FB14 - Biochemie, Chemie und Pharmazie

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Institut für Pharmazeutische Chemie, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Dr. Xinlai Cheng, ist -vorbehaltlich der Mittelbewilligung- ab 01.10.2021 eine Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgabengebiet
Die Entdeckung von Proximity-induzierten Arzneistoffen bietet einen neuen therapeutischen Ansatz, um auf derzeit nicht behandelbare Proteome abzuzielen. Im Rahmen des ProxiDrugs-Projekts (Clusters4Future gefördert vom BMBF) wird diese Arbeit hauptsächlich am Buchmann-Institut für Molekulare Lebenswissenschaften/Chemische Biologie (am Life Science Campus Riedberg in Frankfurt am Main) in einem multidisziplinären Forschungsumfeld mit Molekularbiologie, Biochemie und Wirkstoffentwicklung durchgeführt in enger Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen des ProxiDrugs-Konsortiums in Frankfurt, Darmstadt und Heidelberg. Ziel des Teilprojekts ist es, neuartige niedermolekulare Abbauer zu identifizieren.

Voraussetzungen

Wir suchen eine*n Postdoktorand*in, der*die Interesse hat, an diesem anspruchsvollen Projekt an der Schnittstelle von Molekularbiologie und Biochemie zu arbeiten. Bewerber*innen sollten eine abgeschlossene Promotion (oder gleichwertig) in Zellbiologie oder Chemischer Biologie haben. Der*Die Kandidat*in sollte über ausgezeichnete Erfahrung in Ubiquitinierung, Proteinabbau, verfügen. Es werden hohe Kenntnisse und gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch und Deutsch erwartet.

Die Arbeitsgruppe kommuniziert nur auf Englisch und Bewerbungen sollten daher nur auf Englisch eingereicht werden.

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 03.08.2021 an folgende E-Mail-Adresse zu bewerben: Dr. rer.nat.habil. Xinlai Cheng, cheng@pharmchem.uni-frankfurt,de, Goethe-Universität Buchmann-Institut für Molekulare Lebenswissenschaften; Pharmazeutische Chemie; Max-von-Laue-Straße 15. R. 3.652 ; 60438 Frankfurt am Main.

Weitere Informationen zu ProxiDrugs finden Sie hier: http://www.proxidrugs.de/en.

Translation

At the Institute for Pharmaceutical Chemistry, Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmacy at Goethe University Frankfurt am Main-  Dr. Xinlai Cheng offers –depending on the approval of the project- a position starting from 1st October 2021 of a

Research Associate (m/f/d)
(E13 TV-G-U)

first limited to two years. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U).

Area of responsibility

The discovery of proximity-induced drugs provides a new therapeutic approach to target currently undruggable proteome. As a part of ProxiDrugs project (Clusters4Future funded by BMBF), this work will be done majorly at the Buchmann Institute for Molecular Life Sciences/Chemical Biology (in an international research environment at the Life Science Campus Riedberg, Frankfurt am Main) in a multi-disciplinary research environment encompassing molecular biology, biochemistry and drug development in close collaboration with other research groups within the ProxiDrugs consortium in Frankfurt, Darmstadt and Heidelberg. The aim of subproject is to identify novel small molecule degraders.

Employment requirements

We are looking for a Postdoctoral Researcher, who is interested to work on this challenging project at the interface of molecular biology and biochemistry. Applicants should have a PhD degree (or equal) in Cell Biology or Chemical Biology. The candidate should have excellent experience in Ubiquitination, protein degradation. High level knowledge and good communication skills in English and German are expected. The working group only communicates in English and applications should therefore only be submitted in English.

Interested candidates are encouraged to send applications until 3rd August, 2021 to the following e-mail address: Dr. rer.nat.habil. Xinlai Cheng, cheng@pharmchem.uni-frankfurt,de, Goethe-Universität Buchmann Institute for Molecular Life Sciences; Pharmaceutical Chemistry; Max-von-Laue-Strasse 15. R. 3.652 ; 60438 Frankfurt am Main.

More information related to ProxiDrugs can be found here: http://www.proxidrugs.de/en.


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Pharmazeutische Chemie, Prof. Stefan Knapp, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

zunächst befristet bis zum 30.06.2023 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Wir suchen eine*n qualifizierte*n, motivierte*n und erfahrene*n Biochemiker* mit Erfahrung im Bereich der Proteinreinigung und –charakterisierung, sowie der Erfahrung in Proteinkristallographie zur Entwicklung spezifischer Inhibitoren für E3 Ligasen („Structure-based discovery of small molecule inhibitors for novel E3 ligases“). Wir bieten ein interdisziplinäres Wissenschaftsumfeld aus dem akademischen Bereich und der biomedizinischen Industrie weltweit wie auch derzeit das „LandesTicket Hessen“. Sie arbeiten am Campus Riedberg.

Die Stelle ist eingebettet in das Structural Genomics Consortium (SGC), eine gemeinnützige, public-private Partnerschaft, die derzeit acht der gröβten Pharmaunternehmen sowie akademische Forschungslabors an den Universitäten Toronto, North Carolina, Campinas, dem Karolinska Institut in Stockholm und der Goethe- Universität Frankfurt umfasst. Das SGC arbeitet an präkompetitiven Projekten zur Erforschung neuer Medikamente und zur Erstellung neuer Ansätze um Krankheiten besser zu verstehen und heilen zu können. Die Organisation verfolgt eine progressive Open Science Politik indem Daten und Reagenzien allen Forschern zur Verfügung gestellt werden, was zu einem Netzwerk von über 250 Kollaboration geführt hat. Das Projekt ist Teil der Target 2035 Initiative, eine Föderation international Wissenschaftler mit dem Ziel kleinmolekulare Inhibitoren für das menschliche Proteome zu entwickeln. Der erste Schritt wurde mit dem Forschungsprojekt, EUbOPEN erreicht, ein von der EU IMI (Innovative Medicines Initiative) finanziertes Projekt mit dem Ziel eine chemogenomischen Substanzbibliothek die etwa 1000 humane Zielstrukturen mit selektiven Inhibitoren abdeckt zu etablieren und in zellulären Systemen zu charakterisieren.

Ihr Profil: Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Pharmazie, Chemie, Biochemie, Biotechnologie oder in einer vergleichbaren Naturwissenschaft sowie über eine abgeschlossene Promotion. Des Weiteren besitzen Sie fundierte Kenntnisse in molekularbiologischen und biochemischen Methoden insbesondere im Bereich der Proteinexpression und der Reinigung sowie einschlägige Erfahrung in Proteinkristallographie. Sie sind vertraut mit gängigen biophysikalischer Methoden der Proteincharakterisierung und sind es gewohnt in einer interdisziplinären Umgebung zu arbeiten. Erfahrung im englischsprachigen Ausland/internationalen Labor sind erwünscht und exzellente Sprachkenntnisse in Englisch sind erfordert. Diskretion, eine proaktive Arbeitsweise, Erfahrung im Umgang mit Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Kulturkreisen und einem internationalen Team sind erforderlich um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste sowie mindestens zwei Referenz-Kontakte) senden Sie bitte bis zum 17.08.2021 ausschließlich per E-Mail an: Susanne.mueller-knapp@bmls.de, z.Hd. Frau Dr. Susanne Müller-Knapp, Buchmann Institute für Molekulare Life Sciences, Max von Laue Straße 15, 60438 Frankfurt.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Diese werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Translation

The Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmacy of the Goethe University Frankfurt am Main offers –conditional to the approval of the project- immediately a position of a

Postdoctoral scientist (m/f/d)
(E13 TV-G-U)

limited initially until 30th June 2023. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe-University (TV-G-U).

We are looking for a highly motivated and qualified biochemist with experience in protein purification and characterization as well as expertise protein crystallography for the development of specific inhibitors for novel E3 ligases („Structure-based discovery of small molecule inhibitors for novel E3 ligases“). We offer an exciting position embedded in an interdisciplinary, highly stimulating and international research environment at the life science campus Riedberg as well as currently ‘LandesTicket Hessen’.

The position is embedded in the Structural Genomics Consortium (SGC), a not-for-profit, public-private partnership encompassing 8 pharmaceutical companies that conducts pre-competitive research to facilitate the discovery of new medicines.  Based at several additional international universities (Stockholm, Toronto, Chapel Hill, Campinas) the SGC's work contributes to new hypotheses in understanding and treating human disease, and the subsequent identification of new targets for drug discovery.  The SGC is committed to Open Science, sharing knowledge, data and reagents, which has led to a collaborative network of more than 250 international partners. The project is part of the Target 2035 initiative, an international science federation with the goal to develop small molecule inhibitors for the human proteome. The first step is the IMI project EUbOPEN, an Innovative Medicines Initiative (IMI) funded project, which aims to generate specific chemical probes and assemble an open access chemogenomic library of well annotated compounds covering roughly 1,000 different proteins and test them in biological assays.

You have a master degree (or equal) as well as a PhD in biology, chemistry biochemistry, biotechnology or similar. You have profound knowledge in molecular biology and biochemistry and experience in protein crstallography. Practical experience in biophysical methods and experience of working abroad is a plus. You are comfortable to work within an interdisciplinary team of international scientists with different personalities and cultures. Fluency in English is a prerequisite. You are passionate about your work and have a proactive attitude.

Interested candidates are encouraged to submit a cover letter stating career interests, CV and contact addresses of at least two referees in a single PDF until 17th August 2021 to the following e-mail address: Susanne.mueller-knapp@bmls.de.

Please note that application documents will be destroyed and not send back after the application procedure (do not hand in original documents) and travel costs cannot be refunded.


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Pharmazeutische Chemie, Prof. Stefan Knapp, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

zunächst befristet bis zum 30.06.2023 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Wir suchen eine*n qualifizierte*n, motivierte*n und erfahrene*n Biochemiker*in mit Erfahrung im Bereich der Proteinreinigung und Charakterisierung, sowie der Entwicklung und Durchführung von biochemischen Assays zur Entwicklung spezifischer Inhibitoren für E3 Ligasen („Discovery and characterisation of small molecule inhibitors for novel E3 ligases“). Wir bieten ein interdisziplinäres Wissenschaftsumfeld aus dem akademischen Bereich und der biomedizinischen Industrie weltweit wie auch derzeit das „LandesTicket Hessen“. Sie arbeiten am Campus Riedberg.

Die Stelle ist eingebettet in das Structural Genomics Consortium (SGC), eine gemeinnützige, public-private Partnerschaft, die derzeit acht der gröβten Pharmaunternehmen sowie akademische Forschungslabors an den Universitäten Toronto, North Carolina, Campinas, dem Karolinska Institut in Stockholm und der Goethe-Universität Frankfurt umfasst. Das SGC arbeitet an präkompetitiven Projekten zur Erforschung neuer Medikamente und zur Erstellung neuer Ansätze um Krankheiten besser zu verstehen und heilen zu können. Die Organisation verfolgt eine progressive Open Science Politik indem Daten und Reagenzien allen Forschern zur Verfügung gestellt werden, was zu einem Netzwerk von über 250 Kollaboration geführt hat. Das Projekt ist Teil der Target 2035 Initiative, eine Föderation international Wissenschaftler mit dem Ziel kleinmolekulare Inhibitoren für das menschliche Proteome zu entwickeln. Der erste Schritt wurde mit dem Forschungsprojekt, EUbOPEN erreicht, ein von der EU IMI (Innovative Medicines Initiative) finanziertes Projekt mit dem Ziel eine chemogenomischen Substanzbibliothek die etwa 1000 humane Zielstrukturen mit selektiven Inhibitoren abdeckt zu etablieren und in zellulären Systemen zu charakterisieren.

Ihr Profil: Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Pharmazie, Chemie, Biochemie, Biotechnologie oder in einer vergleichbaren Naturwissenschaft sowie über eine abgeschlossene Promotion. Des Weiteren besitzen Sie fundierte Kenntnisse in molekularbiologischen Methoden, biochemischen und zellbiologischen Methoden und Erfahrung im Bereich der Assayentwicklung. Sie besitzen Erfahrung in der Durchführung automatisierter Prozesse und sind es gewohnt in einer interdisziplinären Umgebung zu arbeiten. Erfahrung im englischsprachigen Ausland/internationalen Labor sind erwünscht und exzellente Sprachkenntnisse in Englisch sind erforderlich. Diskretion, eine proaktive Arbeitsweise, Erfahrung im Umgang mit Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Kulturkreisen und einem internationalen Team sind erforderlich um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste sowie mindestens zwei Referenz-Kontakte) senden Sie bitte bis zum 17.08.2021 ausschließlich per E-Mail an: Susanne.mueller-knapp@bmls.de, z.Hd. Frau Dr. Susanne Müller-Knapp, Buchmann Institute für Molekulare Life Sciences, Max von Laue Straße 15, 60438 Frankfurt.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Diese werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Translation 

The Department of Biochemistry, Chemistry and Pharmacy of the Goethe University Frankfurt am Main offers immediately a position of a

Postdoctoral scientist (m/f/d)
(E13 TV-G-U)

limited initially until 30th June 2023. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe-University (TV-G-U).

We are looking for a highly motivated and qualified biochemist with experience in protein purification and characterization as well as expertise in the development of biochemical assays for the development of specific inhibitors for novel E3 ligases („Discovery and characterisation of small molecule inhibitors for novel E3 ligases”). We offer an exciting position embedded in an interdisciplinary, highly stimulating and international research environment at the life science campus Riedberg as well as currently ‘LandesTicket Hessen’.

We offer an exciting position embedded in an interdisciplinary research environment.

The position is embedded in the Structural Genomics Consortium (SGC), a not-for-profit, public-private partnership encompassing 8 pharmaceutical companies that conducts pre-competitive research to facilitate the discovery of new medicines.  Based at several additional international universities (Stockholm, Toronto, Chapel Hill, Campinas) the SGC's work contributes to new hypotheses in understanding and treating human disease, and the subsequent identification of new targets for drug discovery.  The SGC is committed to Open Science, sharing knowledge, data and reagents, which has led to a collaborative network of more than 250 international partners. The project is part of the Target 2035 initiative, an international science federation with the goal to develop small molecule inhibitors for the human proteome. The first step is the IMI project EUbOPEN, an Innovative Medicines Initiative (IMI) funded project, which aims to generate specific chemical probes and assemble an open access chemogenomic library of well annotated compounds covering roughly 1,000 different proteins and test them in biological assays.

You have a PhD in biology, chemistry biochemistry, biotechnology or similar. You have profound knowledge in molecular biology, biochemical and cellular technologies and experience in assay development. Practical experience in high-throughput technologies and liquid handling and experience of working abroad is a plus. You are comfortable to work within an interdisciplinary team of international scientists with different personalities and cultures. Fluency in English is a prerequisite. You are passionate about your work and have a proactive attitude.

Interested candidates are encouraged to submit a cover letter stating career interests, CV and contact addresses of at least two referees in a single PDF until 17th August 2021 to the following e-mail address: Susanne.mueller-knapp@bmls.de.

Please note that application documents will be destroyed and not send back after the application procedure (do not hand in original documents) and travel costs cannot be refunded.