Prof. Dr. Barbara Alge

Foto b  alge

Raum: 421
Tel. 069/798-22184
Sprechzeit: Anmeldung per E-Mail
Email: alge@em.uni-frankfurt.de
ORCID ID : https://orcid.org/0000-0002-7738-8002

Bis 11. April 2020 in Elternzeit. Vertretung im Wintersemester 2019/20 s. Institutswebseite.

Vita:

Barbara Alge hat seit April 2019 die Professur für Musikethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main inne. Seit 2017 hatte sie dieselbe Professur vertreten. Von 2009 bis 2017 war sie Juniorprofessorin für Musikethnologie an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, wo sie sich 2017 auch habilitierte. Gastprofessuren führten sie während ihrer Rostocker Zeit an die Universität Wien und die Universidade Federal de Minas Gerais in Brasilien.

Während ihres Magister- und Doktoratsstudiums an der Universität Wien hat sie insgesamt drei Jahre in Lissabon gelebt und intensiv Feldforschung zu Musik, Tanz und Volkskatholizismus in Portugal durchgeführt. Auf Forschungen in Portugal folgten Feldforschungen in Brasilien und auf der westafrikanischen Insel São Tomé. Der Fokus pendelte dabei zwischen Tanzdramen und traditioneller Musik, kolonialer Kunstmusik und populärer Musik. In der Musikpraxis – B. Alge hat eine Violoncello-Ausbildung genossen – hat es ihr besonders die brasilianische Musik angetan.  

Neben musikethnologischen Tätigkeiten hat sich B. Alge einen weiteren Schwerpunkt in Bibliotheks- und Informationswissenschaft durch ein Masterstudium (MA LIS) an der Humboldt Universität zu Berlin erarbeitet. Multimedia und Datenbanken haben sie in diversen Projekten beschäftigt, u.a. als Deponentin des Ethnographic Video for Instruction and Analysis Digital Archive an der Bloomington University und in dem von ihr geleiteten Projekt Soundscapes Rostock. Letzteres konnte sie mit einer Kollegin aus Großbritannien im Rahmen einer von ihr eingeworbenen Eurolecture der Töpfer-Stiftung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock durchführen.

Von 2012 bis 2015 war B. Alge Konzilmitglied der Society for Ethnomusicology und von 2014 bis 2018 stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe Musikethnologie in der Gesellschaft für Musikforschung. Von 2011 bis 2017 fungierte sie als Website Reviews Editor des Yearbook for Traditional Music.

Zu den Highlights ihrer bisherigen Forschung und Lehre gehören die von ihr mitorganisierte internationale Tagung „Beyond Borders: Welt-Musik-Pädagogik. Musikpädagogik und Ethnomusikologie im Diskurs“ in Rostock (2011), die in einem Sammelband (2013) mündete. B. Alge ist ferner Autorin einer Monografie zu Die Performance des Mouro in Nordportugal (2010) sowie Herausgeberin der Sammelbände „Transatlantic Musical Flows in the Lusophone World“ (Zeitschrift the world of music (new series), 2013) und „Kunstmusik-Kolonialismus-Lateinamerika“ (Rostocker Schriften zur Musikwissenschaft und Musikpädagogik, Verlag Blaue Eule, 2017).

Neuerscheinung: Alge, Barbara, 2019, Forschungsdatenmanagement in der Musikethnologie, Hildesheim: Universitätsverlag Hildesheim; Hildesheim, Zürich, New York: Georg Olms

Forschungsschwerpunkte:

Globale Musik 

Tanzanthropologie 

Musik und Postkolonialismus

Musik im portugiesischsprachigen Raum 

Ethnographie

Bibliotheken und Archive