FB12 - Informatik / Mathematik

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.08.2019 die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
mit Schwerpunkt in der Lehre
(E13 TV-GU) 

zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt vor der Promotion mit 75%-Teilzeit. Als Post-Doc werden Sie ganztags beschäftigt. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Bei Verlängerung der Projektmittel ist auch eine Stellenverlängerung möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Mathematik (Master, Diplom bzw. erstes Staatsexamen Lehramt an Gymnasien) Lehrerfahrungen im Bereich des Mathematiklehramts in der Sekundarstufe, Interesse an wissenschaftlichen Fragen des Lehrens und Lernens von Mathematik in der Sekundarstufe, Engagement und die Befähigung zur selbständigen Arbeit in einem Team. Ein zweites Staatsexamen ist willkommen, aber keine Einstellungsvoraussetzung. Für eine Post-Doc-Stelle muss zudem eine abgeschlossene Promotion vorliegen. 

Zentral ist die Mitarbeit in der Ausbildung des Sekundarstufenlehramts (6-8 LVS) sowie die Betreuung von Studierenden. Weiter ist eine Qualifizierung im Rahmen einer Promotion bzw. habilitationsäquivalente Qualifizierung im Rahmen der Projekte des Instituts oder eines eigenen Projektes möglich. 

Weitere Auskünfte zur Stelle erteilt Prof. Dr. Matthias Ludwig, ludwig@math.uni-frankfurt.de oder Tel. 069 798 28695. Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 18.04.2019 per E-Mail an ludwig@math.uni-frankfurt.de und an: Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Sekretariat Frau Anne Bittner, Robert- Mayer Straße 6-8 60325, Frankfurt am Main.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


An der Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Informatik, Professur für Wirtschaftsinformatik ist ab dem 01.07.2019 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U)

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit einer Verlängerung um weitere zwei Jahre. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Das Aufgabengebiet umfasst wissenschaftliche Dienstleistungen in Lehre und Forschung im Gebiet Wirtschaftsinformatik, insbesondere in Künstlicher Intelligenz mit Schwerpunkten zum Verhältnis von Reasoning und Learning, Transferlernen, Multiagentensysteme oder Case Based Reasoning. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Die Anforderungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Wirtschaftsinformatik, Informatik oder einem verwandten Fach, fundierte Kenntnisse mindestens eines der genannten Bereiche, gute Programmierkenntnisse, Freude an der Teamarbeit und die Bereitschaft, sich in neue Gebiete selbstständig einzuarbeiten.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 23.04.2019 bevorzugt per E-Mail an: minor 'at' informatik.uni-frankfurt.de

Prof. Dr. Mirjam Minor, Goethe-Universität Frankfurt, FB 12 – Informatik, Wirtschaftsinformatik, Robert-Mayer-Str. 10, Raum 201, 60325 Frankfurt.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Mathematik, Fachbereich Informatik und Mathematik, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines  

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

vorerst befristet bis zum 30.09.2021 zur Mitarbeit im Verbundprojekt „Pilotmaßnahme ErUM-Data – Innovative Digitale Technologien für die Erforschung von Universum und Materie“ zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Im Kontext des Rahmenprogramms „Erforschung von Universum und Materie ErUM“ und des Aktionsplans „ErUM-Data“, in welchem speziell Beiträge zur „Digitalen Agenda“ gefördert werden, tragen Sie mit neuen Ideen zur Anwendung innovativer digitaler Methoden zum Fortschritt in der Grundlagenforschung bei. Auf diese Weise helfen Sie, die Weichen für wissenschaftliche Spitzenleistungen und Zukunftstechnologien zu stellen. Die Erforschung von Teilchen, Materie und Universum erweitert das Wissen von heute und schafft die Grundlage für Technologien von morgen und übermorgen.  

Gesucht wird eine/ein vorzugsweise promovierte/r Wissenschaftlerin/Wissenschaftler (Informatik/Physik) mit ausgewiesener Erfahrung auf dem Gebiet des verteilten wissenschaftlichen Rechnens. Insbesondere sind Erfahrungen mit in der Hochenergiephysik eingesetzten Containertechnologien, Ressourcenmanagement- und Datenmanagementsystemen von Vorteil. Ein allgemeines Verständnis von HPC- und Cloud-Systemen wird vorausgesetzt sowie der Nachweis eines abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudiums. Die Tätigkeit schließt die Erstellung von Publikationen und wissenschaftlichen Vorträgen ein. 

Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber die Fähigkeit zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten in einem kollaborativen Umfeld mitbringt.  

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.05.2019 schriftlich oder per E-Mail an Prof. Dr. Volker Lindenstruth, Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), Ruth-Moufang-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: voli@compeng.de. 

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


An der zentralen eLearning-Einrichtung studiumdigitale der Goethe-Universität Frankfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben sind die Betreuung und Organisation von ePrüfungen, vorwiegend mit dem Prüfungssystem EvaExam als Scannerklausuren sowie die Mitarbeit in Forschungsprojekten zur Integration digitaler Medien in Lehr-/Lernprozessen und Wirkungsforschungen. Darüber hinaus gehören die Konzeption und Durchführung von Angeboten zur Qualifizierung von Lehrenden in diesen Themenbereichen zu Ihren Aufgaben. 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Erfahrungen bei der Durchführung von quantitativen und qualitativen empirischen Untersuchungen, gute theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich Bildungsprozesse, eLearning und Digitalisierung, ausgeprägte Organisationsfähigkeiten. 

Es erwartet Sie ein aufgeschlossenes, innovatives Team mit netter Arbeitsatmosphäre. 

Die schriftliche Bewerbung zusammen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 24.04.2019 an Dr. Alexander Tillmann, Abteilungsleiter Mediendidaktik und Evaluation, Varrentrappstr. 40-42, 60486 Frankfurt/Main. Bewerbungen sollten bitte auch elektronisch eingereicht werden unter tillmann@studiumdigitale.uni-frankfurt.de.

Wir bitten um Verständnis, dass wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden und keine Bewerbungskosten erstatten können. Daher empfehlen wir Ihnen keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen und per E-Mail zu versenden. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


In der zentralen eLearning-Einrichtung studiumdigitale der Goethe-Universität Frankfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 31.12.2020 ­zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die zentrale eLearning-Einrichtung studiumdigitale berät und unterstützt Lehrende in Fachbereichen und Instituten sowie zentrale Einrichtungen an der Goethe-Universität bei dem Einsatz digitaler Medien in der Lehre zur Verbesserung der Lehr- und Studienbedingungen. Die Mitarbeit findet hauptsächlich in der Entwicklung der eigenen Web-Based-Training Lösung LernBar mit Schwerpunkt auf Learning Analytics statt. Die Möglichkeit für eigenständige Forschung mit dem Ziel der Promotion ist gegeben. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung, Wartung und Beforschung von Web-Software und Technologien, welche für den Einsatz in der Lehre gedacht sind. 

Ihr Profil:              

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) im Fach Informatik. Ebenfalls sind fundierte Kenntnisse über Webtechnologien sowie Systemarchitektur vorhanden. 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 24.04.2019 an Prof. Dr. Detlef Krömker, studiumdigitale, Varrentrappstraße 40-42, 60486 Frankfurt oder direkt per E-Mail an:info@studiumdigitale.uni-frankfurt.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden und keine Bewerbungskosten erstatten können. Daher empfehlen wir Ihnen keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen oder per E-Mail zu versenden. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


In der zentralen eLearning-Einrichtung studiumdigitale ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die zentrale eLearning-Einrichtung studiumdigitale berät und unterstützt Lehrende in Fachbereichen und Instituten sowie zentrale Einrichtungen an der Goethe-Universität bei dem Einsatz digitaler Medien in der Lehre zur Verbesserung der Lehr- und Studienbedingungen. Das Aufgabengebiet des/der Stelleninhabers/Stelleninhaberin umfasst hauptsächlich den Bereich der Medienproduktion mit thematischen Überschneidungen zur Medientechnologie und Mediendidaktik. Die Möglichkeit für eigenständige Forschung mit dem Ziel der Promotion ist gegeben. 

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Forschung zu Themen der Produktion von digitalen, barrierefreien Inhalten (Präsentationen, Webseiten und WBTs)
  • Produktionen von digitalen, barrierefreien Inhalten (Präsentationen, Webseiten und WBTs)
  • Begleitung und Unterstützung von Medienentwicklungsprojekten (Beratung, Konzeption, Umsetzung, Qualifikation und Evaluation)
  • Weiterentwicklung unseres Autor*innensystems LernBar (Marketing, Testen und Kundenbetreuung)
  • selbstbestimmte Forschung 

Ihr Profil:              

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) bevorzugt im Fach Informatik. Ebenfalls sind fundierte Kenntnisse über Webtechnologien (JavaScript, CSS), Tools zur agilen Softwareentwicklung (GitLab, Taiga), mobiles und barrierefreies Lernen (Apps, Responsive Design), Bildbearbeitung und Design wünschenswert. Neben den genannten Qualifikationen sind Engagement, selbständiges, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten sowie ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz notwendig. Sie arbeiten gerne im Team und bereichsübergreifend mit anderen Institutionen der Universität oder sonstigen Bildungseinrichtungen und Unternehmen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. 

Wir bieten

  • ein vielseitiges Arbeitsfeld mit vielen Herausforderungen und Möglichkeiten
  • ein nettes und interdisziplinäres Team
  • Möglichkeiten eigene, innovative und zukunftsträchtige Ideen zu verwirklichen
  • Beteiligung an einer aktiven eLearning-Forschungscommunity 

Senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 24.04.2019 an Dr. Sarah Voß-Nakkour, studiumdigitale, Varrentrappstraße 40-42, 60486 Frankfurt und direkt per E-Mail an:info@studiumdigitale.uni-frankfurt.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden und keine Bewerbungskosten erstatten können. Daher empfehlen wir Ihnen keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen und per E-Mail zu versenden. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.