Dr. Ulrike Chanana

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im LOEWE-Forschungsprojekt "Religiöse Positionierungen als Thema von Pluralismusdebatten in der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne"

LOEWE Schwerpunkt "Religiöse Positionierung"
FB 6 - Ev. Theologie
Juridicum
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 0049 (0)69 798 33285

E-Mail: Kleinecke@em.uni-frankfurt.de
 

Forschungsinteressen

  • Jüdische Religionsphilosophie der Moderne
  • Interreligiöse Studien
  • Geschichte des jüdisch-christlichen Dialogs nach 1945
  • Religiöser Pluralismus und Theologien anderer Religionen im Judentum
  • Amerikanisches Judentum

Aktuelles Forschungsprojekt:

Religiöse Positionierungen als Thema von Pluralismusdebatten in der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne (Zur Projektbeschreibung | see project description)


Kurzbiographie

Seit Januar 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im LOEWE-Forschungsprojekt über religiöse Positionierungen als Thema von Pluralismusdebatten in der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne

Dezember 2016 Promotion im Fach der Jüdischen Religionsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt

2015 - 2016 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Jüdisch-Christliche Forschung an der Universität Luzern

2012 - 2015 Stipendiatin des interdisziplinären Graduiertenkollegs „Theologie als Wissenschaft“ an der Goethe-Universität Frankfurt


Publikationen

Rezension: Susanne Talabardon, Unterm Feigenbaum. Rekonstruktionen zu einem jüdisch-christlichen Thema, Würzburg, 2011, in: Freiburger Rundbrief. Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung, Heft 3 (2012), S. 232−234.

Die Freiheit des Gewissens und die Frage nach der besten Regierungsform – Zum 220. Todestag von Moses Mendelssohn, in: MenschenRechtsMagazin Heft 1 (2006), Potsdam, S. 125-126.

„Schlaufuchs“ – Glossar der Grundbegriffe der Jüdischen Studien, erschienen 2007 am Institut für Jüdische Studien, Potsdam; neuaufgelegt 2010 für die Ausstellung „Jüdisches Ritualbad und Synagogendienerhaus“ des Städtischen Museums Frankfurt/Oder.