FB12 - Informatik / Mathematik

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Annette Werner am Institut für Mathematik im Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt ist zum 01.12.2020 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Mathematik und eine Promotion sowie umfangreiche Lehrerfahrung und ein durch international sichtbare Publikationen dokumentiertes Forschungsprofil, das thematisch zum Loewe-Schwerpunkt “Uniformisierte Strukturen in Arithmetik und Geometrie” der Universitäten in Frankfurt und Darmstadt passt. 

Sie sollen Lehraufgaben am Institut für Mathematik übernehmen und die Forschungs- und Selbstverwaltungsaufgaben der Professur unterstützen. Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung ist gegeben. 

Bewerbungen werden bis zum 31.08.2020 an Prof. Dr. A. Werner, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Informatik und Mathematik, Institut für Mathematik, Robert-Mayer-Str. 6-8, 60325 Frankfurt am Main erbeten.


Am Institut für Mathematik (Arbeitsgruppe Coja-Oghlan) des Fachbereichs Informatik und Mathematik der Goethe-Universität ist zum 01.10.2020 die Stelle einer*eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin*Mitarbeiters (m/w/d)
(E 13 TV-G-U) 

befristet für 3 Jahre zur Qualifikation im Rahmen des DFG-Projektes CO 646/5-1 “Rekonstruktion und Lernen in komplexen Netzwerken” zu besetzen. Das Projekt ist Teil der DFG-Forschungsgruppe FOR 2975/1 "Algorithms, Dynamics, and Information Flow in Networks”. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Forschungstätigkeiten im Rahmen des vorgenannten Projektes, insbesondere zu den Themen Rekonstruktionsproblem, Patient-Zero-Problem, mathematische Analyse von neuronalen Netzwerkmodellen und Group Testing
  • Mitarbeit bei der Organisation des DFG-Projektes, wie etwa Koordination mit Forschungspartnern und Zuarbeiten für mögliche Folgeanträge und den Abschlussbericht an die DFG
  • aktive Mitwirkung bei den Aktivitäten der Forschergruppe und der Arbeitsgruppe Angewandte Diskrete Mathematik 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (z.B. Diplom/Master/Staatsexamen) in Mathematik, Informatik oder einem eng verwandten Gebiet sowie hervorragende Kenntnisse in der Diskreten Mathematik, Theoretischen Informatik und Wahrscheinlichkeitstheorie sowie relevante wissenschaftliche Vorarbeiten in Form von Publikationen oder Preprints. 

Bewerbungen mit Lebenslauf, Abschlusszeugnis sowie Kopie der Masterarbeit und relevanter Vorarbeiten richten Sie bitte bis zum 31.07.2020 an Michèle Fellinghauer,fellingh@math.uni-frankfurt.de.


Am Institut für Informatik des Fachbereichs Informatik und Mathematik der Goethe-Universität ist ab 01.10.2020 die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

befristet für zunächst 36 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des DFG-Projektes HO 3831/7-1 “Meinungsdynamik mit rationalen Agenten” (Arbeitsgruppe Hoefer). Das Projekt ist Teil der DFG-Forschungsgruppe FOR 2975/1 "Algorithms, Dynamics, and Information Flow in Networks”.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Forschungstätigkeiten im Rahmen des vorgenannten Projektes, insbesondere zu den Themen Algorithmische Spieltheorie, Algorithmen für Finanznetzwerke und Online Algorithmen
  • Mitarbeit bei der Organisation des DFG-Projektes, wie etwa Koordination mit Forschungspartnern und Zuarbeiten für mögliche Folgeantrage und den Abschlussbericht an die DFG
  • Aktive Mitwirkung bei den Aktivitäten der Forschungsgruppe und der Arbeitsgruppe Algorithmen und Komplexität 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Informatik, Mathematik oder einem eng verwandten Gebiet (z.B. Diplom/Master/Staatsexamen), hervorragende Kenntnisse in der Algorithmentheorie und der Algorithmischen Spieltheorie, sowie relevante wissenschaftliche Vorarbeiten in Form von Publikationen oder Preprints. 

Bewerbungen mit Lebenslauf, Abschlusszeugnis sowie Kopie der Masterarbeit und relevanter Vorarbeiten richten Sie bitte bis zum 31.07.2020 an Jutta Nadland nadland@em.uni-frankfurt.de.


Am Fachbereich Informatik und Mathematik ist in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Annette Werner im Institut für Mathematik zum 01.12.2020 die Stelle für eine*einen 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U) 

befristet für 3 Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des von der DFG geförderten Projekts „Vektorbündel und lokale Systeme auf nicht-Archimedischen analytischen Räumen“. 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Mathematikstudium und eine Promotion auf dem Gebiet der nicht-archimedischen Geometrie. Forschungserfahrung auf dem Gebiet der padischen Simpsontheorie ist erforderlich. 

Bewerbungen werden bis zum 01.08.2020 an Prof. Dr. A. Werner, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Informatik und Mathematik, Institut für Mathematik, Robert-Mayer-Str. 6-8, 60325 Frankfurt am Main erbeten, sowie per E-Mail anwerner@math.uni-frankfurt.de.


Im Schwerpunkt Stochastik des Instituts für Mathematik des Fachbereichs Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt ist zum 01.10.2020 die Stelle einer*eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin*Mitarbeiters (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihr Aufgabengebiet umfasst das Studium stochastischer Prozesse und deren Anwendungen. 

Was erwarten wir von Ihnen:

Engagement in Lehre und Forschung, eigenständige Forschung mit dem Ziel der Promotion im Bereich Wahrscheinlichkeitstheorie sowie die Mithilfe bei administrativen Aufgaben. Die Unterstützung des Schwerpunkt Stochastik bei der Lehre des Instituts im Bachelor-und Masterstudiengang sowie den Lehramtsstudiengängen werden ebenso erwartet wie die Publikationen von Forschungsergebnissen.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder äquivalentes Studium im Fach Mathematik mit Schwerpunkt Stochastik. Des Weiteren besitzen Sie fundierte Kenntnisse in Wahrscheinlichkeitstheorie, bevorzugt in zufälligen rekursiven Strukturen.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 21.07.2020 per E-Mail an Herrn Prof. Ralph Neininger: neininger@math.uni-frankfurt.de.