Didaktik

Projet LEVEL – Lehrerbildung vernetzt entwickeln Gesprächsförmigen transkulturellen Literaturunterricht professionell wahrnehmen (2015-2018)

Das Projekt „LEVEL – Lehrerbildung vernetzt entwickeln" wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Es zielt auf die Modellierung von interdisziplinären, videobasierten Blended-Learning Seminarkonzepten. Durch die theoriegeleitete Analyse von Unterrichtsvideos soll  professionelle Wahrnehmungskompetenz bei angehenden Lehrkräfte der ersten sowie zweiten Phase angebahnt werden.

Anknüpfend an das Forschungsvorhaben GeföLit (Kontakt: Daniel Scherf) entwickeln, erproben und evaluieren wir in unserem Teilprojekt gemeinsam mit der Englischdidaktik ein videogestütztes Lehr-Lernkonzept, das die Förderung literarischen Verstehens und transkultureller Kompetenz im gesprächsförmigen Literaturunterricht in den Fächern Deutsch und Englisch in den Blick nimmt.

Hierzu werden von verschiedenen Lehrer/innen geplante und durchgeführte Unterrichtsgespräche zum selben literarischen Kurzprosatext in Deutsch- und Englischstunden in der Sekundarstufe I (Unter- und Mittelstufe) videographiert. Ausschnitte dieser Unterrichtsvideos sollen dann aufgabenbasiert in interdisziplinären Blended-Learning Seminaren eingesetzt und zur Selbstdiagnostik über die Online-Lernplattform VIGOR genutzt werden können.

Laufzeit des Projekts: 07/2015 – 12/2018

Kontakt: Miriam Harwart Harwart@em.uni-frankfurt.de
  Johannes Preissner Preissner@em.uni-frankfurt.de