematic theology (Kalām) and at developing their potential for current problems of applied ethics (“transfer”). A further project goal is the launch of an online dictionary of principle ethical concepts in the Islamic tradition.

 

Job description:

  • the applicant is expected to contribute a study on the ethical thought of a scholar of the Islamic tradition (including a discussion of the transfer potential)
  • active participation in the working methods of the research group (contribution to the online dictionary, participation in workshops and conferences, preparation of the final publication etc.) 

Requirements:

  • very good academic degree (M.A.) in Islamic Theology, Islamic Studies or a related subject
  • research project on the ethical work of a (post-)classical scholar from the domain of study of the research group, taking into account its relevance to the present times
  • very good knowledge of German, English and classical Arabic, also other languages such as Persian or Ottoman if necessary for the project
  • ability and motivation to work independently and interdisciplinarily, as well as interest in working on a joint research project 

Applications including the usual documents and a research concept (max. 5000 characters) should be send by 29.05.2020 (extension of time) to Prof. Dr. Rana Alsoufi (alsoufi@em.uni-frankfurt.de).