FB14 - Biochemie, Chemie und Pharmazie

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main sind spätestens ab 01.11.2020 im Rahmen des Graduiertenkollegs “Complex Scenarios of Light Control” (“CLiC”, GRK1986), 14 Stellen für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 65%-Teilzeit) 

befristet für 36 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Graduiertenkolleg widmet sich der wissenschaftlichen Ausbildung der Doktorand*innen auf dem Gebiet der Synthese, der theoretischen und spektroskopischen Beschreibung, sowie der Anwendung von lichtaktivierbaren Verbindungen zur Kontrolle chemischer und biologischer Prozesse in den Fachgebieten Chemie, Biophysik und Biochemie.

Im Graduiertenkolleg werden komplexe Strategien zur Lichtaktivierung entwickelt. Diese bedienen sich unter anderem neuer Bestrahlungstechniken, der wellenlängenselektiven Adressierbarkeit von unterschiedlichen photolabilen Schutzgruppen, Methoden der Zwei-Photonen-Abspaltung zum Erreichen räumlicher und zeitlicher Auflösung, zeitaufgelöste NMR und in flüssiger und fester Phase sowie moderner Lichtmikroskopie. 

Voraussetzungen:

  • hervorragend abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Chemie, Biochemie, Biophysik oder einer verwandten Disziplin
  • hervorragende Englischkenntnisse (schriftlich und mündlich)
  • praktische Erfahrung und theoretische Grundlagen in einem der Forschungsfelder
  • interdisziplinäre Ausbildung und Offenheit für interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Kreativität, Flexibilität, wissenschaftliche Neugier und Bereitschaft und Fähigkeit in interdisziplinären Teams zu arbeiten
  • Kenntnisse der deutschen Sprache sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf: www.clic.uni-frankfurt.de. Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.04.2020 für maximal drei verschiedene Teilprojekt-Gruppen je nach passendem Interesse.


Translation 

The Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmacy of the Goethe University Frankfurt am Main offers, within The Research Training Group (RTG) “Complex Scenarios of Light Control (CLiC)”, 14 positions of a 

Research assistant (PhD-Student) (m/f/d)
(E13 TV-G-U, 65%-part-time)

 

for a limited period of 3 years, starting November 1st, 2020 at the latest. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U). 

This RTG is dedicated to educating PhD students in the synthetic realization, theoretical description, photochemical characterization and biomolecular application of photolabile protecting strategies for the control of chemical and biological processes with light.

Within CLiC we develop complex uncaging strategies including novel irradiation strategies, wavelength-selective addressability of multiple caging groups and methods for two-photon uncaging with 3D spatial resolution. We will explore new scenarios of light-control with special foci on time-resolved NMR spectroscopy in solution and in solid-state and advanced light microscopy.

 

Requirements:

  • excellent scientific master degree in chemistry, biochemistry, biophysics or related disciplines
  • excellent English skills both oral and written
  • practical scientific expertise and strong theoretical background in one of the research fields
  • interdisciplinary education covering several of the topics described above
  • creativity, flexibility, high degree of scientific curiosity, will to work in interdisciplinary teams
  • German language skills are helpful but not mandatory 

Please refer to our homepage (www.clic.uni-frankfurt.de) for further information and detailed project description. Please apply until April 30th, 2020 on one to maximum three of the given projects fitting your expertise and interest.


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, ist am Institut für Pharmazeutische Biologie, Prof. Dr. Robert Fürst, zum 24.05.2020 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer des Mutterschutzes sowie der sich eventuell anschließenden Elternzeit einer Mitarbeiterin, zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die durchzuführenden Projekte beschäftigen sich mit der Untersuchung der Wirkung von biogenen Stoffen auf Endothelzellen und Leukozyten im Rahmen inflammatorischer Prozesse sowie der Charakterisierung der zugrundeliegenden molekularen Mechanismen. Das Aufgabengebiet umfasst neben der Forschungstätigkeit auch die Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen im Bereich der Pharmazeutischen Biologie (Studiengang Pharmazie, Staatsexamen). 

Einstellungsvoraussetzungen sind neben einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium, eine sehr gute Promotion im Bereich der Lebenswissenschaften (Biologie, Biochemie, Pharmazie oder vergleichbare Fachrichtungen), Erfahrungen in den Bereichen Zellbiologie und zelluläre Signaltransduktion, eine starke Motivation und großes Engagement, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in deutscher wie auch in englischer Sprache sowie die Bereitschaft, im Team zu arbeiten. Kenntnisse der Biologie von Endothelzellen und/oder Leukozyten sind von Vorteil. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 25.03.2020 ausschließlich per E-Mail in einer Datei zusammengefasst an Herrn Prof. Dr. Robert Fürst (fuerst@em.uni-frankfurt.de). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.