FB14 - Biochemie, Chemie und Pharmazie

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Institut für Biochemie (www.biochem.uni-frankfurt.de) im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Forschungsgruppenleiter*in/Nachwuchswissenschaftler*in (m/w/d)
(E 14 TV-G-U)

zunächst befristet für die Dauer von 4 Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Wir suchen eine*n herausragende*n Nachwuchswissenschaftler*in, die*der die Möglichkeit, eine unabhängige Forschungsgruppe im neu eingerichteten Sonderforschungsbereich SFB 1507 (www.sfb1507.de) aufzubauen und eigene Forschungsgelder (Emmy Noether-Programm, ERC Starting Grant oder ähnliche Förderungen) einzuwerben, ergreifen möchte. In unserem SFB arbeiten 20 Projektleiter*innen und rund 100 Mitarbeiter*innen daran, zelluläre Proteinkomplexe und Maschinerien an Zellmembranen strukturell aufzuklären und damit richtungsweisende Beiträge für die Biomedizin und Behandlung von Krankheiten zu liefern.

Ihr Wirkungsbereich

Die neue Forschungsgruppe wird sich mit Organisationsprinzipien und Mechanismen von Proteinverbünden und -maschinerien in Zellmembranen beschäftigen. Es wird erwartet, dass die Forschung die wissenschaftlichen Interessen des Fachbereichs Biochemie, Chemie und Pharmazie ergänzt und wissenschaftliche Synergien des Instituts für Biochemie verstärkt. Die Gruppe wird mit Laborkapazitäten und einer modernen Forschungsinfrastruktur unterstützt, die von Kryo-EM, Röntgen-Strukturanalyse, hochauflösender Mikroskopie/Spektroskopie bis zu Massenspektrometrie und optogenetischen/optochemischen in-situ Ansätzen reichen.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine exzellente Promotion im Bereich der Natur- oder Lebenswissenschaften sowie eine besondere Publikationsleistung. Auf der Grundlage der professionellen Forschungserfahrung, die Sie bereits gesammelt haben (z. B. als Postdoktorand) möchten Sie nun Führungsverantwortung in einem multidisziplinären und internationalen Umfeld übernehmen.

Unser Angebot

  • hervorragende Arbeitsbedingungen in einem interdisziplinären Forschungsumfeld auf dem Science Campus Riedberg
  • Zielgerichtete, individuelle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • langfristige Perspektiven an der Goethe-Universität (Verlängerung der Beschäftigung nach 4 Jahren möglich)
  • attraktive Sozialleistungen (kostenloses Hessenticket, betriebliche Altersvorsorge, etc.)
  • Möglichkeit zur Nutzung der Hochschulsportangebote
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Möglichkeiten zur Kinderbetreuung

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Haben Sie Interesse, unsere Forschung in dieser verantwortungsvollen Position als Forschungsgruppenleiter*in zu unterstützen? Dann senden Sie bitte eine kurze Beschreibung Ihrer bisherigen und zukünftig geplanten Forschung (maximal 2 Seiten) sowie Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugniskopien und zwei Empfehlungsschreiben zusammengefasst in einem PDF-Dokument und in englischer Sprache per E-Mail (application.crc1507@uni-frankfurt.de) bis zum 31.01.2023 an: Goethe-Universität Frankfurt am Main, Prof. Dr. Robert Tampé, Institut für Biochemie, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main.

Translation:

The Institute of Biochemistry (www.biochem.uni-frankfurt.de) in the Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmaceutical Sciences of Goethe University Frankfurt am Main offers the position of a

Research Group Leader/Early Career Scientist (m/f/d)
(E 14 TV-G-U)

starting at the next possible date, initially funded for a period of 4 years. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U).

We are looking for an outstanding early career scientist who is willing to take the opportunity to start an independent research group within the newly established Collaborative Research Center 1507 (www.sfb1507.de) and to apply for a research grant (Emmy Noether Programme, ERC Starter Grant or similar funding). Our CRC involves 20 project leaders and around 100 employees striving for an in-depth, quantitative understanding of the structure, dynamics and function of key membrane-associated assemblies, machineries, and supercomplexes as a basis for a multiscale decoding of the associated cellular processes.

Your responsibilities

The new research group will use cutting-edge methods of biochemistry and structural biology to discover the organizational principles and operational mechanisms of protein assemblies and machineries at and across compartmentalization boundaries. Research should focus on a central topic to elucidate the role and modular organization of functional units confined in membranes, ideally using highly innovative methods. The research program is expected to complement the scientific interests of the Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmaceutical Sciences and should be connected to collaborative research activities of the Institute of Biochemistry. The group will be provided with laboratory space and a modern research infrastructure including central research facilities ranging from cryo-electron microscopy, X-ray crystallography, nuclear/electron resonance spectroscopy, and advanced light microscopy to mass spectrometry, ultrafast spectroscopy, optogenetics and artificial intelligence-guided molecular dynamics simulations and modelling.

Your profile

You have a completed university degree, an excellent dissertation in the field of natural or life sciences, and an outstanding publication record. Based on the professional research experience you have already gained (e. g. as postdoctoral scientist), you would now like to take on leadership responsibilities in a multidisciplinary and international environment.

We offer

  • an attractive workplace in an international setting on Science Campus Riedberg
  • targeted, individual support and excellent development opportunities in a lively research environment
  • long-term perspectives at Goethe University Frankfurt (extension of employment possible after 4 years)
  • social benefits (free job ticket, company pension scheme, etc.)
  • access to university facilities (e.g. library services, university sports) 
  • possibility of childcare (nursery and kindergarten) as well as subsidy for vacation care for school children

The Goethe University is committed to a policy of providing equal employment opportunities for both men and women alike, and therefore encourages particularly women to apply for the position/s offered. Individuals with severe disability will be prioritized in case of equal aptitiude and ability.

Are you interested? Your application package should include a short description of your past research and future plans (max. 2 pages), CV, publication list, copies of certificates and 2 academic references. Please send your application in English as a single PDF file via e-mail (application.crc1507@uni-frankfurt.de) to: Goethe University Frankfurt, Prof. Dr. Robert Tampé, Institute of Biochemistry, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt/Main. Application deadline is 31.01.2023.


Am Institut für Biophysikalische Chemie, Arbeitsgruppe Volker Dötsch, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
Doktorand*in
(E 13 TV-G-U 65%-Teilzeit)

für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Es wird die Möglichkeit zur Promotion gegeben.

Aufgaben

Im Rahmen des Forschungsprojekts sollen humane G-Protein gekoppelte Rezeptoren (GPCRs) charakterisiert werden. Dazu werden neue Schlüsseltechnologien der Membranproteinforschung eingesetzt wie zellfreie Expression, Nanodisc-Technologien, Cryo-Elektronen-Mikroskopie und Nanotransfer in Zellkulturen. Das Institut für Biophysikalische Chemie bietet exzellente Forschungsmöglichkeiten in der biochemischen und strukturellen Charakterisierung von pharmazeutisch relevanten Membranproteinen und Zugang zu hervorragend eingerichteten Strukturzentren der Cryo-Elektronenmikroskopie. Die*Der erfolgreiche Bewerber*in wird in einem kollaborativen Forschungsnetzwerk mit Forschungsgruppen an Universitäten und Max-Planck-Instituten zusammenarbeiten. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an europäischen Forschungsclustern zum themenbezogenen wissenschaftlichen Austausch und Training. Wir unterstützen die aktive Teilnahme an wissenschaftlichen Retreats und Konferenzen.

Es wird die Mitwirkung erwartet bei der Betreuung der Praktika mit den Studierenden des Bachelor- und Masterstudiengangs Biochemie.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) im Fachgebiet der Biologie, Biochemie, Bioinformatik, Biophysik, Molekularer Medizin oder in einem verwandten Studienfach. Die*Der Bewerber*in sollte ein solides Fachwissen in der Molekularbiologie sowie sehr gute Kenntnisse der biochemischen Standardtechniken besitzen. Erfahrungen in der Arbeit mit Membranproteinen und Elektronenmikroskopie wären von Vorteil, sind aber nicht Bedingung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, CV, Zeugnissen und einer Zusammenfassung der Abschlussarbeit per E-Mail in einer PDF-Datei bis zum 31.01.2023 an Frau Sigrid Fachinger: s.fachinger@bpc.uni-frankfurt.de.

 

Translation:

 

The Institute of Biophysical Chemistry, group of Volker Dötsch, Faculty of Biochemistry, Chemistry and Pharmacy at Goethe University offers a

PhD position (m/f/d)
(E 13 TV-GU 65% part time)

for three years starting at the earliest possible date. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-GU). The opportunity to obtain a doctorate is given.

Tasks

Focus of the research project is the characterization of human G-protein coupled receptors (GPCRs) implementing new key technologies in membrane protein research such as cell-free expression, nanodisc technologies, Cryo-electron microscopy and nanotransfer in cell cultures.

The Institute of Biophysical Chemistry offers excellent research opportunities in the biochemical and structural characterization of pharmaceutically relevant membrane proteins and access to high end Cryo-electron facilities. The successful candidate will become a member of a collaborative research network combining research groups from University and Max Planck Institutes. Furthermore, the PhD student will have the opportunity to participate in European research clusters focused on GPCRs and offering scientific exchange and transferable skills training. Active participation in scientific retreats and conferences is highly encouraged.

The successful applicant will be involved in the supervision of undergraduate and graduate practical courses in biochemistry.

Requirements

Applicants should hold a university degree (master or diploma) in biology, biochemistry, bioinformatics, molecular medicine or similar natural science disciplines. Applicants should have a solid background in molecular biology and in standard biochemistry techniques. Experience with membrane proteins and electron microscopy will be an advantage but is not mandatory.

The application should contain a motivation letter, CV, relevant certificates and an abstract of the university thesis. Please send your application not later than 31.01.2023 by E-Mail in one PDF file to Ms Sigrid Fachinger: s.fachinger@bpc.uni-frankfurt.de.