FB16 - Medizin

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Das Institut für Biochemie I - Pathobiochemie (Direktor: Prof. Bernhard Brüne) am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt sucht ab sofort 

wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (Postdoc) (m/w/d)
(E13 TV-G-U)
 

zunächst befristet für 3 Jahre mit der Möglichkeit der anschließenden längerfristigen Weiterbeschäftigung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Der erfolgreiche Bewerber leitet eine Forschungsgruppe, betreut Doktoranden und beteiligt sich an der Lehre im Fach Biochemie. Es besteht die Möglichkeit einer universitären Karriere („Habilitation“) sowie der Leitung einer unabhängigen Forschergruppe. 

Sie arbeiten an Projekten mit biochemischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Fragestellungen im Rahmen unserer Forschungsprojekte zur Entzündung und Immunzellbiologie. Die Arbeitsgruppe interessiert sich schwerpunktmäßig für pathobiochemische Aspekte der Makrophagenpolarisierung bei Entzündung versus Heilung. Dies umfasst Arbeiten zu Lipidmediatoren, Hypoxie, dem Eisenstoffwechsel und der Tumorprogression. (www.pathobiochemie1.de

Das Institut für Biochemie I ist ausgestattet mit modernsten Einrichtungen und Technologien und betreibt interdisziplinäre Forschungen im Bereich der molekularen Signaltransduktion. Wir bieten ein attraktives Umfeld für moderne Forschung auf aktuellen Gebieten der Pathobiochemie und molekularen Medizin. 

Von den Bewerbern erwarten wir Teamfähigkeit und hervorragende Kenntnisse der Biochemie und/oder Zellbiologie sowie ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail mit den üblichen Unterlagen an Herrn Prof. Bernhard Brüne: officebc1@biochem.uni-frankfurt.de Da eine Rücksendung von Originalunterlagen nicht erfolgen kann, bitten wir von einer Übersendung auf dem Postweg abzusehen.

.......................................................................................................................................................................................................

The Institute of Biochemistry I (Director: Prof. Bernhard Brüne), Goethe-University Frankfurt, Faculty of Medicine, Germany offers

Postdoc positions (all gender welcome)
(E13 TV-G-U) 

initially limited to 3 years with a potential long-term subsequent employment. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement (TV-G-U) applicable to Goethe University. 

The successful candidate will lead a research group, supervise PhD students and is expected to participate in biochemistry teaching. A University career (“Habilitation”, University lectureship qualification) track with the establishment of an independent Research Group Leader position will be possible. 

The candidate will be working in a project with biochemical, molecular biology and cell biology tasks. Research interests are expected towards: macrophage polarization, the role of macrophages in tumor biology, or research dedicated to lipid or iron metabolism. 

The Institute provides excellent facilities to conduct interdisciplinary research in biochemistry and molecular biology of cell signaling, identifying mechanisms of cell/tissue injury and adaptive responses. We offer an attractive surrounding for modern sciences in actual areas of patho-biochemistry and in molecular medicine. 

Applicants should have a proven record of accomplished scientific excellence in biochemistry and/or cell biology of cellular signaling. We expect a strong motivation in driving forefront research and the capability to act as a team player. 

I would be happy to receive your full CV, a brief outline of research interests, and names of potential references. Do not hesitate to contact me for any further information. Please send your email application to Prof. B. Brüne, Institute of Biochemistry I at officebc1@biochem.uni-frankfurt.de


Das Institut für Biochemie I - Pathobiochemie (Direktor: Prof. Bernhard Brüne) am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt sucht ab sofort 

wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (Doktorand/in) (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 65%-Teilzeit) 

zunächst befristet für 3 Jahre mit der Möglichkeit der anschließenden Weiterbeschäftigung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Projekten mit biochemischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Aufgaben im Rahmen unserer Forschungsprojekte zur Entzündung und Immunzellbiologie. Die Arbeitsgruppe interessiert sich schwerpunktmäßig für pathobiochemische Aspekte der Makrophagenpolarisierung bei Entzündung versus Heilung. Dies umfasst Arbeiten zu Lipidmediatoren, Hypoxie, dem Eisenstoffwechsel und der Tumorprogression. (www.pathobiochemie1.de

Das Institut für Biochemie I ist ausgestattet mit modernsten Einrichtungen und Technologien und betreibt interdisziplinäre Forschungen im Bereich der molekularen Signaltransduktion. Wir bieten ein attraktives Umfeld für moderne Forschung auf aktuellen Gebieten der Pathobiochemie und molekularen Medizin. 

Von den Bewerbern erwarten wir Teamfähigkeit und einschlägige Kenntnisse in der Zell- und Molekularbiologie sowie ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail mit den üblichen Unterlagen an Herrn Prof. Bernhard Brüne: officebc1@biochem.uni-frankfurt.de Da eine Rücksendung von Originalunterlagen nicht erfolgen kann, bitten wir von einer Übersendung auf dem Postweg abzusehen.


Im Institut für Biochemie II (Fachbereich Medizin der Goethe-Universität) ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Projektmanager*in (m/w/d)
(E14 TV-G-U)

befristet bis 30.09.2024 für das Innovationsmanagement-Team des Verbundprojekts PROXIDRUGS zu besetzen. Die Stelle ist gemäß der Förderperiode zunächst bis September 2024 befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

PROXIDRUGS ist ein BMBF-geförderter Zukunftscluster mit dem Ziel, das Wirkprinzip der Proximitätsinduktion zur Entwicklung innovativer Arzneimittel zu nutzen. Im Cluster arbeiten akademische Institutionen und industrielle Partner in elf Projekten eng zusammen. Ziel des Clusters ist es u.a., nachhaltige Managementstrukturen aufzusetzen und das kürzlich initiierte Frankfurt Center for Innovation & Technologies (FCiT) als zentralen Innovationhub zu etablieren.

Zu Ihren Aufgaben zählt die Koordination der strukturellen Prozesse zur Etablierung des Zukunftsclusters und des FCiT ebenso wie das Management des gesamten Clusters auf wissenschaftlicher und administrativer Ebene. Sie sind maßgeblich an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Clusters beteiligt, verantwortlich für alle Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Technologietransfer, für die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation von wissenschaftlichen Meetings.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie Promotion im Bereich der Naturwissenschaften, Life Sciences oder Medizin
  • Berufserfahrung in den Bereichen wissenschaftliches Projektmanagement, Technologietransfer, Einwerbung von Mitteln
  • exzellente organisatorische Fähigkeiten, Eigeninitiative und selbständiger Arbeitsstil
  • verhandlungssicheres Deutsch und Englisch
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • analytisches Denkvermögen und konzeptionelle Stärke
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • ausgeprägtes Interesse an biomedizinischer Grundlagen- sowie translationaler Forschung

Wir bieten

  • eine herausfordernde Tätigkeit im Bereich des Wissenschaftsmanagements, eingebettet in das exzellente wissenschaftliche Umfeld des Instituts für Biochemie II am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität
  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem internationalen Team
  • eine tarifgerechte Vergütung nach TV-G-U
  • interne und externe Fortbildung für die berufliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • die Nutzung der Freifahrtberechtigung im Land Hessen (LandesTicket Hessen)
  • gute und schnelle Verkehrsanbindung

Wenn Sie sich durch diese verantwortungsvolle Aufgabe angesprochen fühlen und den Zukunftscluster mitgestalten möchten, richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Referenz SciMa0822 mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzadressen) elektronisch, in einem PDF-Dokument zusammengefasst an Dr. Kerstin Koch (ibc2@uni-frankfurt.de). Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Nähere Informationen: www.biochem2.de.


Im Institut für Allgemeinmedizin (Direktor: Prof. Dr. F.M. Gerlach, MPH) am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität ist ab dem 01.11.2022 oder später die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
(E14 TV-G-U, halbtags)

für zunächst drei Jahre mit Option auf Verlängerung zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Gerne kann diese Stelle auch mit einer weiteren Stelle (bis zu 100% in unserem Institut) kombiniert werden.

Die Stelle umfasst die Leitung des Arbeitsbereichs Weiterbildung / Kompetenzzentrums Weiterbildung (KW) Hessen. Das KW Hessen mit den Standorten Frankfurt am Main, Marburg und Gießen ist für die nahtlose Verbindung von der Aus- zur Weiterbildung, die Qualifikation der Weiterbilder/innen sowie die inhaltliche Gestaltung und Organisation des hessenweiten Weiterbildungskollegs Allgemeinmedizin, bestehend aus einem Seminar- und Mentoringprogramm, verantwortlich.

Aufgaben

Die Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin umfassen:

  • Leitung des Arbeitsbereichs / Kompetenzzentrums in inhaltlichen, organisatorischen und personellen Belangen
  • Kreative Entwicklung, Ausarbeitung und Umsetzung der strategischen Ziele
  • Entwicklung von innovativen Lehr- und Lernmethoden v.a. im Bereich der Medizindidaktik für Angebote des KW Hessen
  • Vernetzung und enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Fördergebern
  • Präsentation und Diskussion der KW-Tätigkeit vor Fördergebern sowie bei Tagungen / Kongressen
  • Berichtswesen an Fördergeber
  • Vernetzung und Abstimmung mit anderen Arbeitsbereichen und Kollegen/innen aus dem Institut für Allgemeinmedizin
  • gewünscht: Durchführung von Publikationstätigkeiten
  • gewünscht: Dozententätigkeit im Rahmen des Seminarprogramms sowie Dozierendenschulungen

Wir bieten eine vielseitige, zukunftsorientierte Tätigkeit in einem innovativen Projekt. Sie leiten ein engagiertes, multidisziplinäres Team und sind in Lehre und Forschung tätig.

Wir sind gerne bereit, mit Ihnen einen individuellen Karriereweg zu realisieren. Flexible Arbeitszeitmodelle wie z.B. mobiles Arbeiten sind möglich.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Pädagogik oder Medizin mit Master of Medical Education (MME)
  • Erfahrung in Team-/Personalführung
  • Erfahrung in der Repräsentation von Projekten sowie Kommunikation mit Fördergebern und Kooperationspartnern
  • Erfahrungen in wissenschaftlicher Tätigkeit
  • idealerweise Kenntnisse in der medizinischen Aus- und Weiterbildung

Wir wünschen uns:

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • eigenverantwortliche und leistungsmotivierte Arbeitsweise
  • innovatives ziel- und projektorientiertes Denken und Handeln
  • Erfahrungen in der Konzeption und strategischen Planung von Angeboten
  • Offenheit für oder Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Zielgruppe Medizinstudierende und Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung
  • Interesse an einer Qualitätsverbesserung der Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin.

Das Institut für Allgemeinmedizin Frankfurt am Main ist leider nicht barrierefrei zu erreichen. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) bis spätestens 18.10.2022 ausschließlich in elektronischer Form an: Frau Regina Kinczler, Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, kinczler@allgemeinmedizin.uni-frankfurt.de. Rückfragen besprechen wir gerne telefonisch mit Ihnen. Sie erreichen uns unter der Nummer 069/6301-84225.


In der Dr. Senckenbergischen Anatomie des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.11.2022 oder zum nächstmöglichen Termin die Stelle für eine*n

Verwaltungsangestellten (m/w/d)
im Studierendensekretariat
(E6 TV-G-U, 40%-Teilzeit)

vorerst befristet für 2 Jahre, mit der Option auf Entfristung, zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgaben:

1. Unterstützung des Unterrichtsbeauftragten bei der Entwicklung und Organisation des Lehrangebots der Anatomie:

  • Betreuung der OLAT-Kurse (Gruppen anlegen, Unterlagen hochladen, Inhalte/Teilnehmer aktualisieren, Bekanntmachungen erstellen etc.)
  • Einteilung der Studierenden zu den einzelnen Kursgruppen/Dozenten
  • Erstellen von Anwesenheitslisten für Kurse und Klausuren
  • Erstellen/Pflegen der Daten, Klausur-, Erfolgskontrollergebnisse in Excel-Dateien und Kurskarten
  • Einpflegen der Daten in FactScience
  • Planung der Prüfungstermine
  • Betreuung der Studierenden bei den Fragen zum Kursablauf, Stundenplan, Prüfungsergebnissen, Anzahl der Prüfungsmöglichkeiten, Krankmeldungen etc.
  • Ausstellen von Bescheinigungen (Äquivalenzbescheinigungen, Leistungsanerkennungen etc.)
  • Ausarbeitung von mündlichen Prüfungsplänen, Koordination der Prüfungsräume und eigenständige Prüfungsplanung, Planung und Überwachung der Prüfungsdurchführung
  • Ausarbeitung der Prüfungspläne für die Staatsexamina in Human- und Zahnmedizin, Absprache mit dem Landesprüfungsamt
  • Ausarbeitung der Raumplanung für die Anatomischen Seminare und Einweisung der Studierenden und Lehrenden in die digitalen Präsentationselemente (z.B. Smartboard)

2. Unterstützung der Geschäftsführenden Direktion.

  • Vor- und Nachbereitung der gemeinsamen Sitzungen der Anatomie (Dozentenbesprechungen, Direktoriumssitzungen)
  • Schriftverkehr
  • Kontenführung für das Zentrum
  • bei Bedarf Mitwirkung bei Personaladministration, Bestellungen und Beschaffungen.

3. administrative Betreuung der Hilfswissenschaftler der Anatomie:

  • Vorbereitung der Verträge,
  • Koordination, Dokumentation der Tätigkeit (Erfassung der Arbeitszeiten, Berechnung der Überstunden, Übermitteln der Daten an die Personalabteilung)
  • Überprüfung der geleisteten Auszahlungen und Leistungen.

4. administrative Aufgaben (allgemeine Nachfragen von Mitarbeitern, externen Firmen, Handwerkern, Reinigungspersonal etc.)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Schulabschluss mit Abitur, abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare Ausbildung
  • Kommunikationskompetenz
  • Erfahrung mit den gängigen Computerprogrammen, insbesondere Office-Programmen
  • Bereitschaft sich in die vielfältigen Arbeiten des Studierendensekretariats der Dr. Senckenbergischen Anatomie einzuarbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis spätestens 18.10.2022 an: Prof. Dr. T. Deller, Geschäftsführender Direktor der Dr. Senckenbergischen Anatomie, Neuroscience Center, Haus 89, Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main (E-Mail: kvin@em.uni-frankfurt.de)

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main im Fachbereich Medizin im Institut für Biochemie II in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Daniela Krause, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Technische*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E9a TV-G-U)
für das Labor Management

befristet für zwei Jahre, mit der Möglichkeit einer Verlängerung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen durch die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G‑U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Ihre Aufgaben umfassen praktische und administrative Tätigkeiten im Bereich des allgemeinen Managements des Labors. Hierzu zählen unter anderem die Organisation und Verwaltung von Laborchemikalien und Zell-/Plasmidbanken, Zellkultur, Assistenz bei Experimenten, inklusive Experimenten mit Labormäusen, allgemeine Bestellungen sowie den labortechnischen Support ausgewählter Projekte. Die Bearbeitung von Aufträgen im Labor, inkl. Ergebnisgenerierung und -bewertung, führen Sie nach Einarbeitung selbstständig durch. In Ihrer Position stehen Sie als zentrale*r Ansprechpartner*in für die Arbeitsgruppe zur Verfügung.

Einstellungsmerkmale

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als BTA/MTLA oder vergleichbar mit staatlicher Anerkennung, alternativ ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Lebens- und Naturwissenschaften (z.B. Biologie, Pharmakologie, Chemie)
  • Kenntnisse im Umgang mit Zellkulturen und zellbiologischen Methoden
  • Erfahrung mit molekularbiologischen Methoden und biochemischen Methoden, wie Immunopräzipitationen sowie die dazugehörigen Analysemethoden (Proteinkonzentrationsbestimmung/SDS-PAGE/Western blotting)
  • Erfahrung mit grundlegenden Routineaufgaben im Labor, wie der Herstellung von Standardpuffern
  • Erfahrung mit Labormäusen oder ein FELASA-Zertifikat sind ein Plus
  • sehr gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel)
  • sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität, sowie Bereitschaft in einem internationalen, interdisziplinären Arbeitsumfeld zu arbeiten

Wie bieten:

  • einen herausfordernden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem universitären Forschungsinstitut
  • Die Möglichkeit der Nutzung des LandesTickets für Bedienstete des Landes Hessen
  • interne und externe Fortbildung für Ihre berufliche Entwicklung
  • moderne Mensen, verschiedene Cafés und Aufenthaltsmöglichkeiten im Grünen auf unserem Campus Niederrad

Wenn Sie sich durch diese verantwortungsvolle Aufgabe angesprochen fühlen richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) elektronisch, in einem PDF-Dokument zusammengefasst, bis spätestens 18.10.2022 an Frau Prof. Dr. Daniela Krause (krause@gsh.uni-frankfurt.de).

Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Nähere Informationen: https://www.kgu.de/einrichtungen/institute/zentrum-der-pharmakologie/institut-fuer-allgemeine-pharmakologie-und-toxikologie/forschung/ag-krause