FB14 - Biochemie, Chemie und Pharmazie

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie - Institut für Biochemie Prof. Dr. Klaas M. Pos, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftlichen Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 65% Teilzeit)

für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Tätigkeit umfasst die Mitarbeit auf dem Gebiet der Resistance Nodulation and cell Division (RND) Proteine.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Chemie/Biochemie oder eines äquivalenten Abschlusses.

Kenntnisse der gängigsten biochemischen und molekularbiologischen Methoden (PCR, Klonierungen, SDS-PAGE, Western Blot-Analyse) und Erfahrung auf dem Gebiet der Membranproteinexpression und deren Reinigung, sind unbedingt erforderlich. Erfahrungen mit der biochemischen und biophysikalischen Charakterisierung von gereinigten Membranproteinen und Rekonstitution sind erwünscht.

Es wird erwartet, dass die*der Stelleninhaber*in die Fähigkeit zu selbstständigem, wissenschaftlichem Arbeiten in einem international kollaborativen Umfeld mitbringt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 31.05.2022 schriftlich oder per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Klaas Martinus Pos, Institute für Biochemie, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Max-von-Laue-Str. 9, D-60438 Frankfurt am Main, E-Mail: pos@em.uni-frankfurt.de.


Am Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität ist zum 01.08.2022 eine Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von bis zu drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihr Aufgabengebiet: 

experimentelle Arbeiten im Bereich „Tetrelcluster“

Wir erwarten von Ihnen:

Engagement in Lehre und Forschung, eigenständige Forschung mit dem Ziel der Promotion im Bereich Metallorganischer Chemie sowie die Mithilfe bei administrativen Aufgaben. Die Unterstützung des Arbeitskreises bei der Lehre des Instituts im Bachelor-und Masterstudiengang werden ebenso wie die Publikationen von Forschungsergebnissen erwartet.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder äquivalentes Studium im Fach Chemie. Des Weiteren besitzen Sie fundierte Kenntnisse in der Präparation von Substanzen unter Schutzgas, bevorzugt in der Schlenktechnik.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.05.2022 an Herrn Prof. Dr. Matthias Wagner, Goethe-Universität Frankfurt/Main, Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Max-von-Laue-Str.7, 60438 Frankfurt oder per E-Mail an: matthias.wagner@chemie.uni-frankfurt.de


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Pharmazeutische Biologie, Prof. Dr. Beatrice Bachmeier, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
im Forschungsschwerpunkt Arzneimittel-
Versorgungsforschung
(E13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Das Forschungsprojekt ist im Forschungsschwerpunkt Arzneimittel-Versorgungsforschung angesiedelt und beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Therapiestrategien für chronische Erkrankungen. Teil dieser neuen Therapiestrategien werden pflanzliche Arzneimittel sein, deren klinische Wirksamkeit in der realen Welt erforscht werden soll.

Das Aufgabengebiet umfasst Dienstleistungen in Forschung und Lehre (Studiengang Staatsexamen Pharmazie) sowie Methoden der Versorgungsforschung und der Gesundheitswissenschaften (Surveys, Data-Mining, statistische Auswertungen, Datenbankpflege, Umgang mit psychometrischen Instrumenten, Selbstvermessung, Datenvisulaisierung etc). Die Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung, insbesondere zu Arbeiten an einer Dissertation, ist gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben einem sehr guten abgeschlossen wissenschaftlichen Hochschulstudium im Bereich Lebenswissenschaften (Pharmazie, Biologie, Medizin oder vergleichbare Fachrichtungen), klinischer Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Public Health oder Soziologie, eine starke Motivation und großes Engagement, gute Kommunikationsfähigkeiten und die Bereitschaft, im Team zu arbeiten. Von Vorteil sind Erfahrungen in statistischen Methoden (insbesondere SPSS mit Syntax), klinischer Forschung und der Versorgungsforschung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.05.2022 per E-Mail in einer einzigen Datei zusammengefasst an Frau Prof. Dr. Beatrice Bachmeier (b.bachmeier@em.uni-frankfurt.de). Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.