Neuronale Grundlagen kognitiver Funktionen

Fach: Medizinische Psychologie

Stand: WiSe 2018/19

Wie kommt die Welt in den Kopf? Wie entstehen Repräsentationen der Außenwelt in unserem Gehirn, wie behalten wir Inhalte im Gedächtnis? Methoden der Hirnforschung erlauben es, diese Gehirnfunktionen nicht-invasiv beim Menschen zu untersuchen. In der Veranstaltung werden "Brain Imaging"-Methoden wie Elektro- und Magnetenzephalografie (EEG, MEG) und funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT) vorgestellt. Diese Verfahren werden im Rahmen von Labordemonstrationen im Brain Imaging Center (fMRT) und im Institut für Medizinische Psychologie (EEG) eingeführt. Neuere Ergebnisse zu einigen grundlegenden kognitiven Prozessen und deren klinischer Relevanz werden anhand von Forschungsarbeiten (englischsprachige Originalliteratur!) dargestellt, die die Prinzipien der Funktionsweise des Gehirns verdeutlichen. Zu diesen Prozessen gehören: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Arbeitsgedächtnis und Lernen.

Scheinvergabekriterien

  • benotetes Referat (i. d. R. auf der Basis eines Artikels aus einer englischsprachigen Fachzeitschrift) mit kurzer schriftlicher Ausarbeitung (Handout)
  • keine Fehltermine

Termine

siehe Angaben in der Student WebApp unter den Wahlveranstaltungen

Leitung

Prof. Dr. Jochen Kaiser
PD Dr. Christoph Bledowski
Dr. Maren Schmidt-Kassow
Stefan Czoschke